Unerträgliche Polizeieinsätze

Alles, was nichts mit dem Lieblingssport zu tun hat.

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mo, 28.02.11, 11:12

tomkarl hat geschrieben:--------------------------------------------------------------------------------

Franz hat folgendes geschrieben:
Passend zum Thema - aus der SZ vom Wochenende:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/usk ... -1.1065116


Ich kann nur dringlich darauf verweisen, die Petition von amnesty zu unterschreiben, bzw. ergänzende Ideen zu sammen.
petition für den bundestag?

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Beitrag von tomkarl » Mo, 28.02.11, 11:19

für unseren lieben Innenminister, s. Einträge vorher.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Peditionstext

Beitrag von HZ » Mo, 28.02.11, 12:18

Anbei der Text meiner unterzeichneten Pedition von Amnesty International an den Minister:

Sehr geehrter Herr Minister,
ich habe nun zig Male unverhältnismäßige Polizeieinsätze bei Fussballspielen erlebt- und zwar ausschließlich durch die Sondereinheiten der Polizei.
Verschlossene Toilettentüren in Zügen, rabiate Zugriffe bei Kleinigkeiten, Verletzungen bei Jugendlichen und sogar Kindern.

Diese Erfahrungen decken sich mit meinen Erfahrungen bei Demonstartionen.
Jeder Bürger muss sein Gesicht herzeigen (Vermummungsverbot), warum nicht die Polizei?
Jedre Bürger muss sich ausweisen können, warum nicht die Polizei?

Es kann doch nicht sein,dass sich die Staatsmacht als uniforme Masse gegenüber den Bürgern benimmt.
Eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten ist eine Mindestforderung in einer funktionierenden Demokratie.
Wer hat denn welches Interesse, dass dem nicht so ist?

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mo, 28.02.11, 13:06

könntet ihr kurz den link reinstellen?

1889
Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: Di, 09.03.10, 9:34

Beitrag von 1889 » Mo, 28.02.11, 13:35

Forever SSV! WIR sind Regensburg!

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 1:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Mo, 28.02.11, 20:01

Iarwain hat geschrieben: petition für den bundestag?
Das istLändersache... da kann der Bundestag gar nix machen

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Mo, 28.02.11, 22:58

Meinst Du, dass sich Amnesty da nicht auskennt?
Aber wenns Ländersache ist-was tun wir dann?
Und was noch wichtiger ist:
-was sonst noch außer Petitionen unterschreiben?
Wer kann was organisieren?Die Ultras?
Oder wer sonst?
Muss ja schon jemand bereits Organisiertes sein.
Wäre zumindest von Vorteil.
Einen Treff zum Flugblatt erstellen organisieren?
Einen Stand in der Stadt mit Infomaterial (vorher müssen wir uns treffen und eines schreiben)?
Ideen erwünscht!

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 1:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Di, 01.03.11, 0:02

HZ hat geschrieben:Meinst Du, dass sich Amnesty da nicht auskennt?
soweit es um die Bundespolizei geht natürlich schon. Aber die ist ja nur ein P=robelm im Zug und ansonsten nicht im Stadion!

Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 21:32

Beitrag von Schabarandy » Di, 01.03.11, 18:56

soeren_lawfucker hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:Meinst Du, dass sich Amnesty da nicht auskennt?
soweit es um die Bundespolizei geht natürlich schon. Aber die ist ja nur ein P=robelm im Zug und ansonsten nicht im Stadion!
Amnesty zielt mit der Petition speziell an De Maiziere ja auch eher auf Vorfälle ab, dass z.B. aufgegriffene Flüchtlinge oder Schubhäftlinge im Polizeigewahrsam verdroschen werden. Deswegen geht diese Petition ebenfalls an unserem Anliegen vorbei.
Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Di, 01.03.11, 18:59

Schabarandy - hast einen anderen nützlichen Vorschlag?

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mi, 02.03.11, 11:02

nützlicher vorschlag wäre, eine bayern-petition einzureichen!

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Do, 03.03.11, 13:27

was bedeutet das?
Doch nicht, dass Bayern nun doch Meister und Pokalsieger werden soll ? :-D

Also ernsthaft: wie kommen wir da weiter?
Wer (welche Gruppierung) kann es denn übernehmen so eine Pedition einzureichen?
Ich denke wenn wir mal anfangen was zu tun, wird uns noch viel mehr an Aktionen einfallen.
Und welche Bündnispartner stehen uns bei welchen Fragen und Aktionsformen zur Verfügung?
Ich kenne da die Fußballszene zu wenig.
Und die Diskussion ergab für mich, dass die meisten Aktionen machen wollen, an denen sich nur Fußballfans und-interessierte beteiligen sollen.

Was aber nichts heißt- und da bleib ich dabei- dass Polizeigewalt ein gesamtgesellschaftlichen Thema ist. Und wir dies in unserer Betrachtung nicht aus den Augen lassen sollten.

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Do, 03.03.11, 13:32

HZ hat geschrieben:was bedeutet das?
Doch nicht, dass Bayern nun doch Meister und Pokalsieger werden soll ? :-D

Also ernsthaft: wie kommen wir da weiter?
Wer (welche Gruppierung) kann es denn übernehmen so eine Pedition einzureichen?
Ich denke wenn wir mal anfangen was zu tun, wird uns noch viel mehr an Aktionen einfallen.
Und welche Bündnispartner stehen uns bei welchen Fragen und Aktionsformen zur Verfügung?
Ich kenne da die Fußballszene zu wenig.
Und die Diskussion ergab für mich, dass die meisten Aktionen machen wollen, an denen sich nur Fußballfans und-interessierte beteiligen sollen.

Was aber nichts heißt- und da bleib ich dabei- dass Polizeigewalt ein gesamtgesellschaftlichen Thema ist. Und wir dies in unserer Betrachtung nicht aus den Augen lassen sollten.
ich bin grad dabei diese idee mit der petition bei einer bekannten und aktiven gruppe vor zu schlagen! ich lass euch wissen, sobald sich da mehr ergibt!!

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Beitrag von tomkarl » Fr, 04.03.11, 9:31

Klasse Iarwain, wenns Arbeitsaufträge für uns gibt, bitte mitteilen!

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 1:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Fr, 04.03.11, 11:46

Iarwain hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:was bedeutet das?
Doch nicht, dass Bayern nun doch Meister und Pokalsieger werden soll ? :-D

Also ernsthaft: wie kommen wir da weiter?
Wer (welche Gruppierung) kann es denn übernehmen so eine Pedition einzureichen?
Ich denke wenn wir mal anfangen was zu tun, wird uns noch viel mehr an Aktionen einfallen.
Und welche Bündnispartner stehen uns bei welchen Fragen und Aktionsformen zur Verfügung?
Ich kenne da die Fußballszene zu wenig.
Und die Diskussion ergab für mich, dass die meisten Aktionen machen wollen, an denen sich nur Fußballfans und-interessierte beteiligen sollen.

Was aber nichts heißt- und da bleib ich dabei- dass Polizeigewalt ein gesamtgesellschaftlichen Thema ist. Und wir dies in unserer Betrachtung nicht aus den Augen lassen sollten.
ich bin grad dabei diese idee mit der petition bei einer bekannten und aktiven gruppe vor zu schlagen! ich lass euch wissen, sobald sich da mehr ergibt!!
Petition bringt gar nix ... kommt in den Petitionsausschuss und 2 Jahre später gibts ne Antwort.

