Fan-Forum des SSV Jahn Regensburg, Jahnforum
http://jahnfans.de/

Neuer Betreiber der Jahntribüne
http://jahnfans.de/viewtopic.php?f=10&t=7534
Seite 7 von 7

Autor:  Moartl [ Fr, 29.07.11, 8:41 ]
Betreff des Beitrags: 

Fanbeauftragter_Johannes hat geschrieben:
..... Der SSV Jahn betritt in diesem Gebiet seit ein paar Monaten weitestgehend Neuland....


Das heißt in der Vergangenheit wurde dieser Job von jemand anders erledigt und diese Aufgabe liegt nun in der Hand des Jahn und dementsprechend macht sich die schlechte Organisation bemerkbar.

Ist ein professionelles Catering ohne das der Verein dabei was dran verdient nicht möglich?

Autor:  rotweiß* [ Fr, 29.07.11, 8:56 ]
Betreff des Beitrags: 

Fanbeauftragter_Johannes hat geschrieben:
Hallo Jahnfans,

Sowohl in meinem E-Mail-Postfach, als auch hier im Jahnforum habe ich die letzten Tage zahlreiche Meinungen rund um das Thema Catering im Jahnstadion gelesen. Diese Meinungen waren – und das mit Sicherheit durchaus zurecht – sehr stark von Kritik geprägt. Da auch mich die Situation, wie sie im Moment ist, nicht zufrieden stellt, ist es mit Sicherheit nicht meine Absicht, hier irgendetwas schönzureden oder wegzudiskutieren. Dennoch möchte ich nach Rücksprache mit den zuständigen Personen, hier einmal versuchen, die derzeitige Situation klarzustellen und auf möglichst viele Fragen, die zuletzt gestellt wurden zu antworten.

In den letzten Jahren wurden die Rechte für das Catering im Jahnstadion immer an externe Unternehmer verkauft, die für einen jährlichen Festpreis vollkommen eigenwirtschaftlich die Stände im Jahnstadion, sowie die Gaststätte „Jahntribüne“ betrieben haben. Im Frühjahr vergangenen Jahres hat sich der SSV Jahn vom damaligen Caterer getrennt. Seitdem betreibt der Verein (mit Verein meine ich hier den SSV Jahn als Ganzes und unterscheide nicht zwischen Verein und Kapitalgesellschaft) selbst die Versorgungsstände und die Jahntribüne, bedient sich dabei allerdings natürlich externer Hilfe erfahrener Gastronomen. Auch uns ist bewusst, dass seitdem bei weitem nicht alles perfekt läuft, jedoch kann man zumindest eines festhalten: Das Geld, das heute bei Essen und Trinken umgesetzt wird, ist auch wirklich Geld des SSV Jahn und nicht das jemand Externes. Dabei bleibt aus diesem Bereich endlich einmal richtig Geld für den SSV Jahn hängen.

Dabei muss man auch betonen, dass die Mitarbeiter, die seit einigen Monaten am Werk sind, wirklich unter extrem schwierigen Bedingungen arbeiten. Die Stände im Jahnstadion, wie auch die gastronomischen Anlagen in der Jahntribüne sind seit Jahren in schlechtem Zustand.

Häufig zu Recht kritisiert wurden z.B. die langen Wartezeiten an den Getränke- und Essensständen. Auch hier bestehen massive infrastrukturelle Probleme. Ein Aufstocken der Mitarbeiter ist aus Platzgründen leider genauso wenig möglich, wie ein Ausschenken aus Fässern. Durch den Ausschank aus Flaschen geht eben eine Menge Zeit verloren.

Somit ist die Situation nur durch infrastrukturelle Verbesserungsmaßnahmen zu ändern. Hier wurde aufgrund der Unsicherheit vor der Saison natürlich massiv Zeit verloren. Es wäre damals vermutlich kaum vertretbar gewesen, Geld in einen Ausbau der Infrastruktur des Stadioncaterings zu stecken. Dies wird aber definitiv in den nächsten Wochen geschehen. Nach dem Gladbach-Spiel wird umgehend mit Arbeiten am Stadion begonnen (neue Hütte am Turm, neue Grillstände etc…). Leider war durch die angesprochenen Engpässe in der Sommerpause und die doch relativ nah aufeinanderfolgenden Heimspiele zu Saisonbeginn ein schnellerer Ausbau nicht möglich, zumal es aufgrund von Sicherheitsbestimmungen auch nicht so einfach ist, von heute auf morgen irgendwelche Stände im Stadion aufzustellen.

Wir wissen auch, dass das bei den Problemen, die schon an einem normalen Spieltag entstehen, das Gladbach-Spiel am Freitag eine besondere Aufgabe sein wird. Es wird derzeit auf Hochtouren daran gearbeitet, das Beste aus der Situation zu machen. Stellvertretend für die Schwierigkeiten sei die Lagerproblematik genannt. Wenn man nur rechnet, dass jeder der 10.800 Zuschauer am Freitag ein Getränk konsumiert, müssen für Freitag 10.800 Flaschen, bzw. 540 Getränkekisten untergebracht werden, was bei den baulichen Voraussetzungen im Jahnstadion und in Anbetracht der Tatsache, dass das Stadion voll sein wird, nicht das Einfachste sein dürfte.

Ich will hier stellvertretend für die Geschäftsführung und die Mitarbeiter im Catering um Nachsicht bitten, sollte am Freitag nicht alles komplett rund laufen. Es wird sich in den Wochen danach mit zunehmend besserer Infrastruktur und Erfahrung nach und nach einiges bessern. Damit dies auch optimal geschehen kann, sind wir auch immer dankbar für die zahlreichen, sehr konstruktiven, Mails und Beiträge, die wir von Seiten zahlreicher Jahnfans bekommen. Sowohl die Geschäftsstelle, als auch ich bitten dabei um Nachsicht, dass wir die Flut an Mails, die uns zu diesem Thema in der letzten Woche erreicht haben, nicht im Einzelnen beantworten können. Ihr könnt aber sicher sein, dass jeder einzelne Kritikpunkt weitergeleitet wurde und in die Planungen für die Zukunft aufgenommen wurde. Der SSV Jahn betritt in diesem Gebiet seit ein paar Monaten weitestgehend Neuland. Doch wenn man sich hier zukünftig weiter verbessert, steigt nicht nur wieder die Zufriedenheit der Leute, sondern springt für den SSV Jahn eine Menge Geld dabei heraus, das in der Vergangenheit weitestgehend Dritte verdient haben.

Es sei aber natürlich auch noch erwähnt, dass es Grenzen gibt, an die wir stoßen werden:

1. Wir sind einfach in einem alten Stadion mit riesigen Einschränkungen was Platz, Technik, Einrichtung etc. anbelangt. Dies wirkt sich selbstverständlich auch sehr stark auf den Catering-Bereich aus. Mit einem Biertisch und einem Grill lassen sich einfach nicht professionell hunderte von Leuten bedienen. Großinvestitionen in diesem Stadion sind sicherlich auch nicht der richtige Weg, deshalb müssen wir versuchen, mit kleinen Änderungen die Situation zu verbessern.

2. Auch in den modernsten Stadien gibt es zu den Hauptzeiten Wartezeiten. Es ist also illusorisch zu denken, dass es nur durch ein paar Änderungen keine Warteschlangen mehr geben wird. Trotzdem versuchen wir natürlich diese zumindest zu verringern

Ich hoffe, hier ein wenig zur Aufklärung über die derzeitige Situation beigetragen zu haben und freue mich auch weiterhin auf eine rege Diskussion zur Thematik!



Na ja kann man teilweise schon verstehen und nachvollziehen.
Aber dass es bei 3.Liga Heimspielen mit einem Zuschaueraufkommen von sagen wir mal 2500 -3000 Zuschauer zur Halbzeit kein Bier oder teilweise auch keine nichtalkoholischen Getränke mehr gibt und das schon jetzt über Jahre kann ich nicht nachvollziehen.
Da klagen doch die Jahnfans schon seit Jahren darüber aber geändert wurde an diesen Missständen gar nichts.
Da lässt doch der Verein bares Geld auf der Straße liegen !
Und dass z.B. am großen weißen Container am Ende von Block H nicht genügend Getränkekästen für ein Fussballspiel rein passen das kann ich mir einfach nicht vorstellen.
Zum langen Warten in der Schlange für die Glücklichen die noch ein Getränk bekommen:
Man müsste halt einfach auch mal zu den Stoßzeiten wie kurz vor dem Spielbeginn oder kurz vor der Halbzeitpause Getränke soweit vorbereiten dass nur mehr kassiert werden muss.
Das sind halt auch alles so Negativerlebnisse die einem der das erstemal da ist davon abhalten ein zweites mal zu kommen.

Autor:  karl schamriss [ Fr, 29.07.11, 9:17 ]
Betreff des Beitrags: 

johannes, da sind doch alles ausreden und hier von grossen investitionen
zu sprechen ein humbug.
da kannst du provisorisch ueberall zwei grosse biertische als temporaere
verkaufsstaende aufbauen. was hast du da fuer investitionen?
und wegen lagerung... wo frueher das vip zelt stand (hinter der gaestekurve), da kannst du 3000 kisten lagern.
hier kann man jede menge provisorische staende aufbauen und
wenns pressiert ist dahinter die brauerei bischofshof...
ebenso jede menge platz ist beim seiteneingang pruefeningerstrasse
hinter dem fanverkausstand, sowie in der ecke links wenn man
von der pruefeninger kommt, wo der weisse container steht.
das problem beim jahn ist es gibt zuviele hauptlinge und zu wenig indianer.
und wo ein wille da auch ein weg, wenn man am tag des pokalspiels
ueberlegt, wie man das jetzt fixen koennte, dann sagt das alles

Autor:  JayJay-_- [ Fr, 29.07.11, 9:21 ]
Betreff des Beitrags: 

karl schamriss hat geschrieben:
johannes, da sind doch alles ausreden und hier von grossen investitionen
zu sprechen ein humbug.
da kannst du provisorisch ueberall zwei grosse biertische als temporaere
verkaufsstaende aufbauen. was hast du da fuer investitionen?
und wegen lagerung... wo frueher das vip zelt stand (hinter der gaestekurve), da kannst du 3000 kisten lagern.
hier kann man jede menge provisorische staende aufbauen und
wenns pressiert ist dahinter die brauerei bischofshof...
ebenso jede menge platz ist beim seiteneingang pruefeningerstrasse
hinter dem fanverkausstand, sowie in der ecke links wenn man
von der pruefeninger kommt, wo der weisse container steht.
das problem beim jahn ist es gibt zuviele hauptlinge und zu wenig indianer.
und wo ein wille da auch ein weg, wenn man am tag des pokalspiels
ueberlegt, wie man das jetzt fixen koennte, dann sagt das alles


:ok:

:jahn1:

Autor:  Towerman [ Fr, 29.07.11, 9:26 ]
Betreff des Beitrags: 

karl schamriss hat geschrieben:
johannes, da sind doch alles ausreden und hier von grossen investitionen
zu sprechen ein humbug.
da kannst du provisorisch ueberall zwei grosse biertische als temporaere
verkaufsstaende aufbauen. was hast du da fuer investitionen?
und wegen lagerung... wo frueher das vip zelt stand (hinter der gaestekurve), da kannst du 3000 kisten lagern.
hier kann man jede menge provisorische staende aufbauen und
wenns pressiert ist dahinter die brauerei bischofshof...
ebenso jede menge platz ist beim seiteneingang pruefeningerstrasse
hinter dem fanverkausstand, sowie in der ecke links wenn man
von der pruefeninger kommt, wo der weisse container steht.
das problem beim jahn ist es gibt zuviele hauptlinge und zu wenig indianer.
und wo ein wille da auch ein weg, wenn man am tag des pokalspiels
ueberlegt, wie man das jetzt fixen koennte, dann sagt das alles


auch von mir ein :ok:

In wenigen Sätzen das Wesentliche auf den Punkt gebracht. :wink:

Alleine im Turm könnte viel Ware gelagert werden. :rolleyes:

Autor:  Mike a.R. [ Fr, 29.07.11, 9:34 ]
Betreff des Beitrags: 

Die Indianer mit ihrem Fußvolk verdienen ja pro Ausschank mit, oder?
Da möchte man doch meinen,
dass in der heutigen Zeit
"BOOMING MARKET HOPES FOR GOOD BUSINESS NOURISHES"
ein besonderer Anreiz da sein müsste.

Schaun mer mal, wie es dieses mal klappt mit der Verpflegung,
denn jetzt weiß man ja genau, wie viele Zuschauer im Stadion sein werden!

Sollte es wieder so jämmerliche Versorgungsengpässe geben, dann wäre es an der Zeit,
dass sich diese "Verpflegungsindianer" im Jahnstadion endlich mal verabschieden und von Profis ersetzt werden.

Autor:  rotweiß* [ Fr, 29.07.11, 9:42 ]
Betreff des Beitrags: 

und wenn...was soll uns das bringen wenn es heute mal halbwegs klappt weil mehr Personal und mehr Verpflegung für dieses eine Spiel bereitgestellt wird im Ligaalltag aber dann wieder die gleichen Missstände herrschen...
Da muss grundsätzlich wa sverändert werden.
karl schamriss hat das schon sehr gut erläutert.

Autor:  Franz [ Fr, 29.07.11, 10:29 ]
Betreff des Beitrags: 

Danke Johannes für die ausführliche und informative Stellungnahme. Freue mich, dass künftig mein Geld fürs Getränk beim Jahn bleibt und nicht bei einem unsympathischen Wirt (Du weißt, wen ich meine :-D ). Dafür nehme ich jetzt auch gerne in Kauf, wenns nicht so rund läuft.

Autor:  karl schamriss [ Fr, 29.07.11, 10:45 ]
Betreff des Beitrags: 

bin dafuer den getraenkeverkauf am turm an die ultras auszulagern,
die wuerden das entsprechend stemmen und haetten damit
ein gutes finanzielles polster um choreographien etc. zu finanzieren

Autor:  karl schamriss [ Fr, 29.07.11, 11:08 ]
Betreff des Beitrags: 

noch was dazu....

schaut doch mal auf erfolgreiche unternehmen wie
z.b. apple (steve jobs), microsoft (bill gates), fiat (marchione)
was haben die herren alle gemeinsam?
volksnaehe. bodenhaftung. die fuehren milliardenkonzerne, schmuecken
sich aber nicht mit den attributen der oberen managerklasse.
ein marchione ist sich nicht zu schade auch mal selbst mit anzupacken..
was ich damit sagen moechte, ein manager ist das vorbild und
wird mit kritischeren augen als jeder andere gesehen.
ich kann ned wasser predigen und wein trinken.
kurzum es wuerde einem weber, zellner usw. mal gut anstehen
selbst mit auszuschenken und anzupacken.f

Autor:  Alfons [ Fr, 29.07.11, 11:18 ]
Betreff des Beitrags: 

Damit das Chaos nicht noch größer wird, werden wir vor dem Spiel
bei unsrem Dönermann sein, und mit ihm über den Jahn fachsimpeln.
Und dazu ein bis zwei Biere trinken.

Autor:  KLP [ Fr, 29.07.11, 12:13 ]
Betreff des Beitrags: 

Wenn man den Fans kommuniziert hätte, passt auf die Einnahmen gehen jetzt zu 100% an den JAhn, wenn das am Freitag gut klappt, können wir uns noch nen neuen Spieler leisten, dann gäb es incl. mir wohl sicherlich paar Freiwillige, die gerne Kisten geschleppt hätten oder eingeschänkt hätten.

Zusätzlich wie schon erwähnt überall paar Bierstände aufgebaut, oder meinetwegen auch paar mit Bauchläden, die zu den Leuten gehen.

Außerdem habt ihr eine Jugendabteilung, die ihr außnahmsweise auch mal einspannen hättet können für so ein Megaevent. Die können sicherlich auch Kisten schleppen^^

Trotzdem möchte ich dir danken, dass du zu uns Forum gekommen bist um uns zu informieren, ich trinke jetzt auch mein Bierchen mit einem besseren Gewissen, jetzt wo ich weiß, dass das Geld zum Jahn geht und nicht zum Dombrowski oder sonst wen :kneitinger: :jahn3:

Autor:  Rammstein [ Do, 18.08.11, 0:24 ]
Betreff des Beitrags: 

So geil der tag war...
wie immer gab es am catering zu motzen!

mitlerweile stehen 4 oder fünf menschen beim stand am turm!
aber die knackersemmel die mir heute gegeben wurde ähnelte eher einer bergbau mahlzeit so schwarz wie das drum war! der grill schwimmt wohl anscheinend vor altem fett.....


was sich zwar nicht zum catering gehört aber direkt daneben steht sind die dixis.... nicht wenige waren heute von dem guten geruch so benebelt das man fast das kotzen bekam! ....
werden die dinger mal geleert?

Autor:  Pro Jahn !!! [ Do, 18.08.11, 21:13 ]
Betreff des Beitrags: 

Stand im Block G und kann nur gutes zum Thema Verköstigung aussprechen:

- Die beiden Stände (Getränke & Grill) waren hinsichtlich Personal gut besetzt.

- Die Bratwürschtl waren lecker (wie ich es im Jahn-Stadion halt gewohnt bin)!

- Bei beiden Ständen war das Personal vorbereitet - sprich erste Getränke waren bereits eingeschänkt bzw. die ersten Würschtl waren auf dem Grill.

Weiter so! :ok:

:hungry: :prost: :kneitinger:

Autor:  Rammstein [ Do, 18.08.11, 22:09 ]
Betreff des Beitrags: 

Pro Jahn !!! hat geschrieben:
Stand im Block G und kann nur gutes zum Thema Verköstigung aussprechen:

- Die beiden Stände (Getränke & Grill) waren hinsichtlich Personal gut besetzt.

- Die Bratwürschtl waren lecker (wie ich es im Jahn-Stadion halt gewohnt bin)!

- Bei beiden Ständen war das Personal vorbereitet - sprich erste Getränke waren bereits eingeschänkt bzw. die ersten Würschtl waren auf dem Grill.

Weiter so! :ok:

:hungry: :prost: :kneitinger:


naja wenns so toll war dann gratulation!
beim heimblock geht wohl alles auch etwas schneller!
aber was man da zum "fressen" bekommt ist eine zumutung!

liege ich falsch oder gab/gibt es keine fleischsemmeln mehr?

Autor:  KLP [ Do, 18.08.11, 23:39 ]
Betreff des Beitrags: 

Wenn du Steak meinst: Das wurde wohl durch die Schnitzelsemmel ersetzt gegen Stuttgart gabs auch keine mehr :( (ggn. stuttgart gabs noch welche am Turm hab ich dann später gesehen, aber da war ich schon ausgerüstet mit Essen :( )

Autor:  RWB Thomas [ Fr, 19.08.11, 6:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Keine Steaksemmel mehr is richtig!!!!!

Woas ned warum da 5 Leute drin stehn müssn und die Bratwürstel also i woas ja ned.....

War alles mal besser

Autor:  JayJay-_- [ Fr, 19.08.11, 8:40 ]
Betreff des Beitrags: 

Steaksemmel schade ja...

Aber "War alles mal besser" würd ich nicht behaupten.

Mit den Getränken klappts ja jetz ganz gut, im Vergleich zu vorher.



:jahn3:

Autor:  Rammstein [ Fr, 19.08.11, 20:50 ]
Betreff des Beitrags: 

JayJay-_- hat geschrieben:
Steaksemmel schade ja...

Aber "War alles mal besser" würd ich nicht behaupten.

Mit den Getränken klappts ja jetz ganz gut, im Vergleich zu vorher.



:jahn3:


vollbier in den heimblock!!!! alles andere is beschiss!

Autor:  RWB Thomas [ So, 21.08.11, 8:51 ]
Betreff des Beitrags: 

mit früher mein ich auch vor 5 Jahren

Autor:  frigol [ Fr, 10.10.14, 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuer Betreiber der Jahntribüne

War a zeit lang weg..... Wie laffts jetzt mit m Wirtshaus und am catering?

Seite 7 von 7 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/