Unerträgliche Polizeieinsätze

Alles, was nichts mit dem Lieblingssport zu tun hat.

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 20:32

Beitrag von Schabarandy » Mo, 07.03.11, 13:48

Eben weil der Obi Moderator ist, hat er u.a. darauf zu achten, dass
a) beim Thema des Threads geblieben wird.
b) Dass politisch extremistische Statements oder Medien keinen Platz im Forum bekommen.

Wer sich Historie und Hintergrund der "Jungen Welt", sowie andere Artikel der Seite anschaut, wird sehen, dass wir hier sehr stark Richtung b) gehen.

In diesem Sinne hat er fast alles richtig gemacht. "Schmierpresse" war undiplomatisch ok, eigentlich hätte der Link kommentarlos gelöscht gehört.
Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

Obi
Moderator
Beiträge: 3773
Registriert: Di, 14.10.03, 16:40
Wohnort: Around the World

Beitrag von Obi » Mo, 07.03.11, 16:02

Schabarandy hat geschrieben:Eben weil der Obi Moderator ist, hat er u.a. darauf zu achten, dass
a) beim Thema des Threads geblieben wird.
b) Dass politisch extremistische Statements oder Medien keinen Platz im Forum bekommen.

Wer sich Historie und Hintergrund der "Jungen Welt", sowie andere Artikel der Seite anschaut, wird sehen, dass wir hier sehr stark Richtung b) gehen.

In diesem Sinne hat er fast alles richtig gemacht. "Schmierpresse" war undiplomatisch ok, eigentlich hätte der Link kommentarlos gelöscht gehört.
hab jetzt keine Lust mich großartig zu äußern, aber die Junge Welt ist alles andere als Neutral....sie ist eindeutig ein linkes Blatt. Hier geht es um Polizeieinsätze beim Fußball, nicht um irgendeine Demo, wo sich Links die ganze Zeit benachteiligt fühlt, aber selber die größten Gewalttäter sind.
Ein jeder darf sich gerne zum Thema gerne äußern, so stürmte z.b. das USK am Samstag den Fanblock von Burghausen, da sie sich an einer Fahne störten. Das ist bedeutend für uns Fußballfans....
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen-wird am Ende beides verlieren.

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mo, 07.03.11, 16:22

Obi hat geschrieben:
Schabarandy hat geschrieben:Eben weil der Obi Moderator ist, hat er u.a. darauf zu achten, dass
a) beim Thema des Threads geblieben wird.
b) Dass politisch extremistische Statements oder Medien keinen Platz im Forum bekommen.

Wer sich Historie und Hintergrund der "Jungen Welt", sowie andere Artikel der Seite anschaut, wird sehen, dass wir hier sehr stark Richtung b) gehen.

In diesem Sinne hat er fast alles richtig gemacht. "Schmierpresse" war undiplomatisch ok, eigentlich hätte der Link kommentarlos gelöscht gehört.
hab jetzt keine Lust mich großartig zu äußern, aber die Junge Welt ist alles andere als Neutral....sie ist eindeutig ein linkes Blatt. Hier geht es um Polizeieinsätze beim Fußball, nicht um irgendeine Demo, wo sich Links die ganze Zeit benachteiligt fühlt, aber selber die größten Gewalttäter sind.
Ein jeder darf sich gerne zum Thema gerne äußern, so stürmte z.b. das USK am Samstag den Fanblock von Burghausen, da sie sich an einer Fahne störten. Das ist bedeutend für uns Fußballfans....
unglaublich solche aktionen!!! allerdings war die stürmung des parteibüros der linken in dresden auch ein aktion, die mir nicht ganz geheuer ist.l..und darüber wurde in fast keinem medium berichtet!!!

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 8:07

Beitrag von tomkarl » Mo, 07.03.11, 16:43

So ist es!!!!
In der Frankfurter Rundschau und in der Jungen Welt wurde darüber berichtet, und bitte jetzt keine Verschwörungstheorie, dass die FR ein linkes Schmierblatt ist........, dass sind Zeitungen, die nicht darüber abstimmen, ob im Sommer grüne oder blaue Pullis in sind, sondern politische Hintergrundinfos bringen, übrigens auch bzgl. Fußball!!
Den Amerellskandal und Teile des Wettskandals hat die FR aufgedeckt!!