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Fr, 04.03.11, 15:17

soeren_lawfucker hat geschrieben:
Iarwain hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:was bedeutet das?
Doch nicht, dass Bayern nun doch Meister und Pokalsieger werden soll ? :-D

Also ernsthaft: wie kommen wir da weiter?
Wer (welche Gruppierung) kann es denn übernehmen so eine Pedition einzureichen?
Ich denke wenn wir mal anfangen was zu tun, wird uns noch viel mehr an Aktionen einfallen.
Und welche Bündnispartner stehen uns bei welchen Fragen und Aktionsformen zur Verfügung?
Ich kenne da die Fußballszene zu wenig.
Und die Diskussion ergab für mich, dass die meisten Aktionen machen wollen, an denen sich nur Fußballfans und-interessierte beteiligen sollen.

Was aber nichts heißt- und da bleib ich dabei- dass Polizeigewalt ein gesamtgesellschaftlichen Thema ist. Und wir dies in unserer Betrachtung nicht aus den Augen lassen sollten.
ich bin grad dabei diese idee mit der petition bei einer bekannten und aktiven gruppe vor zu schlagen! ich lass euch wissen, sobald sich da mehr ergibt!!
Petition bringt gar nix ... kommt in den Petitionsausschuss und 2 Jahre später gibts ne Antwort.
dann also bürgerbegehren?

Benutzeravatar
Revolution
Benutzer
Beiträge: 2029
Registriert: Sa, 08.09.07, 9:22
Wohnort: Regensburg - Weichs
Kontaktdaten:

Beitrag von Revolution » Fr, 04.03.11, 18:18

Iarwain hat geschrieben: dann also bürgerbegehren?
http://www.behoerdenwegweiser.bayern.de ... 4664324505

Soweit ich weiß mussten für Nichtraucher 10% Unterschriften gesammelt werden.

Bei unseren 12 Mio Einwohnern(Bayern) würde das ein Unterschriftenaufkommen von 1,2Mio für die Zulassung bedeuten.

Ich würde mich eher mit ein paar Tausend Unterschriften von Fans beim Bundesinnenminister melden. Immerhin jetzt ein Bayer. :)

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 1:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » So, 06.03.11, 13:20

wie ich direkt am anfang gescrieben habe ist wenn dann ein Volksentscheid von Nöten.

der Bundesinnenminister hat da gar nix zu melden

Benutzeravatar
Revolution
Benutzer
Beiträge: 2029
Registriert: Sa, 08.09.07, 9:22
Wohnort: Regensburg - Weichs
Kontaktdaten:

Beitrag von Revolution » So, 06.03.11, 14:21

soeren_lawfucker hat geschrieben:wie ich direkt am anfang gescrieben habe ist wenn dann ein Volksentscheid von Nöten.

der Bundesinnenminister hat da gar nix zu melden
Trotzdem muss es irgendwie auf Bundesebene umgesetzt werden.
Das Einfachste wäre, wenn die Polizei das von sich aus machen würde.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Klage gegen Polizeieinsatz

Beitrag von HZ » So, 06.03.11, 16:26

http://www.jungewelt.de/2011/03-05/046.php
Hier ein Link zur Klage gegen Polizeieinsatz in Dresden

Obi
Moderator
Beiträge: 3773
Registriert: Di, 14.10.03, 16:40
Wohnort: Around the World

Re: Klage gegen Polizeieinsatz

Beitrag von Obi » So, 06.03.11, 17:46

HZ hat geschrieben:http://www.jungewelt.de/2011/03-05/046.php
Hier ein Link zur Klage gegen Polizeieinsatz in Dresden


jetzt vermische das durchaus sehr wichtige Thema um ungerechtfertige Polizeieinsätze beim FUßBALL nicht mit Themen und Beiträgen der Linken Schmierpresse.(nicht anderes ist die Junge Welt...)....
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen-wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 1:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » So, 06.03.11, 19:12

Revolution hat geschrieben:
soeren_lawfucker hat geschrieben:wie ich direkt am anfang gescrieben habe ist wenn dann ein Volksentscheid von Nöten.

der Bundesinnenminister hat da gar nix zu melden
Trotzdem muss es irgendwie auf Bundesebene umgesetzt werden.
Das Einfachste wäre, wenn die Polizei das von sich aus machen würde.
Das ist aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich. Ausser jedes einzelne Bundesland regelt das einfach so.Aber über die Bundesebene geht da nix.

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Re: Klage gegen Polizeieinsatz

Beitrag von tomkarl » Mo, 07.03.11, 11:41

Obi hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:http://www.jungewelt.de/2011/03-05/046.php
Hier ein Link zur Klage gegen Polizeieinsatz in Dresden


jetzt vermische das durchaus sehr wichtige Thema um ungerechtfertige Polizeieinsätze beim FUßBALL nicht mit Themen und Beiträgen der Linken Schmierpresse.(nicht anderes ist die Junge Welt...)....
Ich hab das in einem früheren Beitrag schon mal gesagt, dass wir hier sicher keine Partei gründen brauchen/sollen, aber mit diesem engstirnigen Blick, nur auf den Fussball, werden wir nichts erreichen.
Hier wurde ein aktueller Beitrag einer dt. Tageszeitung ins Forum gestellt, da wird nix vermischt, sondern die Tragweite der aktuellen Entwicklung aufgezeigt. Dass als Schmiererei zu bezeichnen ist nicht nützlich, sondern ignorant, sorry, aber das muss mal gesagt werden, weil mich diese politische Blindheit ärgert.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2676
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: Klage gegen Polizeieinsatz

Beitrag von HZ » Mo, 07.03.11, 12:44

Obi hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:http://www.jungewelt.de/2011/03-05/046.php
Hier ein Link zur Klage gegen Polizeieinsatz in Dresden


jetzt vermische das durchaus sehr wichtige Thema um ungerechtfertige Polizeieinsätze beim FUßBALL nicht mit Themen und Beiträgen der Linken Schmierpresse.(nicht anderes ist die Junge Welt...)....
Obi: die Junge Welt als Schmierpresse zu bezeichnen finde ich politisch engstirnig (nach dem Motto: ich will ja gar nicht wissen was die Junge Welt schreibt)
Berichte über das Thema-und das ist unser Thema-
"Polizeieinsätze" so abzuwerten (ich weiß jetzt aus dem Stehgreif gar nicht wer den Bericht verfasst hat) , spaltet unsere Bemühungen um Lösungen.
Bitte spar Dir in Zukunft solche Bemerkungen.

Im übrigen bin ich Abonnent der Jungen Welt und ich finde sie berichtet über Themen und Sachverhalte, die andere Zeitungen totschweigen.
Und wir wollen doch möglichst breite, veilfältige Informationen.
Les halt Du andere Zeitungen und schreib uns was von Nutzen ist.
Und ich bring Infos aus anderen, auch von linken, Zeitungen ein.
Was ist da schlecht daran um unser Vorhaben weiter zu bringen?
Jetzt sag nicht, Du lehnst von Haus aus ab was in der JW steht.
Das wäre ja Ignorantentum hoch fünf.

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Beitrag von tomkarl » Mo, 07.03.11, 13:30

Jetzt seh ich auch noch, dass Obi Moderator ist, das machts ja noch schlimmer! Ein Moderator sollt neutral sein und moderieren, aber nicht diffarmierend über andere urteilen.
Das gehört inhaltlich hier nicht zum Thema, ich weiß, aber es ist als sachliche Kritik generell zu verstehen!
Es sollt die Offenheit und Möglichkeit bestehen, Beiträge hier anzubringen, ob aus der Bildzeitung, der JW oder der Frankfurter Rundschau, dem Kicker oder sonstwoher, über alles kann dann sachlich diskutiert werden,
"linke Schmiererei" ist für mich wertend und genau DAS hat hier nichts verloren, das spaltet, ist einfach nur platt und eines Moderators unwürdig!

Antworten