2.Bundesligasaison 2022/23

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
Defätist
Benutzer
Beiträge: 361
Registriert: Sa, 21.02.15, 17:37

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Defätist » Mo, 30.01.23, 15:37

Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 7726
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Jahnboy » Mo, 30.01.23, 15:57

Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Dem Beitrag kann man nur zustimmen, insbesondere dem letzten Satz.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

jahni fan
Benutzer
Beiträge: 676
Registriert: Sa, 26.01.13, 16:56

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von jahni fan » Mo, 30.01.23, 16:06

Jahnboy hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:57
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Dem Beitrag kann man nur zustimmen, insbesondere dem letzten Satz.
Und trotzdem steigen jedes Jahr mindestens 2 Mannschaft aus der 2 Liga ab. Die Fehler sind leider im Sommer bei der Kaderzusammenstellung gemacht worden Wenns so einfach wär, dass ein einzelner Spieler den Nichtabstieg garantiert, dann würde ich sofort entsprechend Geld ausgeben. Nur steigst du dann doch ab fehlt dir das Geld dann die darauffolgende Saison und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du durchgereicht wirst.

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 691
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 30.01.23, 16:07

:jahn3:
Mike a.R. hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:24
Kurz mal nachgedacht, weil ja das Transferfenster bald schließt:
Der Aussenverteidiger Raphael Framberger, Eigengewächs des FC Augsburg, hat es am ersten RR-Spieltag geschafft, gleich in die "Elf des Tages" zu kommen.
So einen Aussenverteidiger hätten wir evtl. auch brauchen können :!:
Die letzten Transfermeldungen:
+++Kownacki bleibt bis Sommer bei der Fortuna
+++KSC hat Zivzivadze auf dem Radar (Der offensive georgische Nationalspieler Budu Zivzivadze (28) soll vom ungarischen Erstligisten Fehervar FC kommen.)
+++DSC verlängert mit Stammtorwart Fraisl
+++DSC holt Gremsl aus Altach (Vom österreichischen Erstligisten SC Rheindorf Altach wechselt der 28-jährige Armin Gremsl zu den Ostwestfalen)
+++Paderborn leiht Chelsea-Talent Humphreys aus (Der 19-jährige Innenverteidiger kam vorwiegend in der U21 der Londoner zum Einsatz, trainierte aber bereits mit der ersten Mannschaft.)
+++HSV verpflichtet Sturmtalent Nemeth (Die Rothosen verpflichten den ungarischen Stürmer Andras Nemeth (20) vom belgischen Erstligisten KRC Genk.)
+++Al Ghaddioui schließt sich Sandhausen an (Da brauchen wir nicht darüber reden, hätten wir sehr gut beim Jahn brauchen können, dazu den Framberger ...aber da ist halt Sandhausen einiges dem Jahn voraus. hin und wieder mal für Ablöse so einen Vrenezi ablösen, weil man da auch SH über zu langsam war etwas zu entscheiden)
usw.
+++Jahn? :sleeping:
Vermutlich wird uns in den verbleibenden Stunden nicht unser neuer Top-Torjäger präsentiert, also müssens wohl die unverlängerten und ausgeliehenen irgendwie reissen.
Da kann einem schon ganz anders werden..
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Seh ich auch so, das wäre für die nächsten Jahre erst mal Endstation.
Aber Rothammer hat im Oktober schon durchblicken lassen, dass er in Bezug auf die wirtschaftlichen Pläne des Jahn auch einkalkuliert, dass wir möglicherweise in der Dritten landen.
Da gings um das neue NLZ wenn ich mich recht erinnere.
Alle Räder stehen still, wenn dein Tennisball es will!

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 12065
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 30.01.23, 16:08

Jahnboy hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:57
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Dem Beitrag kann man nur zustimmen, insbesondere dem letzten Satz.
Auf jeden Fall!
Wenn man die 2. Bundesliga leichtfertig verschenkt, dann hilft so ein Spruch wie "Füreinander einstehen" auch nicht weiter. Das mag dann wohl beim Wunden lecken für die Jahn-Verantwortlichen so stimmen, wenn der Abstieg eingetütet ist.
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 2004
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von JAHN11 » Mo, 30.01.23, 16:39