Obi
Moderator
Beiträge: 3773
Registriert: Di, 14.10.03, 16:40
Wohnort: Around the World

Beitrag von Obi » Mo, 07.03.11, 16:49

wo kommen wir jetzt dahin, wenn wir diese Themen thematisieren? Auch das eher Heimatnahe Lager ist sicherlich von Willkür betroffen, auch mit sehr guten, nachvollziehbaren Argumenten. Sollen wir jetzt daraus ein Politkdrama daraus machen? Das ist mit Sicherheit nicht der Sinn der Sache und geht ganz klar am Thema vorbei.
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen-wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 20:32

Beitrag von Schabarandy » Mo, 07.03.11, 17:16

tomkarl hat geschrieben:So ist es!!!!
In der Frankfurter Rundschau und in der Jungen Welt wurde darüber berichtet, und bitte jetzt keine Verschwörungstheorie, dass die FR ein linkes Schmierblatt ist........, dass sind Zeitungen, die nicht darüber abstimmen, ob im Sommer grüne oder blaue Pullis in sind, sondern politische Hintergrundinfos bringen, übrigens auch bzgl. Fußball!!
Den Amerellskandal und Teile des Wettskandals hat die FR aufgedeckt!!
Jetzt vermisch hier mal nicht die Dinge.
HZ hat nun mal einen Artikel der "Jungen Welt" zitiert und nicht aus der Frankfurter Rundschau. Die Junge Welt ist ein linksextremistisches Blättchen mit ganz toller Stasi-Vergangenheit und für Extremismus ist hier kein Platz. Und off-topic ist es sowieso.
Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 0:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Mo, 07.03.11, 19:19

mir wird hier ein bissl zuviel über die Diskussion diskutiert als in der Sache diskutiert ...

keinen Bock auf den Zirkus hier

Towerman
Moderator
Beiträge: 5303
Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Wohnort: Riegling

Beitrag von Towerman » Mo, 07.03.11, 19:24

soeren_lawfucker hat geschrieben:mir wird hier ein bissl zuviel über die Diskussion diskutiert als in der Sache diskutiert ...

keinen Bock auf den Zirkus hier
mir geht's genauso.

Sachverhalte vermengen, einem Mod nachsagen, er würde sich diffamierend äußern, usw...was ist nur aus diesem Thread geworden :?: :-(

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 0:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Mo, 07.03.11, 19:28

Towerman hat geschrieben:
soeren_lawfucker hat geschrieben:mir wird hier ein bissl zuviel über die Diskussion diskutiert als in der Sache diskutiert ...

keinen Bock auf den Zirkus hier
mir geht's genauso.

Sachverhalte vermengen, einem Mod nachsagen, er würde sich diffamierend äußern, usw...was ist nur aus diesem Thread geworden :?: :-(
schon der Vorwurf der Sachverhaltsvermengung war eine Diskussion über die Diskussion.

Towerman
Moderator
Beiträge: 5303
Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Wohnort: Riegling

Beitrag von Towerman » Mo, 07.03.11, 19:32

soeren_lawfucker hat geschrieben:
Towerman hat geschrieben:
soeren_lawfucker hat geschrieben:mir wird hier ein bissl zuviel über die Diskussion diskutiert als in der Sache diskutiert ...

keinen Bock auf den Zirkus hier
mir geht's genauso.

Sachverhalte vermengen, einem Mod nachsagen, er würde sich diffamierend äußern, usw...was ist nur aus diesem Thread geworden :?: :-(
schon der Vorwurf der Sachverhaltsvermengung war eine Diskussion über die Diskussion.
:clap: :kneitinger:

Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 20:32

Beitrag von Schabarandy » Mo, 07.03.11, 21:01

soeren_lawfucker hat geschrieben:mir wird hier ein bissl zuviel über die Diskussion diskutiert als in der Sache diskutiert ...

keinen Bock auf den Zirkus hier
Dito.

HZ hat den Thread angefangen, HZ hat den Thread kaputtgeschlagen. Schade.

Das USK ist NICHT die Speerspitze einer faschistischen Staatsverschwörung, sondern "nur" ein paar aufgepumpte Uniform-Jungs, die mangels unabhängigem Kontrollorgan, unter Duldung charakterschwacher Einsatzleiter und im Schutze der zur Verfügung stehenden Anonymität regelmässig die Sau rauslassen, weil es zum einen fast jede Woche irgendwo Gelegenheit dazu gibt und der "Gegner" weder politisch noch medial eine Lobby hat. Und die Fragestellung war, wie man mit demokratischen Mitteln an dieser Stelle im Sinne der Fans was verbessern kann!
Und solange das nicht allen klar ist, braucht man auch nicht weiter diskutieren, meiner Meinung nach. Ich werde mich als Fussballfan nicht vor den Karren irgendwelcher extremistischer Gruppierungen spannen lassen, nur um gegens USK was auszurichten.
Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

Benutzeravatar
soeren_lawfucker
Benutzer
Beiträge: 2274
Registriert: Mi, 04.02.04, 0:27
Wohnort: Elfenbeinturm

Beitrag von soeren_lawfucker » Mo, 07.03.11, 22:29

Verstehe nicht, wieso Demonstrationsteilnehmer nicht den gleichen Schutz geniesen sollen wie Fussballfans.

Damit sollte mein Standpunkt klar sein.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2679
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Di, 08.03.11, 16:19

Jetzt mal langsam. Zurück zum Thema.
Ich habe nichts kaputt gemacht sondern nur klargestellt, dass ich es nicht gut finden kann wenn die Junge Welt als Zeitung diffamiert wird.
Sie ist nicht linksextrem.
Es ist halt so: je weiter man politisch rechts steht, desto mehr Linke nimmt man wahr und desto linker stuft man die JW ein.
Ich denke wir sollten mit diesem Thema jetzt aufhören und es sollte mir gestattet sein weiter aus der JW zu zitieren.
Es geht da um keinen politischen Karren vor dem ich jemanden spannen will. Ich möchte nur Informationen zum Thema einbringen können, egal aus welcher Quelle.
Und die JW berichtet halt über Dinge über die andere Zeitungen nicht berichten.
Außerdem würde mich interessieren was an dem Artikel, dessen Link ich geschickt habe, linksextrem sein soll. .-)
Also Leute- zurück zum Thema.
Was können wir tun um voran zu kommen gegen die Einsätze der Polizei gegen Fussballfans?
Und heirbei gestatte ich mir einfach auf Infos zum selben Thema: "Polizeieinsätze ohne Maß" aus anderen Bereichen zu verweisen.
Was habt Ihr denn da dagegen? Ich kanns nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9281
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Beitrag von Mike a.R. » Di, 08.03.11, 19:42

Naja, wikipedia sagt über die Tageszeitung "jungen Welt":

http://de.wikipedia.org/wiki/Junge_Welt
Die junge Welt (jW) ist eine überregionale deutsche Tageszeitung mit linkem, marxistisch orientierten Selbstverständnis. Redaktionssitz ist Berlin, Regionalbüros bestehen in München und Bremen. Sie war von 1947 bis 1990 das Zentralorgan der FDJ.
usw. und damit liegt Obi bei seiner Einschätzung nicht verkehrt.

Weiter geht´s, was kann man aktiv als Fußballfan dagegen tun, damit die USK künftig sich ordentlich in den Fußballstadien verhalten muss?

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mi, 09.03.11, 11:52

http://www.presseportal.de/polizeipress ... tion_pirna

na, das wird aber auf wenig gegenliebe stoßen!! zum einen ist das praktisch ein trinkverbot bzw. alkoholverbot schon WÄHREND der anreise und zweitens wird einem auch noch mehr oder weniger diktiert, wann man anzureisen hat. ich würd an deren stelle 2 züge früher fahren!!! ich bezweifle, dass dies zu einer "angenehmen" stimmung zw. polizei und fans beiträgt, wenn die polizei mal wieder als ständiger aufpasser dazwischen haut. man stelle sich nur einmal vor, jemand wird wegen des genuss eines bieres aus der flasche festgenommen....unglaublich meiner meinung nach. im stadion ist es ja durchaus verständlich, dass fans keine flaschen dabei haben dürfen, auf der anreise allerdings.....
Zuletzt geändert von Iarwain am Mi, 09.03.11, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 8:07

Beitrag von tomkarl » Mi, 09.03.11, 12:31

Das ist nicht zu fassen! Man soll sich auch noch früher am Bahnsteig einfinden, um sich kontrollieren zu lassen, na das werden wohl alle brav machen........., es verbleibt scheinbar die Möglichkeit, das Bier vorher in PET-flaschen zu füllen........., die Restriktionen und Provokationen nehmen zu. Bleibt die Frage, ob ein Familienvater, der mit seinem Sohn nach R im Zug fährt ne Milchflasche mitnehmen darf.............

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mi, 09.03.11, 12:47

tomkarl hat geschrieben:Das ist nicht zu fassen! Man soll sich auch noch früher am Bahnsteig einfinden, um sich kontrollieren zu lassen, na das werden wohl alle brav machen........., es verbleibt scheinbar die Möglichkeit, das Bier vorher in PET-flaschen zu füllen........., die Restriktionen und Provokationen nehmen zu. Bleibt die Frage, ob ein Familienvater, der mit seinem Sohn nach R im Zug fährt ne Milchflasche mitnehmen darf.............
naja, ich bewzweifle, dass jemand sein baby im zug mit nach regensburg nehemen würde, aber an sich ist das ja eine durchaus berechtigte frage :-D

Obi
Moderator
Beiträge: 3773
Registriert: Di, 14.10.03, 16:40
Wohnort: Around the World

Beitrag von Obi » Mi, 09.03.11, 15:11

naja, schaut mal nach holland oder belgien, wie die auswärts fahren..kann mir vorstellen, das uns so etwas auch mal blüht...
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen-wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 20:32

Beitrag von Schabarandy » Mi, 09.03.11, 15:28

Iarwain hat geschrieben:http://www.presseportal.de/polizeipress ... tion_pirna

na, das wird aber auf wenig gegenliebe stoßen!! zum einen ist das praktisch ein trinkverbot bzw. alkoholverbot schon WÄHREND der anreise und zweitens wird einem auch noch mehr oder weniger diktiert, wann man anzureisen hat. ich würd an deren stelle 2 züge früher fahren!!! ich bezweifle, dass dies zu einer "angenehmen" stimmung zw. polizei und fans beiträgt, wenn die polizei mal wieder als ständiger aufpasser dazwischen haut. man stelle sich nur einmal vor, jemand wird wegen des genuss eines bieres aus der flasche festgenommen....unglaublich meiner meinung nach. im stadion ist es ja durchaus verständlich, dass fans keine flaschen dabei haben dürfen, auf der anreise allerdings.....
Wird wohl eine direkte Reaktion darauf sein ->
http://www.sz-online.de/Nachrichten/Sac ... id-2699855
Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

HZ
Benutzer
Beiträge: 2679
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Di, 22.03.11, 23:20

Super. Und nun ist die Diskussion off topic.
Bis zu den nächsten sonderpolizeilichen Sicherheitsübergriffen. :-) :rolleyes:
Spätestens in München!
Wir werden ja sehen.

Benutzeravatar
Revolution
Benutzer
Beiträge: 2029
Registriert: Sa, 08.09.07, 9:22
Wohnort: Regensburg - Weichs
Kontaktdaten:

Beitrag von Revolution » Mi, 23.03.11, 8:04

Naja ist wieder etwas ruhiger geworden.
Vllt hat die Polizei keine Lust auf die negative Presse. Wenn man die Presse sieht/liest merkt man auch langsam ein Umschwenken. Früher warens immer die bösen Fans. Mittlerweile wird auch über die Polizei anders geschrieben.

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mi, 23.03.11, 10:07

ich bin immer noch dran :)

Jahnler
Benutzer
Beiträge: 770
Registriert: Do, 07.08.03, 22:30

Beitrag von Jahnler » Mi, 23.03.11, 22:07

HZ hat geschrieben:Super. Und nun ist die Diskussion off topic.
Bis zu den nächsten sonderpolizeilichen Sicherheitsübergriffen. :-) :rolleyes:
Spätestens in München!
Wir werden ja sehen.
das thema Burghausen ist nicht vom Tisch. Es läuft halt hinter den Kulissen ab.

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 8:07

Beitrag von tomkarl » Fr, 25.03.11, 20:37


Benutzeravatar
Schabarandy
Benutzer
Beiträge: 863
Registriert: Mo, 27.10.03, 20:32

Beitrag von Schabarandy » Do, 31.03.11, 0:33

Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben...und wenn doch, dann ist es keins...

[SEKTION NIEDERBAYERN]

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa