Seite 20 von 20

Re: 1.Liga

Verfasst: Fr, 18.05.18, 19:16
von der dortmunder
Jahnboy hat geschrieben:Kiel muss unbedingt die Relegation verlieren, weil dass würde bedeuten, dass wir 2020 in die 1.Liga aufsteigen.
2015 verlor Kiel die Relegation zur 2.Liga gegen 1860, zwei Jahre später schafften wir den Aufstieg in der Relegation gegen Sechzig.
Heißt: verliert Kiel heuer gegen Wolfsburg steigen wir 2020 in der Relegation gegen Wolfsburg in die Bundesliga auf. :wink: :-D
Das ist ja mal auch ne Rechnung :crying: :crying: :surrender: :crying:

Re: 1.Liga

Verfasst: Di, 25.09.18, 19:12
von Towerman
Wahnsinn, der SV Werder Bremen führt schon wieder. Diesmal am 5. Spieltag, gegen Hertha BSC.
Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... sc-29.html

Florian Kohlfeld und seine Mannschaft sowie u.a. Frank Baumann scheinen sehr gute Arbeit zu leisten.

Mein vollster Respekt.

Re: 1.Liga

Verfasst: Mi, 21.11.18, 13:24
von HZ
Montagsspiele in der 1. Bundesliga nur noch bis 2021
Eine Forderung, die unabhängig von den nun neu angekündigten Protesten zumindest in Teilen in Sicht ist: Im Jahr 2021 endet der aktuelle TV-Vertrag. Bei der nächsten Ausschreibung der Fernsehrechte sollen gemäß der ersten Absprachen der Klubs keine Erstliga-Spiele am Montagabend mehr enthalten sein. Das bestätigte die DFL am Mittwoch noch einmal: "Einstimmig" habe man den Verzicht auf Montagsspiele beschlossen.

Um die Ziele der Klubs abzufragen, berief DFL-Geschäftsführer Christian Seifert schon vor Wochen zwei Teilversammlungen ein: am 28. September mit der Bundesliga, am 12. Oktober mit den Vertretern der 2. Liga. Wie der kicker Ende Oktober berichtete, tendierte die Bundesliga bei ihrem Treffen bereits zu einer Abschaffung der fünf Spiele pro Saison am Montagabend, deren Einführung die Vertreter der Klubs 2016 beschlossen hatten. Auch eine Reaktion auf die Proteste der Fans.

aus Kicker online 21.11.18

Re: 1.Liga

Verfasst: Mi, 21.11.18, 22:41
von Nico1985
Das wäre ja wenigstens schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, und ein kleiner Hoffnungsschimmer im Kampf gegen diese immer mehr werdende Kommerzialisierung im Fußball.

Re: 1.Liga

Verfasst: Mo, 28.01.19, 17:19
von Mike a.R.
t-online - Engagement in Augsburg
Jens Lehmann offenbar vor Bundesliga-Rückkehr
https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... m-fca.html

Wird Zeit, dass es wieder Derbys gegen Augsburg gibt. :wink2:
Ob Tobi Zellner von Markus Weinzierl nach Stuttgart geholt wird.?
egal, nächste Saison gibt es auf alle Fälle wieder mindestens 2 Neuzugänge aus de 1. Bundesliga. :ok:
1.) Ich glaub dass Manuel Baum kein schlechter Trainer ist.
2.) Mit einem Traumteam Stefan Reuter und Jens Lehmann ist die Chance auf Abstieg dann größer.

Re: 1.Liga

Verfasst: Di, 29.01.19, 11:28
von Mike a.R.
FC Augsburg stellt brasilianischen Angreifer frei
Trotz Vertrag bis 2020 - Wird wohl nie wieder ein Spiel für den FC Augsburg bestreiten: der Brasilianer Caiuby
https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... -frei.html

Da scheint man einen bösen Buben ausgemacht zu haben ... oder liegen doch nur die Nerven wegen dem Abstiegsgespenst blank?

Da könnte sich ja Ingolstadt noch eine weitere Verstärkung holen. :wink:

Re: 1.Liga

Verfasst: Di, 19.02.19, 9:31
von Towerman
Glückwunsch an den 1. FC Nürnberg, zum Punkt gegen den BVB. :ok:

Freilich steht es jedem zu, zu texten, dass der eine Punkt für den Club viel zu wenig ist, um Kampf ums sportliche Überleben in der Beletage des Deutschen Fußballs. Ich sehe es so, dass die Franken kraft des jüngsten Ergebnisses mit Mut und Selbstvertrauen die noch ausstehenden 12 Spiele angehen sollten.

Diese Saison werden vermutlich 30 Punkte reichen, um sich nach 34 Spieltagen zumindest auf den 16 Tabellenplatz retten zu können.

--

Positiv am gestrigen Ergebnis ist m.E. auch, dass die Dortmunder nun endgültig wieder geerdet worden sind.
Der FCB ist nun wieder endgültig zurück, im Kampf um die begehrte Schale.

Re: 1.Liga

Verfasst: Di, 19.02.19, 9:41
von BW
Towerman hat geschrieben:
Di, 19.02.19, 9:31
Glückwunsch an den 1. FC Nürnberg, zum Punkt gegen den BVB. :ok:

Freilich steht es jedem zu, zu texten, dass der eine Punkt für den Club viel zu wenig ist, um Kampf ums sportliche Überleben in der Beletage des Deutschen Fußballs. Ich sehe es so, dass die Franken kraft des jüngsten Ergebnisses mit Mut und Selbstvertrauen die noch ausstehenden 12 Spiele angehen sollten.

Diese Saison werden vermutlich 30 Punkte reichen, um sich nach 34 Spieltagen zumindest auf den 16 Tabellenplatz retten zu können.

--

Positiv am gestrigen Ergebnis ist m.E. auch, dass die Dortmunder nun endgültig wieder geerdet worden sind.
Der FCB ist nun wieder endgültig zurück, im Kampf um die begehrte Schale.

Also ich hoffe, dass der Club wieder absteigt. Aber danke für das Remis...aus Bayern Sicht.

Re: 1.Liga

Verfasst: Di, 19.02.19, 10:15
von Nico1985
Das Bayern Meister wird sollte ja schon vor der Saison klar gewesen sein. Bei Dortmund hat nach der letzten Saison jeder nach einen Umbruch geschriehen. Der wurde jetzt zur Hälfte durchgeführt, und auf einmal steht der Verein auf dem ersten Tabellenplatz. Das ist ein Wunder. Das solche Phasen kommen, sollte jedem der sich etwas mit Fußball beschäftigt, klar gewesen sein.

Man hat von vornherein gesagt, Ziel ist die cl Qualifikation. Und das wird man auch schaffen. Was die Medien und andere Fußball Interessenten da wieder draus machen, als müsse der bvb unbedingt den Bayern Paroli bieten müssen (die nachweislich mehr als das doppelte an Mitteln zur Verfügung haben) ist einfach lächerlich.

Und wenn dann auf einmal mehrere Spieler auf einmal ausfallen (Akanji, Piszczek, Reus, Pulisic usw.), ist das für so eine junge Manschaft nicht mehr zu kompensieren. Klar hat Bayern auch immer verletzte, aber diese können auf einem ganz anderen Niveau ersetzt werden. Bei Dortmund kommt eben dann irgendwann nurnoch Bundesliga Durchschnitt von der Bank.

Aber natürlich wird es wieder als riesen Sensation hingestellt, wenn die kleinen Bayern den großen BVB gerade noch so abfangen :wink: .

Bin mir aber sicher, dass es die nächsten Jahre wieder spannend werden kann, wenn Dortmund seine klasse Arbeit weiter so weiterführt, und auch mal Spieler länger halten kann und weiter punktuell verstärkt.

Wenn man sich jetzt zb Schalke anschaut, die eigentlich die selben Ambitionen hat wie Dortmund, die können nur von solchen Luxusproblemen träumen, und müssen aufpassen, dass sie nicht samt ihrem geliebten Club absteigen. :wink:

Im großen und ganzen ist der deutsche Fußball richtig auf dem absteigenden Ast durch diese enorme Dominanz eines einzelnen Vereins, aber eben auch der schlechten Arbeit in der Vergangenheit der anderen Vereinen die mal sowas wie Ambitionen hatten.

Da bin ich wirklich froh, dass bei unserem kleinen Jahn die Welt gerade in Ordnung ist und man sich durch gute und harte Arbeit durch den Fußball Wahnsinn kämpft!