Fußball-Papa hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:07
:jahn3:
Mike a.R. hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:24
Kurz mal nachgedacht, weil ja das Transferfenster bald schließt:
Der Aussenverteidiger Raphael Framberger, Eigengewächs des FC Augsburg, hat es am ersten RR-Spieltag geschafft, gleich in die "Elf des Tages" zu kommen.
So einen Aussenverteidiger hätten wir evtl. auch brauchen können :!:
Die letzten Transfermeldungen:
+++Kownacki bleibt bis Sommer bei der Fortuna
+++KSC hat Zivzivadze auf dem Radar (Der offensive georgische Nationalspieler Budu Zivzivadze (28) soll vom ungarischen Erstligisten Fehervar FC kommen.)
+++DSC verlängert mit Stammtorwart Fraisl
+++DSC holt Gremsl aus Altach (Vom österreichischen Erstligisten SC Rheindorf Altach wechselt der 28-jährige Armin Gremsl zu den Ostwestfalen)
+++Paderborn leiht Chelsea-Talent Humphreys aus (Der 19-jährige Innenverteidiger kam vorwiegend in der U21 der Londoner zum Einsatz, trainierte aber bereits mit der ersten Mannschaft.)
+++HSV verpflichtet Sturmtalent Nemeth (Die Rothosen verpflichten den ungarischen Stürmer Andras Nemeth (20) vom belgischen Erstligisten KRC Genk.)
+++Al Ghaddioui schließt sich Sandhausen an (Da brauchen wir nicht darüber reden, hätten wir sehr gut beim Jahn brauchen können, dazu den Framberger ...aber da ist halt Sandhausen einiges dem Jahn voraus. hin und wieder mal für Ablöse so einen Vrenezi ablösen, weil man da auch SH über zu langsam war etwas zu entscheiden)
usw.
+++Jahn? :sleeping:
Vermutlich wird uns in den verbleibenden Stunden nicht unser neuer Top-Torjäger präsentiert, also müssens wohl die unverlängerten und ausgeliehenen irgendwie reissen.
Da kann einem schon ganz anders werden..
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Seh ich auch so, das wäre für die nächsten Jahre erst mal Endstation.
Aber Rothammer hat im Oktober schon durchblicken lassen, dass er in Bezug auf die wirtschaftlichen Pläne des Jahn auch einkalkuliert, dass wir möglicherweise in der Dritten landen.
Da gings um das neue NLZ wenn ich mich recht erinnere.
Wenn das der Rothammer tatsächlich öffentlich so gesagt hat ist das der Sargnagel schlechthin.Wundert mich da die emotionslose Spielweise?
Wer soll sich da den A.... aufreissen und nach höherem streben,wenn man absteigen darf ....??.
"Naja das mit dem Abstieg war irgendwann abzusehen,jetzt sind wir wieder dort wo wir herkommen...dafür haben wir in der Regionalliga einen Ex 2.Bundesligatrainer vertraglich binden können.Dafür haben wir noch ein Multifunktionsgebäude ,1 beheizbaren Kunstrasenplatz und ein vollelektronisches Kopfballpendel.Wir sind drauf und dran sogar den Ball dazu zu bekommen...den allerdings vorerst auf Leihbasis.. Sie sehen es tut sich was beim Jahn"
= Schlagzeile der "Passauer Neuen Presse" Sportteil Regensburg im April 2026
:jahn3:

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 691
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 30.01.23, 16:47

JAHN11 hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:39
Fußball-Papa hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:07
:jahn3:
Mike a.R. hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:24
Kurz mal nachgedacht, weil ja das Transferfenster bald schließt:
Der Aussenverteidiger Raphael Framberger, Eigengewächs des FC Augsburg, hat es am ersten RR-Spieltag geschafft, gleich in die "Elf des Tages" zu kommen.
So einen Aussenverteidiger hätten wir evtl. auch brauchen können :!:
Die letzten Transfermeldungen:
+++Kownacki bleibt bis Sommer bei der Fortuna
+++KSC hat Zivzivadze auf dem Radar (Der offensive georgische Nationalspieler Budu Zivzivadze (28) soll vom ungarischen Erstligisten Fehervar FC kommen.)
+++DSC verlängert mit Stammtorwart Fraisl
+++DSC holt Gremsl aus Altach (Vom österreichischen Erstligisten SC Rheindorf Altach wechselt der 28-jährige Armin Gremsl zu den Ostwestfalen)
+++Paderborn leiht Chelsea-Talent Humphreys aus (Der 19-jährige Innenverteidiger kam vorwiegend in der U21 der Londoner zum Einsatz, trainierte aber bereits mit der ersten Mannschaft.)
+++HSV verpflichtet Sturmtalent Nemeth (Die Rothosen verpflichten den ungarischen Stürmer Andras Nemeth (20) vom belgischen Erstligisten KRC Genk.)
+++Al Ghaddioui schließt sich Sandhausen an (Da brauchen wir nicht darüber reden, hätten wir sehr gut beim Jahn brauchen können, dazu den Framberger ...aber da ist halt Sandhausen einiges dem Jahn voraus. hin und wieder mal für Ablöse so einen Vrenezi ablösen, weil man da auch SH über zu langsam war etwas zu entscheiden)
usw.
+++Jahn? :sleeping:
Vermutlich wird uns in den verbleibenden Stunden nicht unser neuer Top-Torjäger präsentiert, also müssens wohl die unverlängerten und ausgeliehenen irgendwie reissen.
Da kann einem schon ganz anders werden..
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Seh ich auch so, das wäre für die nächsten Jahre erst mal Endstation.
Aber Rothammer hat im Oktober schon durchblicken lassen, dass er in Bezug auf die wirtschaftlichen Pläne des Jahn auch einkalkuliert, dass wir möglicherweise in der Dritten landen.
Da gings um das neue NLZ wenn ich mich recht erinnere.
Wenn das der Rothammer tatsächlich öffentlich so gesagt hat ist das der Sargnagel schlechthin.Wundert mich da die emotionslose Spielweise?
Wer soll sich da den A.... aufreissen und nach höherem streben,wenn man absteigen darf ....??.
"Naja das mit dem Abstieg war irgendwann abzusehen,jetzt sind wir wieder dort wo wir herkommen...dafür haben wir in der Regionalliga einen Ex 2.Bundesligatrainer vertraglich binden können.Dafür haben wir noch ein Multifunktionsgebäude ,1 beheizbaren Kunstrasenplatz und ein vollelektronisches Kopfballpendel.Wir sind drauf und dran sogar den Ball dazu zu bekommen...den allerdings vorerst auf Leihbasis.. Sie sehen es tut sich was beim Jahn"
= Schlagzeile der "Passauer Neuen Presse" Sportteil Regensburg im April 2026
:jahn3:
Müsste das sein, kann ich gerade nicht prüfen weil ich auf Arbeit bin.
An den Wortlaut kann ich mich nicht 100% erinnern aber es war in etwa

"Wir suchen ein großes Grundstück, in RGBG ist alles so teuer, darum evtl außerhalb, und die Größe usw hängt von unseren finanziellen Mitteln ab und wir kaufen nur, was wir uns auch wirklich leisten können und das notfalls auch in der 3. Liga."
Ging auch um Kreditlaufzeiten und sowas dabei.
Aber klang für mich keinesfalls optimistisch.

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... ober-2022/
Alle Räder stehen still, wenn dein Tennisball es will!

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 691
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 30.01.23, 17:05

Fußball-Papa hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:47
JAHN11 hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:39
Fußball-Papa hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 16:07
:jahn3:
Mike a.R. hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:24
Kurz mal nachgedacht, weil ja das Transferfenster bald schließt:
Der Aussenverteidiger Raphael Framberger, Eigengewächs des FC Augsburg, hat es am ersten RR-Spieltag geschafft, gleich in die "Elf des Tages" zu kommen.
So einen Aussenverteidiger hätten wir evtl. auch brauchen können :!:
Die letzten Transfermeldungen:
+++Kownacki bleibt bis Sommer bei der Fortuna
+++KSC hat Zivzivadze auf dem Radar (Der offensive georgische Nationalspieler Budu Zivzivadze (28) soll vom ungarischen Erstligisten Fehervar FC kommen.)
+++DSC verlängert mit Stammtorwart Fraisl
+++DSC holt Gremsl aus Altach (Vom österreichischen Erstligisten SC Rheindorf Altach wechselt der 28-jährige Armin Gremsl zu den Ostwestfalen)
+++Paderborn leiht Chelsea-Talent Humphreys aus (Der 19-jährige Innenverteidiger kam vorwiegend in der U21 der Londoner zum Einsatz, trainierte aber bereits mit der ersten Mannschaft.)
+++HSV verpflichtet Sturmtalent Nemeth (Die Rothosen verpflichten den ungarischen Stürmer Andras Nemeth (20) vom belgischen Erstligisten KRC Genk.)
+++Al Ghaddioui schließt sich Sandhausen an (Da brauchen wir nicht darüber reden, hätten wir sehr gut beim Jahn brauchen können, dazu den Framberger ...aber da ist halt Sandhausen einiges dem Jahn voraus. hin und wieder mal für Ablöse so einen Vrenezi ablösen, weil man da auch SH über zu langsam war etwas zu entscheiden)
usw.
+++Jahn? :sleeping:
Vermutlich wird uns in den verbleibenden Stunden nicht unser neuer Top-Torjäger präsentiert, also müssens wohl die unverlängerten und ausgeliehenen irgendwie reissen.
Da kann einem schon ganz anders werden..
Defätist hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 15:37
Ein Abstieg in die 3. Liga ist nicht nur finanziell ein Nachteil. Aus dem Sumpf der 3. Liga wieder rauszukommen ist extrem schwierig. München 1860 versucht dies seit Jahren vergeblich.
In der 3. Liga hat man 19 Konkurrenten die nach oben wollen. Es sind 38 Spiele, vier mehr als in der 2. Liga. Wenn man aufsteigen will, muss man 38* mit 120% spielen. Die 2. Liga hältst, wenn mit 80-90% des Potentials gespielt wird(vorausgesetzt ein einigermaßen gut zusammengestellter Kader). Um aus der 3. Liga nach oben rauszukommen brauchts viel Geld für Topspieler und viel Glück. Oder kurz: die 2. Liga zu halten ist einfacher, als aus der 3. Liga aufzusteigen.
Seh ich auch so, das wäre für die nächsten Jahre erst mal Endstation.
Aber Rothammer hat im Oktober schon durchblicken lassen, dass er in Bezug auf die wirtschaftlichen Pläne des Jahn auch einkalkuliert, dass wir möglicherweise in der Dritten landen.
Da gings um das neue NLZ wenn ich mich recht erinnere.
Wenn das der Rothammer tatsächlich öffentlich so gesagt hat ist das der Sargnagel schlechthin.Wundert mich da die emotionslose Spielweise?
Wer soll sich da den A.... aufreissen und nach höherem streben,wenn man absteigen darf ....??.
"Naja das mit dem Abstieg war irgendwann abzusehen,jetzt sind wir wieder dort wo wir herkommen...dafür haben wir in der Regionalliga einen Ex 2.Bundesligatrainer vertraglich binden können.Dafür haben wir noch ein Multifunktionsgebäude ,1 beheizbaren Kunstrasenplatz und ein vollelektronisches Kopfballpendel.Wir sind drauf und dran sogar den Ball dazu zu bekommen...den allerdings vorerst auf Leihbasis.. Sie sehen es tut sich was beim Jahn"
= Schlagzeile der "Passauer Neuen Presse" Sportteil Regensburg im April 2026
:jahn3:
Müsste das sein, kann ich gerade nicht prüfen weil ich auf Arbeit bin.
An den Wortlaut kann ich mich nicht 100% erinnern aber es war in etwa

"Wir suchen ein großes Grundstück, in RGBG ist alles so teuer, darum evtl außerhalb, und die Größe usw hängt von unseren finanziellen Mitteln ab und wir kaufen nur, was wir uns auch wirklich leisten können und das notfalls auch in der 3. Liga."
Ging auch um Kreditlaufzeiten und sowas dabei.
Aber klang für mich keinesfalls optimistisch.

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... ober-2022/
Nicht falsch verstehen, er hat nicht direkt gesagt, dass er schon diese Saison damit rechnet, aber im Allgemeinen wird das mit einkalkuliert.
Ist zu nem gewissen Grad wohl auch vernünftig.
Aber eben auch nicht sehr zuversichtlich.
Alle Räder stehen still, wenn dein Tennisball es will!

jahni fan
Benutzer
Beiträge: 676
Registriert: Sa, 26.01.13, 16:56

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von jahni fan » Mo, 30.01.23, 17:35

Was soll daran falsch sein einen Abstieg mit einzukalkulieren. Alles andere wäre grob fahrlässig.
Schaut euch mal die aktuellen Zweitligisten an und ihr werdet feststellen dass auch Vereine wie Darmstadt, Paderborn, Karlsruhe, Braunschweig, Kaiserslautern vor nicht allzulanger Zeit Dritte Liga gespielt haben.
Bin froh das wir so ein seriöses Management haben und nicht irgendwelche Traumtänzer die davon ausgehen, dass unser ach so großer SSV Jahn auf ewig in der zweiten Liga spielen wird. In einer Stadt in der man nichtmal den Stadion-Namen gewinnbringend vermarkten kann.

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 691
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 30.01.23, 17:45

jahni fan hat geschrieben:
Mo, 30.01.23, 17:35
Was soll daran falsch sein einen Abstieg mit einzukalkulieren. Alles andere wäre grob fahrlässig.
Schaut euch mal die aktuellen Zweitligisten an und ihr werdet feststellen dass auch Vereine wie Darmstadt, Paderborn, Karlsruhe, Braunschweig, Kaiserslautern vor nicht allzulanger Zeit Dritte Liga gespielt haben.
Bin froh das wir so ein seriöses Management haben und nicht irgendwelche Traumtänzer die davon ausgehen, dass unser ach so großer SSV Jahn auf ewig in der zweiten Liga spielen wird. In einer Stadt in der man nichtmal den Stadion-Namen gewinnbringend vermarkten kann.
Nichts ist falsch daran, wie gesagt ist vernünftig.
Aber ursprünglich ging es ums Thema 3. und dazu meinte ich, dass Rothammer das mit einkalkuliert hat.
Und natürlich ist das für einen Fan bitter zu hören.

Warum sollten wir nicht ewig in der 2. spielen? Wenn es 6 Jahre geklappt hat, warum sollte es nicht weiterhin klappen wenn man den Kader vernünftig plant und solide Rahmenbedingungen schafft?
In den vergangenen 6 Jahren sind wir sicherlich nicht ärmer geworden, also müsste man langsam aber stetig etwas generiert haben, das man teilweise in den Kader zurückfließen lassen kann.
Oder sehe ich da etwas falsch?
Alle Räder stehen still, wenn dein Tennisball es will!

Benutzeravatar
Rammstein
Benutzer
Beiträge: 2945
Registriert: Do, 07.08.03, 19:49

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Rammstein » Mo, 30.01.23, 17:49

Ich erinnere mich das damals gesagt wurde , dass wenn wir uns mal 3-5 Jahre in der Liga halten auch andere Ziele möglich sind (auch Finanziell)
Aber was ist seit dem Aufstieg passiert was nach vorne zeigt? NICHTS!
Man ist jedes Jahr die graue Maus.... Steine statt beine...
Und Irgendwann gehts halt mal in die Hose!
weil's besser miteinander geht!

http://www.ratisbonafanatica.de

finzelberg
Benutzer
Beiträge: 1613
Registriert: Fr, 21.04.17, 10:45
Wohnort: Chiemgau

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von finzelberg » Mo, 30.01.23, 19:00

Ich seh es schon kommen :
Wir werden 16 ter , Relegation gegen 1860 , Löwen gelingt mit 1-1 u 2-0 die Revanche :rotwerd:
Muss meine Glaskugel dringend entsorgen :jahn3:

Benutzeravatar
Clondykes
Benutzer
Beiträge: 993
Registriert: Fr, 23.05.08, 10:23
Wohnort: Prüfening

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Clondykes » Mo, 30.01.23, 20:01

Wie ich bereits im Oktober 22 im Thread Cherftrainer MS schrieb:
Clondykes hat geschrieben:
Di, 04.10.22, 19:59
Jahnboy hat geschrieben:
Di, 04.10.22, 18:38
Rothammer hat im Jahnstudio Mersad gerade weiterhin einen Freifahrtschein erteilt. Die Trainerfrage stellt sich nicht und man steht weiter total hinter MS...
Dann ist für mich klar wer den Abstieg, falls er kommt zu verantworten hat!
Damit ist das wenigstens geklärt... Mehr Realitätsverweigerung geht nicht.
Sollten wir dieses Jahr wirklich absteigen, tragen die Verantwortung dafür zu 100% die sog. "Gremien" allen voran deren Vorsitzender HR, der ja bekanntlich keinen Hehl daraus macht zu erzählen, von Fußball keine Ahnung zu haben!

Einen Owusu zu verpflichten als "Wunschstürmer" sagt alles..
Einen Spieler der 6 Monate Zeit hatte und in jedem Training war (Singh) im ersten Spiel nicht von Anfang an zu bringen weil er nicht 90 Minuten gehen kann? (WTF)

Gut in Stilz haben wir uns wohl alle "getäuscht", aber auch das ist grob fahrlässig..
Stellst nach vorangegangenem Auswahlverfahren mit Einstellungstests den Typen ein, der nicht mal auf dem Schirm hat den wertvollsten Spieler beim Verband anzumelden... (aber wie gesagt ich hätte mir von RS auch mehr erwartet)

Wir mögen wirtschaftlich ein solider und kaufmännisch vorbildlich geführter Club sein. Aber auf den Positionen die das Sportliche betreffen gibt es m.M. nach massiven Handlungsbedarf!

Und das Letzte was hilft ist Nibelungentreue.. Man kann auch Freunde bleiben und trotzdem einem anderen das Ruder übergeben.
In St. Pauli ist Schulz immer noch Legende, ohne demontiert worden zu sein..

Wir brauchen neue sportliche Impulse - das geht am einfachsten und billigsten mit einem neuen Trainer.. Wenn man schon so arg von der Qualität des Kaders überzeugt ist..

chiemseebazi
Benutzer
Beiträge: 178
Registriert: So, 28.02.16, 10:25

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von chiemseebazi » Di, 31.01.23, 12:59

ZU HR : Ich war beim Neujahrsempfang vor 6 Jahren dabei, es war das Jahr in der 3.Liga, HR schwärmte damals davon das der Jahn nun zu den 50 erfolgreichsten Clubs gehört ( man war gerade in die 3.Liga aufgestiegen). das sagt alles, er hat die Ziele nie verändert, in seinen Augen gehört der Jahn nicht zu den Top 30 sondern zu den Top 50. also macht ihm ein Abstieg in die 3.Liga nix aus. Nebenbei bemerkt haben Ingoldorf und 60 den Trainer rausgeschmissen, früher als Sebert, Weinzierl,Herrlich,Beierlorzer unsere Trainer waren hätte man Angst haben müssen das die jetzt bei denen anfragen, bei unserem jetzigen Erfolgscoach brauchen wir da keine Sorgen haben...

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 7726
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Jahnboy » Di, 31.01.23, 16:14

Und noch ein Neuer für Sandhausen...
Der SV Sandhausen verstärkt sein Mittelfeld für die Rückrunde mit Paderborns Marcel Mehlem. Der Bruder des Darmstädters Marvin schließt sich dem SVS leihweise bis Saisonende an. Damit erfüllt der SC Paderborn dem 27-Jährigen den Wunsch, "durch eine Leihe mehr Spielpraxis sammeln zu können", so SCP-Sportgeschäftsführer Benjamin Weber: "Wir haben intensiv darüber gesprochen und sind davon überzeugt, dass die Leihe nach Sandhausen für alle Beteiligten aktuell die beste Lösung ist."
https://www.kicker.de/fussball/transfermarkt
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

finzelberg
Benutzer
Beiträge: 1613
Registriert: Fr, 21.04.17, 10:45
Wohnort: Chiemgau

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von finzelberg » Mi, 01.02.23, 16:07

Wenn man bedenkt ,dass wir letzte Saison mit 40 Punkten u einem relativ guten Torverhältnis von 50-51 nur 15 ter wurden ,
u dabei auswärts 18 Punkte holten ( 4-6-7) , dann kann es selbst Daueroptimisten wie mir :schreck: werden angesichts unserer jetzigen Auswärtsbilanz mit ganzen 6 Pünktchen ( 2-0- 7) .
Um noch auf 18 Auswärtspunkte zu kommen wäre ein Auswärtsschnitt von 1,5 !!!! erforderlich . (4-4 )
Wo sollen die herkommen :confused:
KSC , Magdeburg , SVS , Hansa , EB ,FCN , Kiel , Pauli :lookaround:
Da müssten wir schon gaaaaanz anders auftreten .

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 12638
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von zabo » Mi, 01.02.23, 16:28

wir treten oft gut auf , bis zum indiv.Fehler
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 691
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Fußball-Papa » Do, 02.02.23, 8:08

Geht denn von euch jemand zum Fangespräch?
Würde mich doch sehr interessieren, aber muss arbeiten.
Vielleicht entlockt man den Herrschaften ja irgendetwas, das über die üblichen Floskeln hinausgeht.
Alle Räder stehen still, wenn dein Tennisball es will!

HZ
Benutzer
Beiträge: 3019
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von HZ » Do, 02.02.23, 15:08

Kann auch nicht kommen. Zu kurzfristig angesetzt.
Ein Bericht hier wäre super.

Walderbachfan
Benutzer
Beiträge: 1165
Registriert: So, 02.09.18, 19:25

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Walderbachfan » Do, 02.02.23, 18:30

Mich würde sehr interessieren, ob wir finanziell tatsächlich nicht in der Lage sind, uns in der Winterpause zu verstärken.
Beziehungsweise ob die anderen Vereine der 2. Liga uns in der Beziehung tatsächlich alle ein Stück voraus sind.
Ich kann das leider nicht einschätzen.
Wenn dem so sein sollte, muss ich das akzeptieren.
Wenn wir aber die finanziellen Möglichkeiten hätten, einen oder 2 gute Spieler zu holen und darauf verzichten, dann wäre das in der jetzigen Situation ziemlich fahrlässig.
Von Tobias Werner höre ich leider viel zu wenig. Versteckt er sich ?

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 12638
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von zabo » Do, 02.02.23, 20:42

also dass fast alle mehr Geld, mehr Tvgeld haben ist bekannt
daher wenn 2 bieten, hadt du kaum Chancen

aber dennoch auch keine Risikobereitschaft
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Walderbachfan
Benutzer
Beiträge: 1165
Registriert: So, 02.09.18, 19:25

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Walderbachfan » Fr, 03.02.23, 9:37

Auch unser Verhalten enthält eine große Risikobereitschaft.
Wir stehen nämlich an der Schwelle zum Abstieg - vor allem wenn das Spiel gegen die Arminia nicht gewonnen wird - und unternehmen nichts dagegen.
Ein Abstieg in die 3. Liga würde uns sehr viel teurer zu stehen kommen als die Verpflichtung von guten Neuzugängen.
Aber wie gesagt: wenn es keine Möglichkeiten gab, Spieler zu verpflichten, die uns wirklich weiter helfen, dann sehe ich das ein.
Aber wir sind voll im Risiko.

Stoile9
Benutzer
Beiträge: 789
Registriert: Di, 26.07.11, 12:02

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Stoile9 » Mo, 06.02.23, 11:26

In dieser Saison ist es einfach ein Gemengelage aus vielen ungünstigen Faktoren.

1. Die Mannschaft
Der Jahnsinn der letzten Jahre und der absolute Wille den Abstieg zu verhindern fehlt. Gefühlt hat 1/3 der Mannschaft nen auslaufenden Vertrag und 1/3 hat ohnehin nur einen Leihvertrag. Sind vielleicht manche im Kopf schon weg? Dazu kommt dann freilich noch großes Verletzungspech, z.B. dass auch diese Woche dann auch noch ein Breitkreuz, Makridis und Caliskaner ausfallen oder unser einzig tauglicher Stürmer nur halb fit ist.

2. Der Trainer
Ich halte Mersad insgesamt für einen soliden, nicht überragenden Trainer. Er holt halt leider nicht das MEHR aus der Mannschaft raus, wie es z.B. ein Schuster in Lautern grade schafft, denn die sind auch nicht besser aufgestellt als wir. Unverständlich finde ich, dass er sich Woche für Woche in Platitüden über fehlendes Matchglück verliert. 1-2x lass ich mir das eingehen aber wenn es so oft passiert, läuft schon viel anderes falsch und nicht bloß Glück oder Unglück. Was man ihm irgendwo zu Gute halten muss: fast alle Spieler, die von uns (auch mir) in den letzten Jahren immer gefordert und von Mersad ignoriert wurden, habe auch woanders „bewiesen“, dass sie Galaxien von Zweitliganiveau entfernt sind. Derstroff, Dej, Heister, Palacios, Becker und ganz besonders Zwarts sind oder waren selbst eine Liga drunter nur Ersatz.

3. Sportliche Leitung und Transferpolitik
Über Stilz brauchen wir eigentlich nicht mehr zu sprechen. Er hat viel zu viele Leihspieler geholt und damit auch die Lage von Werner enorm erschwert. Mir ist darüberhinaus auch klar, dass wir deutlich geringere Mittel haben als viele unserer Mitkonkurrenten (Fürth, Glubb, Pauli, leider Sandhausen). Aber es kann doch auch nicht sein - bei all dem Geschwafel von den ach so tollen Zahlen - dass wir transfertechnisch so unfassbar winzige Brötchen backen, dass wir fast ausschließlich Leihspieler holen (können) oder Spieler, die selbst bei Konkurrenten nur C-Ware sind. Vor der Winterpause muss doch jedem klar gewesen sein, dass der Kader riesige Löcher hat, dazu haben alle um uns rum aufgerüstet wie die Weltmeister. Und was machen wir? Nix. Es kann doch nicht sein, dass wir nicht mal das Geld zusammenkratzen können, um einen Stürmer wie Al-Ghaddioui oder Wintzheimer (bzw. ähnliches Format) an Land zu ziehen. Und wenn ich dann lese, dass wir an einem Matanovic dran waren (15 Spiele NULL Tore) weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll? Ist das wirklich alles was wir drauf haben? Ein Null-Tore Ersatzspieler von einem Abstiegskonkurrenten….in der Hoffnung, dass er bei uns plötzlich das Fußballspielen lernt. Wieso holen wir nicht auch einmal so einen alten Haudegen wie Braunschweig in Anthony Ujah? So sparst du dich einfach zu Tode…..

4. Jugend
Prinzipiell verstehe ich es ja voll, dass ein Verein von unserer Größe in die Zukunft investiert. Diesen Weg muss man auch gehen langfristig. Aber wenn ich in die Kader/Aufstellungen der anderen Zweitligisten schaue, sehe ich überall mindestens einen Spieler aus dem Nachwuchs. Bei uns schafft es ein Schmidt oder letztens Graf in der Not mal auf die Bank. Aber sonst?

Kurzgesagt: Unser fragiles Kartenhaus ist seit Kellers Abgang eingestürzt - wie ich es jahrelang befürchtet habe - und es zeigt sich, dass wir in vielen Bereichen von seiner Genialität am Transfermarkt gelebt haben (aktuelles Bsp. Huseinbasic in Köln), sein(e) Nachfolger versuchen jetzt ähnlich wie er die Diamanten zu finden, greifen aber bisher ziellos vorbei. Und jetzt stehen wir nach Jahren der Stabilität wieder am Scheideweg zum Chaos.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 12065
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 06.02.23, 14:09

von Stoile9 » Mo 6. Feb 2023, 12:26
Vor der Winterpause muss doch jedem klar gewesen sein, dass der Kader riesige Löcher hat, dazu haben alle um uns rum aufgerüstet wie die Weltmeister. Und was machen wir? Nix. Es kann doch nicht sein, dass wir nicht mal das Geld zusammenkratzen können, um einen Stürmer wie Al-Ghaddioui oder Wintzheimer (bzw. ähnliches Format) an Land zu ziehen. Und wenn ich dann lese, dass wir an einem Matanovic dran waren (15 Spiele NULL Tore) weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll? Ist das wirklich alles was wir drauf haben? Ein Null-Tore Ersatzspieler von einem Abstiegskonkurrenten….in der Hoffnung, dass er bei uns plötzlich das Fußballspielen lernt. Wieso holen wir nicht auch einmal so einen alten Haudegen wie Braunschweig in Anthony Ujah? So sparst du dich einfach zu Tode…..
So was von auf den Punkt gebracht :ok:
Und bei so einem Verhalten könnt ich nur kotzen. Amateurhafter geht es nicht!
Da wundert es nicht, dass man als Jahresmotto "Füreinander da sein" gewählt hat.
Rothammer ist für Mersad da, Mersad für die immer gleichen Ausreden da, Hausner für die Verwaltung da, Lesser fürs Geld verwalten da, Werner fürs Besänftigen da, und die Mannschaft ist bald nimmer da.
:wut:
...würde mich nicht wundern, wenn man für die 3. Liga schon einen Plan hätte:
"Mit unserer U21+U19 in der 3. Liga spielen/bestehen wollen."
:surrender:
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 12638
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 2.Bundesligasaison 2022/23

Beitrag von zabo » Mo, 06.02.23, 15:38

ja weil Stilz völlig überfordert war und TW scheienbar auch keine Beziehungen etc. hat
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa