Aktuelle Zeit: Fr, 17.08.18, 9:43




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 265 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 14:10 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5887
tomkarl hat geschrieben:
In meinen Augen war Mascherano mit Abstand der beste Spieler am Platz.
Ziemlich schwach der Schiri, denn Neuer hätte vom Platz fliegen müssen, plus Elfmeter f. Argentinien und der Agiuero hätte Gelb-rot bekommen müssen.
Unterirdisch Tom Bartels, der während des WM- finales nichts besseres zu tun hal, als die deutschen Soldaten in Afghanistan zu grüßen......., dazu unser kriegsgeiler Bundespräsi mit Dauergrinsen, schwer auszuhalten diese Bilder, wenngleich die beste Mannschaft mit dem besten Trainer des Turniers gewonnen hat, das muss man anerkennen.


Kriegsgeiler Bundespräsi ? Geht's noch ?
:wand:
und ist es so schlimm wenn ein Bundespräsident sich freut dass wir den WM Titel holen.
Also was manche hier für einen Müll schreiben tut schon weh...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 14:59 
Offline
Benutzer

Registriert: So, 17.04.11, 9:29
Beiträge: 2741
Rotweiß hörst Du keine Nachrichten, liest keine Zeitung oder nur den Sportteil?

In einem Rundfunkinterview hat Bundespräsident Gauck am Samstag sein Eintreten für eine stärkere internationale Rolle Deutschlands untermauert. Bundeswehreinsätze dürften nicht von vornherein ausgeschlossen werden, sagte Gauck.

Bundeswehreinsätze sind durchaus mit kriegerischen Handlungen verbunden, wie man weiß.
Ein Bundespräsident darf sich natürlich über den WM Sieg freuen, aber kriegerische Einsätze in fremden Ländern gutheißen geht gar nicht.
Also bevor du anderen Müll andichtest, frag dich doch mal was Du da von Dir gibst.

_________________
Rettet den Regenwald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 15:16 
Offline
Benutzer

Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Beiträge: 2544
Wohnort: Regensburg
Ronni hat geschrieben:
Rotweiß hörst Du keine Nachrichten, liest keine Zeitung oder nur den Sportteil?

In einem Rundfunkinterview hat Bundespräsident Gauck am Samstag sein Eintreten für eine stärkere internationale Rolle Deutschlands untermauert. Bundeswehreinsätze dürften nicht von vornherein ausgeschlossen werden, sagte Gauck.

Bundeswehreinsätze sind durchaus mit kriegerischen Handlungen verbunden, wie man weiß.
Ein Bundespräsident darf sich natürlich über den WM Sieg freuen, aber kriegerische Einsätze in fremden Ländern gutheißen geht gar nicht.
Also bevor du anderen Müll andichtest, frag dich doch mal was Du da von Dir gibst.



Und deswegen ist Herr Gauck ein kriegsgeiler Präsident? So ein Müll ist in der Tat kaum auszuhalten! Wenn sich manche User nicht über den WM Sieg freuen können....einfach mal nix schreiben und nicht den anderen Usern die Freude madig machen....und einen geschätzten Bundespräsidenten beleidigen.


Zuletzt geändert von BW am Mo, 14.07.14, 15:19, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 15:17 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5887
Ronni, ich schaue sehr wohl die Nachrichten und auch den Sportteil :wink:

Hör Dir halt nochmal genau das gesamte Interview an oder noch besser lies Dir mal den Link durch bevor Du wieder drauf los schreibst und nur irgendwas Aufgeschnapptes weitergibst :rolleyes:
http://www.cicero.de/weltbuehne/militae ... rfen/57766

Was hat dies bitte mit einem "Kriegsgeilen Bundespräsi" zu tun :?:
Sorry aber solche Aussagen über den Bundespräsi sind für mich Müll...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 15:35 
Offline
Benutzer

Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07
Beiträge: 384
...es kommt halt darauf an, in welchen Medien man sich informiert.
Hr. Gauck hat bereits bei der SIKO in München im Februar 2014 deutsche MIlitäreinsätze im Ausland gefordert, und Pazifisten als "faul" bezeichnet.
Seither wiederholt er das mehr oder weniger subtil bei jedem sich bietenden Anlass. Wer das nicht erkennt, verweigert den Erkenntnisgewinn.
Im Partypatriotismus und "Schlandfieber" kann man sowas schon mal wegdrücken, scheinbar funktioinierts wieder mal prächtig............, nur wenn man das anspricht, heißts ja gleich, man gönnt dem Team den Erfolg nicht. So ist aber nicht, ich gönne jedem Einzelnen den Erfolg, aber nicht einem Gauck und einer Merkel, die in der Kabine neben den "Helden" steht und sich im Erfolg badet, als ob sie was dafür getan hätte.........


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 15:51 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5887
eben , es kommt drauf an in welchen Medien man sich informiert...darum auch der Link zu der Stellungnahme und Analyse eines neutralen Magazins für politische Kultur !
Das hat Null und Nix damit zu tun dass sich Leute wegen der WM nicht Politisch informieren wollen
Des weiteren wäre ich mit solchen Aussagen etwas vorsichtig im Internet, nicht alles bleibt anonym.
Und egal welches Land WM geworden wäre, die Präsidenten des jeweiligen Landes wären auch mit Sicherheit bei den Spielern gewesen.

So und jetzt hoffentlich wieder Back to Topic...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 16:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Beiträge: 2745
Wohnort: Neutraubling
rotweiß* hat geschrieben:
...So und jetzt hoffentlich wieder Back to Topic...

Das hoffe ich auch sehr stark.

_________________
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 16:53 
Offline
Benutzer

Registriert: So, 17.04.11, 9:29
Beiträge: 2741
Moartl warte noch einen Augenblick mit Deinem Wunsch nach back to Topic:
Man kann nicht etwas als Müll bezeichnen, was in ganz Deutschland stark diskutiert wird.
2/3 der Deutschen sind gegen stärkere Einsätze der Bundeswehr im Ausland.

Und Rotweiß, weil der Cicero sich Magazin für Politische Kultur nennt, ist er noch lange nicht neutral wie Du meinst. Er bemüht sich zwar sich den Anstrich eines Liberalen Blattes zu geben, wenn man aber seine Inhalte genauer durchforstet, dann erkennt man, dass er neoliberalistische, also keine neutralen Positionen vertritt. Außerdem könnte ich Dir das Wochenmagazin "Der Freitag" entgegen halten, lies was die über Gauck schreiben. Dieses Blatt bezeichnet sich als linksliberal.
Es gibt übrigens so gut wie kein Magazin, ich meine damit die Großen wie Zeit, Spiegel, Focus, Stern etc. in Deutschland, dass neutral berichtet. Zur eigenen Meinungsbildung gehört auch die Meinung der anderen und das beherzigt der deutsche Journalismus.

_________________
Rettet den Regenwald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.07.14, 21:30 
Offline
Benutzer

Registriert: Do, 01.11.12, 16:49
Beiträge: 1237
zabo hat geschrieben:
und zu Neuer
er war vorher am ball, hat zunächst klar den Ball gespielt - also auch kein Elfer und keine rote Karte

Das kann doch nicht Dein Ernst sein...

Das war ganz klar "Gefährliches Spiel" von Neuer, indem er mit dem Knie voraus an den Kopf von Higuain springt. Ich glaub, in den Fußball-Regeln nennt man so etwas auch "rücksichtsloses Einsteigen". Und da ist es egal, ob er den Ball spielt oder nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=9PJz7OLCScA

Bild

Bild

Glück gehabt, Neuer. Denn das hätte durchaus Elfmeter und eine rote Karte sein können/müssen. Krasserweise hat der Schiri aber auf Foul von Higuain entschieden...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 8:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Beiträge: 2745
Wohnort: Neutraubling
Ronni hat geschrieben:
Moartl warte noch einen Augenblick mit Deinem Wunsch nach back to Topic...

Guten Morgen Ronni.
Nein, ich warte nicht. Hier geht es um die Fußball WM 2014, wie in der Überschrift klar ersichtlich ist. Wenn ihr euch öffentlich über außenpolitische Themen auseinandersetzen wollt, dann öffnet bitte in der Rubrik "Off Topic" einen passenden Beitrag dazu und schreibt euch dazu aus.

_________________
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 8:13 
Offline
Benutzer

Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Beiträge: 2657
Wohnort: Regensburg
Tatsache ist doch, dass der Erfolg der deutschen Fußballnationalmannschaft instrumentalisiert wird.
Laut Nachrichten von gestern belebt der Erfolg die Exporte Deutschlands (ARD-BÖRSENNACHRICHTEN) und das Ansehen DEUTSCHLANDS.
Gauck ist der Präsident und Gauck fordert, dass Krieg Normalität werden soll.
Dafür wurde er zurecht nicht nur in diesem Forum kritisiert.
Für die meisten Deutschen ist das noch nicht so, dass es normal ist, dass die BW im Ausland die Interessen Deutschlands verteidigen soll.
Wie schon geschrieben sind 2/3 der Deutschen gegen Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland.

Man kann doch auch mal in einem Fußballforum unter dem Motto Sonne, Samba, Sieg schreiben, dass unser Präsident fordert, dass wir endlich begreifen müssen, dass Kriegseinsätze der BW im Ausland ein Normalzustand werden sollen.
Ob das geil ist oder Kalkül- egal!

Bei all dem Erfolg der Deutschen Nationalmannschaft bleibt bei mir ein fader Beigeschmack wenn Gauck unsere Spieler bei der Siegerehrung umarmt und herzt.
Das hätte ein Präsident eines anderen Landes mit seinen Spielern wohl auch getan.
Aber wird das Ganze dadurch besser?

Ich gehe doch mal davon aus, dass die Mehrheit der Jahnfans gegen Kriege und Kriegseinsätze der BW im Ausland ist.

Also: kritisiert bitte nicht Antikriegsposts sondern freut Euch, dass User wie tomkarl wohl aus der Geschichte gelernt haben.
Deshalb versteh ich auch nicht, dass man gleich wieder zur Tagesordnung back to topic zurückkehren soll.

Wie schrieb schon Carl von Clausewitz: Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 8:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Beiträge: 2745
Wohnort: Neutraubling
Ich habe hier keinen einzigen Beitrag, noch einen User kritisiert. Gegen einen kurzen Einwurf ist auch nichts einzuwenden, solltet ihr jedoch das Bedürfnis haben euch ausführlich darüber auszutauschen, dann öffnet dazu einen eigenen Beitrag das ist doch nicht so schwierig.

_________________
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 14:34 
Offline
Regensburger im Exil

Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Beiträge: 2242
Wohnort: München
Moartl hat geschrieben:
Ich habe hier keinen einzigen Beitrag, noch einen User kritisiert. Gegen einen kurzen Einwurf ist auch nichts einzuwenden, solltet ihr jedoch das Bedürfnis haben euch ausführlich darüber auszutauschen, dann öffnet dazu einen eigenen Beitrag das ist doch nicht so schwierig.


nö, finde nicht, dass man ein eigenes Thema aufmachen sollte. Heißt ja hier: "Die Fußball WM 2014 in Brasilien" und nicht "Kritikloses Feiern des 4. WM-Titels".

Zudem bin ich immer wieder überrascht, wie leicht sich manch einer offensichtlich verarschen lässt. Da wird ständig gepredigt, Politik hat beim Fußball nichts zu suchen und dann steht der Gauk, der widerliche Kriegstreiber, in der Kabine und versucht genauso wie die Merkel, die meinungslose Wirtschaftslobbyisten, Bilder zu schaffen, die abstoßender nicht sein könnten. Reinste Anbiederung!! Das mag zwar volksnah und populistisch sein, staatsmännisch ist das mit nichten und für die kulturelle Entwicklung unserer Gesellschaft reinstes Nervengas!! In alle Welt Waffen verkaufen (CDU, SPD, Grüne), ohne mit der Wimper zu zucken, als PASTOR (!!!!) kriegerische Auslandseinsätze fordern und dann in der Kabine stehen, während in Gaza Menschen von deutschen Bomben zerfetzt werden. Das ist krank! Das ist heuchlerisch!

Darüber hinaus fehlt den Menschen in unserer Gesellschaft das Zusammengehörigkeitsgefühl, die Solidarität. Der Kapitalismus setzt auf Arbeitsteilung, sowohl zwischen Geschlechtern als auch zwischen Klassen. Einmal alle zwei Jahre dürfen dann mal eben alle zusammenstehen und das Gefühl einer Solidargemeinschaft spüren, die durch die derzeitige politische Elite zweckentfremdet wird. Ich warte nur noch darauf, dass Gauk in einer Rede sagt, "genauso wie bei der Fußball-WM zur Nationalmannschaft, müssen wir Deutschen auch im Afghanistankrieg zu unseren Soldaten halten" inklusive Public Viewing vor dem Reichstag....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 18:18 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5887
Riesenempfang heute in Berlin !
und die kleinen Showeinlagen der einzelnen Spielergruppen waren auch sehr gut und witzig einstudiert
Wobei natürlich jetzt bestimmt wieder einige sagen werden das mit den "So gehen die Gauchos..." politisch nicht korrekt ist :wink:
Sogar Helene Fischer durfte ihr "Atemlos" live auf der Bühne mit der Mannschaft zum Besten geben :ok:

Der Empfang dann am Münchner Flughafen, für den Großteil der Bayernspieler, war da schon etwas ruhiger mit der Blaskapelle und Ministerpräsidenten.
Der Thomas Müller dieser Ur-Bayer ist einfach ein richtiges Original :ok:
Der Schweini küsste ja sogar den bayerischen Boden.
Politisch wahrscheinlich auch nicht korrekt aber trotzdem scheißegal :-D

Schade nur dass Manuel Neuer nicht die verdiente Auszeichnung zum besten Spieler der WM erhalten hat. Für mich war er der Beste.

WELTMEISTER :kneitinger:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 19:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Beiträge: 9129
Wohnort: Naabtal
rotweiß* hat geschrieben:
Der Thomas Müller dieser Ur-Bayer ist einfach ein richtiges Original :ok:
WELTMEISTER :kneitinger:


Weil das alte Video mit Müller nicht mehr geht
Klappe Müller zum Zweiten:
http://www.youtube.com/watch?v=8eb4tWf7_1Y :lol2:

_________________
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 19:37 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5887
Mike a.R. hat geschrieben:
rotweiß* hat geschrieben:
Der Thomas Müller dieser Ur-Bayer ist einfach ein richtiges Original :ok:
WELTMEISTER :kneitinger:


Weil das alte Video mit Müller nicht mehr geht
Klappe Müller zum Zweiten:
http://www.youtube.com/watch?v=8eb4tWf7_1Y :lol2:



Merci !
Habs schon auf etlichen Internetseiten versucht aber es war überall gesperrt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.07.14, 21:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Beiträge: 9129
Wohnort: Naabtal
Bilder, die uns Fernsehen und FIFA nicht zeigen wollten:
http://www.t-online.de/sport/fussball/wm/id_70243338/wm-2014-was-uns-das-fernsehen-und-die-fifa-nicht-zeigte.html

_________________
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 7:51 
Offline
Benutzer

Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Beiträge: 2657
Wohnort: Regensburg
Rassismus und aggressiver Patriotismus zum WM Finale- ein, wie ich finde lesenswerter Artikel aus Fußball gegen Nazis.de
("Sieg" zu schreien öffnet oft auch die Tür für das anschließende H... durch Nazis- Anm. von mir)

Fussball-gegen-Nazis.de und Netz-gegen-Nazis.de haben die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 kontinuierlich begleitet, was ihre rassistischen, homophoben und sonstigen menschenfeindlichen Ausfälle angeht. Am Sonntag spielte nun die deutsche Mannschaft gegen Argentinien im Finale und gewann - doch auch die Freude daran wird instrumentalisiert, um aggressiven Nationalismus bis zum offenen Rechtsextremismus in die Welt posaunen zu können. Wir wollen niemand den Spaß verderben - wir dokumentieren nur, wie andere das tun. Update 15.07.: Leider feiert auch die deutsche Nationalmannschaft mit Abwertung der Gegner.

Von Simone Rafael

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 findet außer im realen Leben auch auf Twitter und Facebook statt - dadurch werden all die gelernten und im kollektiven Gedächtnis verankerten rassistischen Bilder und nationalsozialistischen Zitate im Internet wie im realen Leben vielleicht nicht mehr, aber zumindest sichtbarer als bei den vergangenen Fußballweltmeisterschaften. Dass nach Großereignissen, die Menschen nach Nationalitäten teilen, Rassismus und andere Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ansteigen, hat die Forschung bereits nachgewiesen (sueddeutsche.de), ebenso den Anstieg von häuslicher Gewalt - und zwar unabhängig davon, ob die eigene Mannschaft gewinnt oder verliert (horizont.net). Der Presse und auch den Polizeipressestellen erscheinen "Sieg Heil"-Rufe oder "Hitlergrüße" oft zu nichtig, um sie zu berichten. Doch in den Sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook schwellen die "Einzelfälle" an zu einem deutschlandweiten Chor der Hass-Gesten, der die Feier-Stimmung trübt. Er wirft die Frage auf: Warum sind diese Hass-Gesten immer noch so stark in vielen Menschen verankert, dass sie den Eindruck haben, sie wären ein adäquater Ausdruck von "Freude"?

Feiern mit Rechtsextremismus:

Auf Twitter dokumentierten Menschen aus ganz Deutschland unter den Hashtags #mobwatch und #schlandunverkrampft rassistische, rechtsextreme und antisemitische Vorkommnisse rund um das WM-Finale.

Aus Stade werden Fans mit "88"-Trikots gemeldet sowie Teilnehmer des Autokorsos, die eine Reichskriegsflagge schwenken. Auch in Wuppertal feiert man gern im "88"-Trikot (88=HH=Heil Hitler). Und in Köln trägt man die "88" auch und skandiert dazu "Hier marschiert der nationale Widerstand". In Hannover dagegen skandieren die Fußballfans lieber: "Hier regiert die AfD".

In Jena sind Menschen von aggressiven Deutschlandfans angegriffen worden, weil sie sich in die "JG Stadtmitte" begeben wollten, um ein Konzert zu hören, statt das WM-Finale zu sehen, twittert Katharina König, Landtagsabgeordnete der Linkspartei Thüringen.

In Bochum wurde gegenüber dem Hauptbahnhof eine Reichskriegsflagge gehisst.

"Sieg Heil"-Sprechchöre werden aus vielen Städten gemeldet - und sind offenbar deutschlandweit nahezu selbstverständlicher Teil des "Fußball-Festes". In Karlsruhe war es ein Gruppe von 20 Menschen auf der Kaiserstraße, auch in Wiesbaden, Berlin und 13 anderen Städten war der nationalsozialistische Gruß laut Twitter-Sammlung zu hören. In Marburg ist es eine Gruppe betrunkener Nazis, die dazu auch "Deutschland über alles" grölen - was übrigens auch ein ebenso beliebter wie unangemessner Hashtag auf Twitter nach dem Spiel war. In Hamburg stehen Polizisten 10 Meter neben "Sieg Heil"-Rufern, reagieren aber nicht.

Ein Twitterer berichtet: "Es grölt auf der Straße:"Heb den Arm, wenn du Deutscher bist!"

Aus der S-Bahn berichtet ein Twitterer aus Hannover, wie eine schwarze Deutsche aus einer Gruppe Deutschlandfans angemacht wird: "Guck Dich mal an, Du kannst doch gar kein Deutschland-Fan sein!"

Aus Hamburg wird berichtet, Neonazis stehen vor dem Café Absurd und werfen mit Gegenständen.

Am "Refugee-Camp" in Hannover laufen mehrere Menschen vorbei, die den Hitlergruß in Richtung Flüchtlinge zeigen.

Die Facebook-Seite "Schlandwatch" zeigt Bilder des rechtsextrem konnotierten Freudentaumels: Deutschlandfahnen, die mit Hakenkreuzen "verziert" wurden, das Straßenschild der "Geschwister-Scholl-Straße" in München, das umgetreten wurde und der Name der "Geschwister Scholl" durchgestrichen, und eine frische Hakenkreuz-Sprayerei aus Wolfsburg.

Aus Offenbach wird berichtet, dass auf dem Marktplatz sowohl "Free Palestine" als auch "Heil Hitler" als auch "Juden raus" rufe während der Fußballfeier gebrüllt werden, während die Polizei einfach dabeisteht. Der Schulterschluss zwischen Fans im nationalen Freudentaumel und Antisemit*innen aus den "Free Gaza"-Demonstrationen des Wochenendes gibt es auch aus Dortmund und aus Berlin zu berichten, hier sogar mit Foto. Hier wird auf dem Kurfürstendamm auch unter "sch... Juden, sch... Israel"-Rufen Pyrotechnik angezündet.

In Dortmund hört eine Beobachterin passend dazu: "Judenschweine" und "Ich bin kein Nazi! Ich bin nationaler Sozialist". Ebenfalls in Dortmund werden "No Homo"-Sprechchöre dokumentiert.

Aus Annaberg wird berichtet, dass Neonazis versucht haben, einen antifaschistischen Jugendlichen mit ihrem Auto umzufahren.

Ein Twitterer wird gesagt: "Du bist doch einer von den Wichsern, die das Spiel nicht gesehen haben. Sieg Heil."

Gewalt:

In Hamburg randalieren Männer, nach Augenzeugenberichten rechte HSV-Fans, und werfender St. Pauli-Fankneipe Shebeen ein. Daraus resultierte eine Schlägerei, bei der drei Menschen verletzt wurden (Hamburger Abendblatt).

In Bremen wird ein 19-Jähriger beim Public Viewing in einem Kinosaal erstochen. Der Hintergrund der Tat ist noch offen (Radio Bremen).

In Bergheim bei Köln wurde eine 23-jährige Frau beim Autokorso am Steuer ihres Wagens sitzend angeschossen, vermutlich mit einer Kleinkaliberwaffe. Auch hier ist der Hintergrund noch unklar (FAZ, wz-newsline).

Darüber hinaus griffen in Hamm Schläger erst private Sichterheitsleute und dann die Polizei an, in Moers wurden Feuerwerkskörper und Flaschen gegen Menschen geworfen (ruhrbarone.de).



Ein Twitterer bringt es auf den Punkt: "Ich schäme mich gerade dafür. Wenn so etwas ein #Fußball #WM #Titel auslöst, dann möchte ich den für #Deutschland nicht haben."



Update 15.07.2014:

Während der Siegesfeier am Brandenburger Tor verhöhnen Spieler der deutschen Nationalmannschaft die argentinischen Gegner mit einem "Gaucho Dance" und zeigen: "Die Argentinier gehen so - Die Deutschen gehen so!" (Video dazu in der ARD Mediathek, Bericht auf N24)

In Weimar feiern "Fans" mit dem Schlachtruf "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus!" (Video auf YouTube).

Ein Deutschlandfan posiert auf einer Stele des Holocaustmahnmals in Berlin (Foto).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 9:08 
Offline
Benutzer

Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Beiträge: 2544
Wohnort: Regensburg
@ HZ

All die Millionen Deutschen, die friedlich gefeiert haben, fehlen aber bei Deiner Aufstellung. Natürlich gibt es immer Sachen, die man kritisisch sehen kann und sogar sehen muss. Deswegen muss man aber nicht gleich alles schlecht sehen und schlecht schreiben. Dass Rassismus in Deutschland ein Problem ist, ist nun auch nicht ganz neu und hat mit der WM nichts zu tun. Du tust aber so, als wenn alle feierwütigen Fans sich rassistisch daneben benommen hätten. Und dass sich die jungen Spieler freuen und die Gauchos ein wenig veräppeln.....meine Güte, ein riesen Verbrechen. Jedes Wochenende werden in den deutschen Stadien die Spieler und Mannschaft via Fangesänge verhöhnt. Das Glas ist entweder halb voll oder halb leer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 10:19 
Offline
Benutzer

Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Beiträge: 2657
Wohnort: Regensburg
an BW: selbstverständlich hast Du recht, dass die allermeisten Fans friedlich und keine Nazis sind.
Ich bezeichne mich doch selbst als Fan!

Wir müssen als Fans aber sehr achtsam sein gegenüber Fremdenhass, Homophobie und Rechtsextremismus.
Denn diese 3 Sachen gehören nicht in unsere Stadien, sind aber (noch?) nicht ausgemerzt.
Erst vor wenigen Monaten musst ich erleben wie ein Jahn Fan auf rassistische Art und Weise dunkelhäutige Spieler beschimpfte.
Da geht mir der Hut hoch!
Nichts passierte bis ich mich mit ihm anlegte.
Alle anderen sahen einfach zu.

Leute, wir können auf die Gefahr, dass Nazis in unseren Stadien, bei Feiern u.s.w in der Fußball Szene Fuß fassen nicht oft genug hinweisen.

Im übrigen empfehle ich jedem das Buch " Kurvenrebellen", zu lesen. Es gab ja im Umfeld des Jahn vor Monaten auch eine entsprechende Buchvorstellung.
http://www.werkstatt-verlag.de/?q=node/576

BW- also, ich hoffe, es ist nun klar, was ich meine.
Nicht sich freuende Fans, sondern jene, die den Fußball für ihre antisemitischen, fremdenfeindlichen und rassistischen Ziele benutzen!
Und ich hoffe, dass dieses Verhalten von den Fans achtsam wahrgenommen und nicht widerspruchslos hingenommen wird.

Die Millionen, die friedlich feiern muss ich hier nicht groß problematisieren weil es da nichts zu problematisieren gibt!


Zuletzt geändert von HZ am Mi, 16.07.14, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 11:30 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.03, 11:12
Beiträge: 1540
Wohnort: Homelands
Ich bin auch sicher, dass der weit überwiegende Teil der exzessiv feiernden Fans zwar möglicherweise etwas naiv und peinlich, aber politisch harmlos ist.

Aber trotzdem gibt es noch viel zu viele Schlöcher in Schland !

_________________
"Weiter, weiter, immer weiter..........."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 12:57 
Offline
Benutzer

Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Beiträge: 2544
Wohnort: Regensburg
HZ hat geschrieben:
an BW: selbstverständlich hast Du recht, dass die allermeisten Fans friedlich und keine Nazis sind.
Ich bezeichne mich doch selbst als Fan!

Wir müssen als Fans aber sehr achtsam sein gegenüber Fremdenhass, Homophobie und Rechtsextremismus.
Denn diese 3 Sachen gehören nicht in unsere Stadien, sind aber (noch?) nicht ausgemerzt.
Erst vor wenigen Monaten musst ich erleben wie ein Jahn Fan auf rassistische Art und Weise dunkelhäutige Spieler beschimpfte.
Da geht mir der Hut hoch!
Nichts passierte bis ich mich mit ihm anlegte.
Alle anderen sahen einfach zu.

Leute, wir können auf die Gefahr, dass Nazis in unseren Stadien, bei Feiern u.s.w in der Fußball Szene Fuß fassen nicht oft genug hinweisen.

Im übrigen empfehle ich jedem das Buch " Kurvenrebellen", zu lesen. Es gab ja im Umfeld des Jahn vor Monaten auch eine entsprechende Buchvorstellung.
http://www.werkstatt-verlag.de/?q=node/576

BW- also, ich hoffe, es ist nun klar, was ich meine.
Nicht sich freuende Fans, sondern jene, die den Fußball für ihre antisemitischen, fremdenfeindlichen und rassistischen Ziele benutzen!
Und ich hoffe, dass dieses Verhalten von den Fans achtsam wahrgenommen und nicht widerspruchslos hingenommen wird.

Die Millionen, die friedlich feiern muss ich hier nicht groß problematisieren weil es da nichts zu problematisieren gibt!



Da bin ich dann bei Dir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 13:52 
Offline
Regensburger im Exil

Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Beiträge: 2242
Wohnort: München
HZ hat geschrieben:
an BW: selbstverständlich hast Du recht, dass die allermeisten Fans friedlich und keine Nazis sind.
Ich bezeichne mich doch selbst als Fan!

Wir müssen als Fans aber sehr achtsam sein gegenüber Fremdenhass, Homophobie und Rechtsextremismus.
Denn diese 3 Sachen gehören nicht in unsere Stadien, sind aber (noch?) nicht ausgemerzt.
Erst vor wenigen Monaten musst ich erleben wie ein Jahn Fan auf rassistische Art und Weise dunkelhäutige Spieler beschimpfte.
Da geht mir der Hut hoch!
Nichts passierte bis ich mich mit ihm anlegte.
Alle anderen sahen einfach zu.

Leute, wir können auf die Gefahr, dass Nazis in unseren Stadien, bei Feiern u.s.w in der Fußball Szene Fuß fassen nicht oft genug hinweisen.

Im übrigen empfehle ich jedem das Buch " Kurvenrebellen", zu lesen. Es gab ja im Umfeld des Jahn vor Monaten auch eine entsprechende Buchvorstellung.
http://www.werkstatt-verlag.de/?q=node/576

BW- also, ich hoffe, es ist nun klar, was ich meine.
Nicht sich freuende Fans, sondern jene, die den Fußball für ihre antisemitischen, fremdenfeindlichen und rassistischen Ziele benutzen!
Und ich hoffe, dass dieses Verhalten von den Fans achtsam wahrgenommen und nicht widerspruchslos hingenommen wird.

Die Millionen, die friedlich feiern muss ich hier nicht groß problematisieren weil es da nichts zu problematisieren gibt!


wie wäre es denn, wenn wir ein Banner oder eine Fahne machen, wie in St. Pauli "Kein Fußball den Faschisten - Jahnfans gegen rechts"?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 15:54 
Offline
Benutzer

Registriert: Do, 28.06.12, 15:06
Beiträge: 1442
Ich habe mich mal auf den argentinischen Seiten erkundigt, was dort die Leute über "Gaucho-Tanz" sagen: die Mehrheit ist deutlich der Meinung, dass das Thema eigentlich nicht der Rede wert ist, v.a. in Anbetracht dessen, dass die argentinische Nationalmannschaft und deren Fans währen der WM andauernd beleidigende Lieder Richtung Brasilien sangen, insbesondere nach dem Halbfinale gegen Holland.
Wenn etwas kritisiert wird, dann die Tatsache, dass sich jetzt die Zeitungen in Argentinien über die Deutschen aufregen, während sie über die argentinischen Schmähgesänge nichts geschrieben haben.

_________________
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

STOPPT DIESEN WAHNSINN!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.07.14, 19:16 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04.08.11, 5:36
Beiträge: 2121
Wohnort: Regensburg City
Respektlos im Siegesrausch
Die Feier der deutschen Nationalmannschaft verkommt zum Marketing-Fan-Meilen-Truck-Korso. Da kann man auch gleich „Gaucho-Verlierer“ verhöhnen.
http://www.taz.de/Weltmeister-Party-in-Berlin/!142470/

_________________
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
rot und weiß, die Farben fürs Leben! SSV & Red Star Belgrade


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 265 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Aktuelle Zeit: Fr, 17.08.18, 9:43


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
IWP - Immobilien und Eigentumswohnungen in Bad Elster, Vogtland, Sachsen.
Akustik-Trio Unerhört. Folk Blues Country Rock Oldies. Unplugged Band und Hochzeitsband aus dem Vogtland, Sachsen.
Powered by p.h.p.B.B® Forum Software © p.h.p.B.B Group.