Aktuelle Zeit: Mo, 29.05.17, 19:07




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Sa, 15.08.15, 14:59 
Offline
Moderator

Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Beiträge: 4896
Wohnort: Riegling
Um Ideen, Vorschläge, Anregungen und Kritik hier im Jahnforum an einer zentralen Stelle darbieten und niederschreiben zu können, erlaube ich mir, diesen Thread zu eröffnen.

:arrow: Das neue Stadion ist der positive Wahnsinn schlechthin.
:arrow: Die verkehrs- und parkplatztechnischen Gegebenheiten scheinen sich - verglichen mit den Spielen sowohl gegen den FC Augsburg (Vorbereitung) als auch Aschaffenburg (1. Saisonspiel) - bereits so weit verbessert zu haben, als dass an einem Freitag-Abend im August ~ 13000 Menschen weitestgehend stressfrei den Weg zum/ins Stadion bewältigen können.
:arrow: Die Mannschaft macht wieder Spaß (trotz der zum größten Teil überflüssigen Gegentore)

Vieles ist demnach schon auf einem (sehr) guten Weg. :dance:

Hoffentlich können und dürfen wir uns bald auch über verbesserte Dienstleistungen an den Verpflegungsständen erfreuen.

Eine der Kernfragen lautet gewiss
:arrow: Worin lagen und liegen bisweilen die Gründe der suboptimalen Bewirtungsleistung :?:

Bitte legt Eure Meinung zahlreich dar.

Bemüht Euch bitte, trotz allem Ärgers, der Euch aufgrund langer Wartezeiten u.v.m. bei den jüngsten Besuchen im neuen Stadion widerfahren ist, sachlich zu bleiben.

Zählt und listet bitte Ideen, Vorschläge und Anregungen auf, mit deren Umsetzung die Situation an/in den Verpflegungsständen verbessert werden kann.

Der Kunde soll für mein Dafürhalten zumindest Anregungen aufzeigen und Kritik anbringen dürfen, wenn ihm schon der Status, König zu sein, geraubt worden ist.

Ich tue mich schwer, mir vorzustellen, dass dem Betreiber (falls es mehrere sind, dann: den Betreibern) der Stände egal ist, wie der Kunde denkt und fühlt.

Jetzt aber bitte :arrow: ran an die Tasten.

:jahn1:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Sa, 15.08.15, 15:16 
Offline
Moderator

Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Beiträge: 4896
Wohnort: Riegling
Meine Vorschläge zur Verbesserung der "Ausgabeleistung" lauten:

:arrow: mobile Getränkeausgabe (MA, die mit Getränkerucksack im Stadion-Innenraum anzutreffen sind) einsetzen
:arrow: Getränkeausschank soweit als möglich aus Fässern, Kanistern, Containern, d.h. Vermeidung von Ausschank aus Flaschen)
:arrow: Spezi und Radler bereits abzapfbereit vorhanden. Beide Mischgetränke werden bis dato erst in den Ständen ein paar Minuten vor Kauf gemischt.

--

Wir Fans können auch ein Stück weit mithelfen, o.g. "Ausgabeleistung" zu verbessern.

Ich möchte "rotweiß*" zitieren, der im Thread "6. Spieltag: SSV JAHN - FC AMBERG" m.E. vollkommen richtig geschrieben hat:
rotweiß* hat geschrieben:
...hier sind auch oftmals die Leute mit Schuld wenn sie dann endlich drankommen und an der Kasse ewig überlegen was sie denn eigentlich Trinken und Essen wollen und dann noch ewig wegen dem Preis nachfragen wie gestern wieder erlebt :rolleyes:


Während des Wartens in der "Schlange der Durstigen & Hungrigen" darf und soll überlegt werden:
:arrow: Was will ich trinken oder/und essen?
:arrow: Kann ich alles, was ich mitnehmen soll/muss, tragen?
:arrow: Habe ich genügend Geld dabei?
:arrow: Kann ich das Geld für den Betrag, den ich in wenigen Minuten zu begleichen habe, griffbereit legen? (Bestellen und erst anschl. den Geldbeutel zu zücken, hält leider den Betrieb auch auf)

Sobald die/der jeweilige Käufer direkt am Thresen steht, sollen o.g. Fragestellungen & Überlegungen ausgearbeitet und abgeschlossen sein.

Ich weiß, dass sich das zuletzt geschriebene gscheit oberlehrerhaft liest. Ich habe mich dennoch gewagt, es zu schreiben, da ich genau das, was "rotweiß*" dargelegt hat, auch schon öfters (mit)erlebt habe.

Nur gemeinsam (Betreiber, Mitarbeiter, Fans) können wir es schaffen, dass alles Hand in Hand läuft.

:jahn1:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Sa, 15.08.15, 15:40 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28
Beiträge: 1067
Ne, ne, da hast scho Recht Toweman und das ist auch kein bissl oberlehrerhaft.
Ich habs gestern auch erleben dürfen.
Jeder zweite zieht seinen Geldbeutel erst raus, wenns ums Zahlen geht und dann gehts los:
Zuerst ins Kleingeldfach schauen, "hmmm hob i 7 Euro gloa? hmm, na, hob i ned",
dann wird im hinteren Fach geschaut und rumgegruscht. Teilweise wars echt nervig und
wenn bei jedem zweiten sowas halt 10 sekunden oder auch mehr dauert, dann summiert sich das halt.

Bei mir wars gestern auch der Fall, dass nur eine Person am Ausschank vom Bier war. Total überfordert.

Die Spiele, bei denen soviele Zuschauer kommen, können wir ja an einer Hand abzählen,
aber wenn ich vorher schon weiß, dass über 10k Leute kommen, dann hol ich mir halt ein paar Leute zusätzlich.
Wenns gegen Bayern geht, bin ich nicht im Stadion, bin aber gespannt was es dann so zu Berichten gibt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Sa, 15.08.15, 17:40 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37
Beiträge: 1245
Das die Leute teilweise selber schuld sind, stimmt schon.
Aber bei mir z.B. war es so:

Ich wollte gleich fünf Bier für Kollegen und mich - also 20€ hingelegt und dann musste ich erst mal warten. Weil jedes Bier einzeln gezapft werden musste. In der Zeit konnte auch kein anderer an der Kasse bedient werden! Das hat sicher 2 Minuten nur fürs zapfen gedauert. Ein umfüllen aus der Flasche in der Becher geht wohl noch schneller...
Und die Schlange hinter mir war noch ewig lang.
Sorry aber dafür habe ich absolut kein Verständnis. Das bestelle Getränk muss schon fertig im Becher bereitstehen, sonst funktioniert das nicht. Wenn ich sehe, dasss da 100 Leute warten, dann stelle ich eben schon mal ein paar Bier, Cola, Limo fertig abgefüllt bereit und arbeite vor.
Die Dame an der Kasse war ja sehr bemüht und nett aber wenn das Getränk noch nicht bereit steht, dann kann die arme auch nix dafür.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 8:46 
Offline
Benutzer

Registriert: Mi, 28.09.05, 20:50
Beiträge: 149
Wohnort: Tegernheim
Und du bist der erste, der sich beschwert, wenn das Bier schon bei der Übergabe an der Kasse keinen Schaum mehr hat. Hab ich alles schon erlebt (von beiden Seiten). Ich habe mich z. B. nach dem Eröffnungsspiel gegen Augsburg beschwert, weil das "Cola" praktisch schon am Stand keine Kohlensäure mehr hatte. Das ist halt auch so ein Problem von Plastikbechern (zumindest sehe ich das subjektiv so). Wenn das Zeug im Voraus eingeschenkt wird, leidet meiner Meinung nach die Qualität spürbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 12:19 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37
Beiträge: 1245
Regensburg-Fan hat geschrieben:
Und du bist der erste, der sich beschwert, wenn das Bier schon bei der Übergabe an der Kasse keinen Schaum mehr hat. Hab ich alles schon erlebt (von beiden Seiten). Ich habe mich z. B. nach dem Eröffnungsspiel gegen Augsburg beschwert, weil das "Cola" praktisch schon am Stand keine Kohlensäure mehr hatte. Das ist halt auch so ein Problem von Plastikbechern (zumindest sehe ich das subjektiv so). Wenn das Zeug im Voraus eingeschenkt wird, leidet meiner Meinung nach die Qualität spürbar.


Das ist mir so etwas von Wurst - ganz ehrlich.
Bevor ich 20 Minuten anstehe, trinke ich gerne auch Bier ohne Schaum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 12:43 
Offline
Benutzer

Registriert: Mi, 28.09.05, 20:50
Beiträge: 149
Wohnort: Tegernheim
Dir vielleicht schon :)

Aber mal ohne Witz: Hab mir kurz vor Spielbeginn ein Cola geholt, unterhalb von S4, und stand keine 5 Minuten an. Überhaupt ging es mir auch gegen Augsburg und Aschaffenburg nicht anders. Irgendwie kann ich das alles nicht nachvollziehen. Aber ich kann mich erinnern in der Allianz Arena über 20 Minuten angestanden zu sein und auch im alten Jahnstadion. Also liegt es vielleicht gar nicht daran, wie modern und toll ausgestattet so ein Stadion ist, sondern nach meinem Gefühl eher an der Menge an Leuten, die sich so verhalten wie von Towerman und DynamiteRedWhite beschrieben.

Edit/Zusatz: Der vor mir hat passend gezahlt und hatte das Geld bereit, ich ebenso (nicht passend, aber bereit). Wir haben zusammengenommen vielleicht 20 Sekunden gebraucht, also grob 10 Sekunden pro Person. Kein Witz. Wenn natürlich verschiedene Herrschaften erstmal ganz genau das Angebot studieren, wenn sie an der Reihe sind, kann der oder die an der Kasse natürlich wenig dafür.


Zuletzt geändert von Regensburg-Fan am Mo, 17.08.15, 12:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 12:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Beiträge: 8100
Wohnort: Naabtal
Ich versteh den Caterer nicht. Normalerweise ist doch ein jedes Unternehmen auf Gewinnoptimierung aus.
Wenn ich 1/3 mehr Umsatz machen kann, dann mache ich das auch.
2 zusätzliche reine Bier-Ausschankstellen aufgebaut und schon läuft es besser.
Man weiß ja in etwa immer ziemlich genau, wie viele Zuschauer erwartet werden.
Bei > 7.000 muss man halt variabel reagieren können und zusätzlich ausschenken.
Ein Seitenfenster an einer Bude würde ausreichen, um wenigstens die Becher-Rückgabe-Leute aus der Anstellschlange weg zu haben.

PS: Mir ist der Umsatz des Caterers wurscht, aber nicht wurscht ist mir, wenn ich 20 Minuten zum Anstellen verbraten muss :wut:

_________________
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 13:01 
Offline
Benutzer

Registriert: Mi, 28.09.05, 20:50
Beiträge: 149
Wohnort: Tegernheim
Mike a.R. hat geschrieben:
Ein Seitenfenster an einer Bude würde ausreichen, um wenigstens die Becher-Rückgabe-Leute aus der Anstellschlange weg zu haben.


Da hast du recht. Genauso würde der bereits angesprochene Einsatz von Leuten mit Bauchläden für Entspannung sorgen. Ich bin mir aber sicher, dass hier nachgebessert wird, sollte sich herausstellen, dass die langen Wartezeiten nicht einzelne Vorkommnisse sind, sondern Dauerzustand. Auf die MZ ist diesbezüglich jedenfalls kein Verlass, weil die nur auf der Suche nach solchen Geschichten ist, die anderen 12.000 Leute aber außer Acht lässt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mo, 17.08.15, 20:48 
Offline
Moderator

Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Beiträge: 4896
Wohnort: Riegling
Vorweg: solange wir darüber diskutieren, ob das Bier einzig mit Schaum über den Thresen gehen soll, treten wir m.E. auf der Stelle.

Wer sich damit abfinden kann, Bier aus einem Kunststoffbecher zu trinken, sollte m.E. auch auf die Schaumkrone verzichten können.

Die Gründe für die zuletzt oftmals lange Wartezeit(en) liegt fernab der "Verfügbarkeit bereit gestellten Bieres".

---

Spezi und auch jedes andere Mischgetränk sollte als selbiges aus der Leitung fließen.
Ausschank aus Flaschen mutet sicherlich bei einer Veranstaltung mit kleiner 500 Teilnehmern gut an, bei mehreren Tausend "Teilnehmern" bedarf es indes anderer Mittel und Wege, um Kundenzufriedenheit erwirken und fördern zu können.

---

Bei dem Stand, an dem ich mir am Fr. mein Spezi geholt/erworben habe [bei mir ging's ja noch flott: ich stand "nur" 15 Min. (18:31 - 18:46) in der Warteschlange], konnte ich beim Mischen meines Getränkes zuschauen.

Hätten alle in der Warteschlange eingereihten Kunden ihr Geld frühzeitig griffbereit gehabt, wäre der "Spezi-Mischvorgang" mit hoher Wahrscheinlichkeit unter die Top 3 der "bottle neck" - Aspekte gerutscht. :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 8:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Beiträge: 2596
Wohnort: Neutraubling
Aus dem Artikel der MZ "Geduld der Fans wird überstrapapziert"

http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 71972.html

MZ hat geschrieben:
So sollten die Sektorentrennungen im Stadion aufgehoben, Abstellmöglichkeiten für Speisen und Getränke geschaffen und mobile Getränkeverkäufer eingesetzt werden.

Sehr gute Vorschläge wie ich finde, besonders auch den Punkt mit den Abstellmöglichkeiten finde ich wichtig. So müsste man sein Getränk nicht auf einem Abfalleimer abstellen um die Hand zum Essen frei zu haben. :rolleyes:

Sehe ich das mit der Aufteilung der Verpflegungsstände auf die Tribünenbereiche richtig?

  • Südtribüne ca. 5200 Zuschauer -> 1 Stand
  • Westtribüne ca. 4200 Zuschauer -> 2 Stände
  • Nordtribüne ca. 2800 Zuschauer -> 2 Stände
  • Ost-/Haupttribüne ca. 3000 Zuschauer -> ???

Also insgesamt 5 Verpflegungsstände?

_________________
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 9:29 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 22.03.05, 10:08
Beiträge: 1451
Wohnort: Im Exil: München/ Stuttgart/ Zhuhai
Moartl hat geschrieben:
Aus dem Artikel der MZ "Geduld der Fans wird überstrapapziert"

http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 71972.html

MZ hat geschrieben:
So sollten die Sektorentrennungen im Stadion aufgehoben, Abstellmöglichkeiten für Speisen und Getränke geschaffen und mobile Getränkeverkäufer eingesetzt werden.

Sehr gute Vorschläge wie ich finde, besonders auch den Punkt mit den Abstellmöglichkeiten finde ich wichtig. So müsste man sein Getränk nicht auf einem Abfalleimer abstellen um die Hand zum Essen frei zu haben. :rolleyes:

Sehe ich das mit der Aufteilung der Verpflegungsstände auf die Tribünenbereiche richtig?

  • Südtribüne ca. 5200 Zuschauer -> 1 Stand
  • Westtribüne ca. 4200 Zuschauer -> 2 Stände
  • Nordtribüne ca. 2800 Zuschauer -> 2 Stände
  • Ost-/Haupttribüne ca. 3000 Zuschauer -> ???

Also insgesamt 5 Verpflegungsstände?


An der Ecke Ost- und Südtribüne gibt es noch einen Stand. Zugänglich von O2 und auch von der Südtribüne.

Ähnlich vermute ich, das auch hinter dem Familienblock an der Ecke Nord- und Osttribüne ein Stand ist. An der Ecke war ich aber persönlich noch nicht.

_________________
Wir singen auch bei Niederlagen,
denn es kommen wieder bessre Tage;
sind sowieso moralische Sieger.

Wir ertrinken unsren Frust,
beim verlieren und bei Punktverlust
STEHEN AUF UND KOMMEN WIEDER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 10:03 
Offline
Benutzer

Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Beiträge: 2433
Wohnort: Regensburg
Also, ich bin schon der Ansicht, dass man für den stolzen Bierpreis auch ein Bier mit Schaum erwarten kann.
Immer nur alle Ansprüche nach unten schrauben, das bringt auch nichts.

Entweder ist die Firma Party Engel in der Lage, den Beitrieb ordentlich durchzuführen oder sie muss von dieser Aufgabe entbunden werden.
Den Reibach nehmen sie doch auch gerne mit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 10:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Beiträge: 2596
Wohnort: Neutraubling
Aha, also ist die Situation eher so:
  • Südtribüne ca. 5200 Zuschauer + O2 ca. 1000 Zuschauer -> 2 Stände
  • Westtribüne ca. 4200 Zuschauer -> 2 Stände
  • Nordtribüne ca. 2800 Zuschauer + O1 ca. 1000 Zuschauer -> 2 Stände
  • Haupttribüne ca. 1000 Zuschauer -> Catering Hauptgebäude

Das wären dann:
  • 2 Stände für ca. 6200 Zuschauer in Süd/Ost
  • 2 Stände für ca. 4200 Zuschauer in West
  • 2 Stände für ca. 3800 Zuschauer in Nord/Ost

Da ergibt sich dann doch ein kleines Ungleichgewicht. Wenn dann noch fehlende Erfahrung des Personals hinzukommt sind da Probleme vorprogrammiert.

Ich finde auch das Verhalten der Verantwortlichen der Catering Firma PARTY ENGEL sich nicht in der MZ zu den Problemen zu äußern nicht in Ordnung. Das spricht nicht gerade dafür das der Service und vor allem der Kunde im Vordergrund steht, sondern eher der Gewinn den sie ja hier quasi automatisch erzielen.

_________________
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 11:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Beiträge: 8100
Wohnort: Naabtal
Müsste sich um dieses Unternehmen handeln?
http://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fwww.yumpu.com%2Fde%2Fimage%2Ffacebook%2F4796894%2F28&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.yumpu.com%2Fde%2Fdocument%2Fview%2F4796894%2Fstraubing-straubing-regensburger-stadtzeitung%2F29&h=540&w=400&tbnid=pm4w8lIdm3xe_M%3A&docid=Q_ozYPlQ7MdkDM&itg=1&ei=M0_UVae_EoW8aeS3v9AF&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=540&page=1&start=0&ndsp=26&ved=0CCcQrQMwAmoVChMI56SCrO20xwIVBV4aCh3k2w9a

Zitat:
„Bei der Auswahl des Caterers gab es verschiedene Bewertungskriterien.
Grundsätzlich wurde als Anforderung klar definiert, dass der/die Bewerber
ein entsprechendes Catering für Stadionbesucher und VIP-Gäste an Spieltagen leisten können
.

Bei den VIP-Gästen wird der Caterer Party-Engel schon wissen was zu tun ist,
damit sich die Elite rundum wohl fühlt in der Arena.
Der Rest ist doch eh nur da um UNS zuzujubeln und stellt jetzt auch noch Ansprüche
...möchte man fast meinen. :-(

_________________
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 12:17 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28
Beiträge: 1067
Als ich mir gestern Abend den MZ Artikel durchgelesen habe, musste ich schon etwas schmunzeln!
Zitat:
Das Cateringunternehmen selbst hält sich bedeckt. Sibylle und Daniel Berr („Party-Engel“) wollten die anhaltende Debatte nicht kommentieren.

Solch ein Verhalten find ich schon mehr als lächerlich! Null Kritikfähig!
Aber der Oberpfälzer an sich grantelt ja gern über alles und jeden, jaja, schon klar!

Wenns der Party Engel nicht gebacken bekommt, den Vertrag kündigen!
Die Firma Held hat es im alten Jahnstadion auch auf die Reihe bekommen!
Dazu war die Verpflegung wesentlich besser und man kam sich nicht abgezockt vor, bei den Preisen bzw. Portionen!

Wenn die einen nicht wollen oder können, dann darf man gerne jemanden anderen die Chance geben!

Klar, erstmal hat unserer jetziger Caterer seine Chance sich zu bessern!
So schwer kann das doch nicht sein! Zumal ja eher selten über 10k Zuschauer ins Stadion kommen!

Ich warte ja nur ab, bis die Eishockeysaison losgeht und am Ende an einem Freitag in der Donauarena und im Jahnstadion gleichzeitig Betrieb ist. :surrender:

Hier noch ein weiterer Kommentar:
http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 71975.html
Zitat:
Es ist ein Treppenwitz: Der Jahn fühlt sich im neuen Stadion offenbar pudelwohl und schießt sich an die Tabellenspitze, während die Versorgung der Fans – für die der SSV gar nicht verantwortlich ist – jeder Beschreibung spottet. Das mag diejenigen nicht interessieren, die sich die halbe Spieldauer ohnehin an die VIP-Bars zurückziehen. Die Mehrzahl der Fußballfreunde aber schon, denn die wollen nicht bis zu 28 Euro für ein Viertligaspiel zahlen und dann entweder dürsten oder sich die Beine in den Bauch stehen.

Dadurch wird unnötig Kredit verspielt, und vermutlich ist bereits ein nachhaltiger Imageschaden entstanden. So jedenfalls bindet man Kunden – und nichts anderes sind zahlende Zuschauer – nicht an die neue Spielstätte. Dass es erst jetzt, nach dem dritten Heimspieltag, so etwas wie Krisengespräche gibt, ist unverständlich. Die unglücklichste Figur in diesem riskanten Spiel gibt allerdings der Caterer selbst ab. Den Reibach machen, aber sich nicht öffentlich äußern wollen, wenn es Proteste hagelt – das ist keine kluge Strategie.

Und noch etwas stößt auf wie Kohlensäure: Den meisten Unmut über das Catering-Fiasko bekommen die zu spüren, die am wenigsten dafür können – das Personal. Nicht wenige Mitarbeiter dürften mittlerweile darüber nachdenken, ob sie es wirklich nötig haben, sich für die paar Kröten auch noch permanent beschimpfen zu lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 12:50 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5352
Man sollte aber dann bitte zumindest die letzten Einträge im Amberg Thread, die das Thema Catering betreffen, hier reinnehmen und nicht einfach den Thread sperren !
Sonst kann man ja nicht mal auf die Kommentare zitieren...


@Mak : Ich glaube der nächste größere Zuschaueransturm wird schon im nächsten Heimspiel gegen die Spvgg Bayreuth erwartet da ja nicht gerade wenige Leute aufgrund der Kombiticket- Aktion gegen Bayern auch Karten gegen Bayreuth erworben haben !
Der Tabellenplatz tut sein Ürbiges dazu :ok:
Ich gehe gegen Bayreuth schon von mindestens 8000 Zuschauern aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 15:10 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37
Beiträge: 1245
Beim EVR ist man ja auch schon lange nicht wirklich zufrienden mit dem gleichen Caterer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 16:32 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28
Beiträge: 1067
Stadion-Betreiber und Caterer reagieren

http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 72311.html

Zitat:
Außerdem, so Geschäftsführerin Sibylle Berr, werde man sich künftig noch besser auf Stoßzeiten, insbesondere auf die Halbzeit, vorbereiten.


Stimmt, wer kann denn schon wissen, dass ausgerechnet zur Halbzeit, jeder was zu essen oder trinken will.
Aber seit dem Amberg Spiel ist man da schon schlauer geworden.
Und natürlich waren es technische Probleme, klar, dass passt als Ausrede eh immer!
Wie wäre es mit, Andrang haben wir unterschätzt,
oder, das Personal reichte nicht oder die Angestellten war nicht optimal in ihren Jobs eingewiesen worden.
Mein Favorit wäre, wir wollen mit möglichst geringen MItteln den maximalen Profit erzielen!

:lol: :ok: Jawohl, hier sind echte Profis am Werk! :wut:

Seit der Bratwürschtl Aussage, dass der Regensburger gern über alles schimpft, sind die bei mir eh unten durch!

Lange Schlangen, viel gedrängel, ein Hoch auf unseren Party Engel!


Zuletzt geändert von DynamiteRedWhite am Mi, 19.08.15, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 16:42 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5352
Ja und eine E-Mail einrichten damit Beschwerden zukünftig dann wahrscheinlich direkt im Mülleimer landen und nicht an die große Öffentlichkeit und Medien gelangen sollen oder wie ?

Der Caterer soll endlich die ständigen Beschwerden angehen so wie die guten Vorschläge in den diversen Foren und Medien umsetzen !

Das läuft ja nicht erst seit dem Amberg Spiel bescheiden sondern schon seit dem Eröffnungsspiel gegen Augsburg.
Und hier war seitdem schon genügend Zeit was zu verbessern aber anscheinend hat es bis dato den Caterer recht wenig interessiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 18:25 
Offline
Benutzer

Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Beiträge: 2433
Wohnort: Regensburg
Das Ganze passt wieder: wie wichtig ist das Wohl des gemeinen Fans?
Vip Logen, Sponsoren top!
Fans flop!

Kennt jemand namentlich Entscheider, die der Firma das Catering übertragen hat obwohl Erfahrungen aus dem Eisstadion vorlagen?
Irgendjemand muss doch verantwortlich sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 18:43 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5352
Mich wundert nur wie die Eishockey Geher mit diesem Caterer seit Jahren anscheinend ohne größere Beschwerden leben können :rolleyes:

Gut, das Anstehen dürfte in der Donau Arena kein großes Problem sein.
Das geht dort mit Sicherheit schneller als im Stadion.

Aber wenn die Qualität der Speisen auch so lausig dort ist müssten die Besucher doch auch schon lange Aufschreien.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 20:32 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37
Beiträge: 1245
rotweiß* hat geschrieben:
Mich wundert nur wie die Eishockey Geher mit diesem Caterer seit Jahren anscheinend ohne größere Beschwerden leben können :rolleyes:


Alle, die ich kenne und die regelmäßig zum EVR gehen sind mit dem Caterer absolut nicht zufreiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Mi, 19.08.15, 20:38 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5352
Yorick hat geschrieben:
rotweiß* hat geschrieben:
Mich wundert nur wie die Eishockey Geher mit diesem Caterer seit Jahren anscheinend ohne größere Beschwerden leben können :rolleyes:


Alle, die ich kenne und die regelmäßig zum EVR gehen sind mit dem Caterer absolut nicht zufreiden.


Aber man hat dies dann anscheinend all die Jahre bis dato trotzdem so hingenommen...
Ich habe da zumindest öffentlich in den Medien nie irgendwas davon gelesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verpflegungsstände
BeitragVerfasst: Do, 20.08.15, 7:53 
Offline
Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.02.04, 21:38
Beiträge: 5352
Ich hoffe ja schon dass bezüglich Catering noch etwas mehr geschieht als dass was heute morgen auf Charivari zu Abstellmaßnahmen des Caterer vorgestellt wurde:
- Schulung Personal
- Einrichten einer Beschwerde E-Mail
- mehr Personal an den Verkaufsständen

Das mehr an Personal bei den Verkaufsständen finde ich gut aber macht eigentlich nur Sinn wenn in dem Container noch mehr Platz für Ausgaben von Getränken und Speisen eingerichtet werden denn sonst steht man sich nur selbst im Weg.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Aktuelle Zeit: Mo, 29.05.17, 19:07


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
IWP - Immobilien und Eigentumswohnungen in Bad Elster, Vogtland, Sachsen.
Akustik-Trio Unerhört. Folk Blues Country Rock Oldies. Unplugged Band und Hochzeitsband aus dem Vogtland, Sachsen.
Powered by p.h.p.B.B® Forum Software © p.h.p.B.B Group.