Neuer Betreiber der Jahntribüne

Eintrittspreise, Technische Anlagen, Stimmung, Bierpreise...

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Moartl
Moderator
Beiträge: 2768
Registriert: Di, 14.10.03, 0:17
Wohnort: Neutraubling
Kontaktdaten:

Beitrag von Moartl » Do, 26.05.11, 17:15

karl schamriss hat geschrieben:... Sicherlich wissen Sie als Unternehmer bzw. Geschäftsführer, dass es nicht so einfach ist langjährige Mitarbeiter durch neue besser qualifizierte Mitarbeiter zu ersetzen, alleine der Kündigungsschutz verhindert hier schnellere Erfolge.

....

Viele Grüße
Matthias Klemens
Dipl. Betriebswirt (BA)
Vorstansdvorsitzender
SSV Jahn 2000 Regensburg e.V.
Prüfeninger Straße 57 a
D-93049 Regensburg
Hm? Ob sich das die Vereinsführung bei den Spielern und evtl dem Trainer auch gedacht hat?
Viele Grüße Martin
Bitte denkt daran: Folgt der Netiquette, benutzt die Suchfunktion, poste in die richtige Sektion, spamt das Board nicht zu und respektiert andere User! ...und alle die neu sind nicht vergessen! --> Vorstellung neuer Forums-User

Benutzeravatar
RWB81 Peter
Benutzer
Beiträge: 568
Registriert: Mi, 31.03.04, 13:13

Beitrag von RWB81 Peter » So, 24.07.11, 15:37

wahnsinn !!!!!!
der "betreiber" hatte jetzt solange zeit sich gedanken zu machen
wie`s besser geht. was kam raus . nix.
minimaliesten wurstsemmel für 2.50 !!!!!!!! und
in der jahntribüne ein einziges chaos - in der pause nix vorher eingeschenkt.

man könnte da drin so vieles sehr verbessern - aber der hat ja gar kein
interesse daran. der spruch - wer nichts wird wird wirt - also hier stimmt er.
koa ahnung von nix ! schulnote 6 mit * !
Zuletzt geändert von RWB81 Peter am Mo, 25.07.11, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.

Pro Jahn !!!
Benutzer
Beiträge: 1217
Registriert: Di, 28.06.11, 16:45
Wohnort: Landkreis Kelheim

Beitrag von Pro Jahn !!! » So, 24.07.11, 16:36

RWB81 Peter hat geschrieben:wahnsinn !!!!!!
der "betreiber" hatte jetzt solange zeit sich gedanken zu machen
wie`s besser geht. was kam raus . nix.
minimaliesten wurstsemmel für 2.50 !!!!!!!! und
in der jahntribüne ein einziges chaos - in der pause nix vorher eingeschenkt.

man könnte da drin so vieles sehr verbessern - aber der hat ja gar kein
interesse daran. der spruch - wer nicht wird wird wirt - also hier stimmt er.
koa ahnung von nix ! schulnote 6 mit * !
Meinst du mit Wurstsemmel die Leberkassemmel, wo sie, wie schon beim Ajax-Spiel, bei den Getränken anbieten? Wenn ja, dann find ich 2,50 EUR sehr heftig, denn 1,50 oder 2 EUR würden auch reichen.

Was ist denn mit grillen los? Mein Dad ging kurz vor dem Spiel zum Grill, aber da gab es nix. Ich habe zwar während dem Spiel einen Jungen - wenn ich richtig gesehen habe - mit einer Bratwurstsemmel gesehen. Aber keine Ahnung, wo der die her hatte. Dabei hab ich mich mit dem Start der neuen Saison auf das obligatorische Bratwurstsemmel essen - wie es sich in den Stadien Bayern`s bzw. bundesweit gehört - gefreut!

Meine Bitte: Legt wieder Bratwürstl und Knacker auf den Grill :!: ->> :hungry:

Die Gaststätte kann ich nicht beurteilen, da ich bis dato einmal vor zick Jahren drin war. Aber was ich hier so lese und dein Bericht nicht der erste ist, kann ich es aus Sicht des Wirt nicht verstehen. Ein Wirt ist doch ein Geschäftsmann und ein Geschäftsmann bemüht sich doch a) um die Zufriedenheit seiner Kunden / Gäste sowie b) das er sein Geschäft macht! Oder nicht bzw. will der nix verkaufen?
Humor ist, wenn man trotzdem lacht. :D:D:D

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » So, 24.07.11, 19:02

Wenn sich nicht schlagartig was ändert, dann werden wir uns am kommenden Freitag bis auf die Knochen blamieren. Das Bier und Essen wird eh wieder ausgehen! Da wett ich was drauf!

Benutzeravatar
Willywic
Benutzer
Beiträge: 549
Registriert: So, 09.11.03, 14:35

Beitrag von Willywic » So, 24.07.11, 21:46

Für das Spiel am Freitag kann man aber auch wirklich schwer kalkulieren... wieviele Zuschauer werden wohl kommen.... :-D

Benutzeravatar
Keumel
Benutzer
Beiträge: 88
Registriert: So, 06.04.08, 1:08
Wohnort: Fürstenfeldbruck/Regensburg

Beitrag von Keumel » So, 24.07.11, 23:31

Willywic hat geschrieben:Für das Spiel am Freitag kann man aber auch wirklich schwer kalkulieren... wieviele Zuschauer werden wohl kommen.... :-D
Ja, is wirklich schwer zu kalkulieren... ich vermut a mal, dass die Bratwürschtl um 19.50 Uhr ausgehn, as Cola um 20.05 Uhr und as Bier um 20.11 Uhr - Prost :prost:

Benutzeravatar
JayJay-_-
Benutzer
Beiträge: 964
Registriert: Do, 12.05.11, 12:07
Wohnort: Passau

Beitrag von JayJay-_- » Mo, 25.07.11, 8:07

Keumel hat geschrieben:
Willywic hat geschrieben:Für das Spiel am Freitag kann man aber auch wirklich schwer kalkulieren... wieviele Zuschauer werden wohl kommen.... :-D
Ja, is wirklich schwer zu kalkulieren... ich vermut a mal, dass die Bratwürschtl um 19.50 Uhr ausgehn, as Cola um 20.05 Uhr und as Bier um 20.11 Uhr - Prost :prost:

Hat jemand nen Kontakt, wer dafür zuständig ist?
Es ist ja wirklich ne Schande für den Jahn... :-(

:jahn3:

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9281
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 25.07.11, 9:03

So sahen es die Gäste aus Babelsberg
...und wo sie recht haben haben sie recht!!!
DAS MUSS SICH DRINGEND ÄNDERN!!!
zündi hat Folgendes geschrieben:
kalle aus halle hat Folgendes geschrieben:
sublime hat Folgendes geschrieben:
war ne schöne Auswärtsfahrt, nur Jahn Regensburg sollte sich für die Verpflegungssituation im Gästebereich schämen. Ey, jeder Landesligist bekommt es auf die Reihe einen Grill aufzustellen.


man sollte auch erwähnen, dass das bier zum anfang der 2. Halbzeit alle war und kein Nachschub organisiert werden konnte. eigentlich hätte man nur ne leitung von der brauerei nebenan legen müssen

Und zu ihrer Leberkässemmel (das war auch das einzige, was es an Verpflegung gab) gabs nicht mal Senf. Das war schon sehr arm.

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » Mo, 25.07.11, 9:27

Da haben die Babelsberger absolut recht!

Man sollte so schnell wie möglich die dafür zuständigen Personen anschreiben! Ich geh nicht davon aus, das sich für Freitag was ändern wird.
Wo bekomme ich die Kontaktdaten her?

Benutzeravatar
JayJay-_-
Benutzer
Beiträge: 964
Registriert: Do, 12.05.11, 12:07
Wohnort: Passau

Beitrag von JayJay-_- » Mo, 25.07.11, 9:55

Telefon
0941 2 14 06

stimmt die?

:jahn1:

Benutzeravatar
RWB81 Peter
Benutzer
Beiträge: 568
Registriert: Mi, 31.03.04, 13:13

Beitrag von RWB81 Peter » Mo, 25.07.11, 10:34

EY WIRT, LES DAS MAL !!!!

"war ne schöne Auswärtsfahrt, nur Jahn Regensburg sollte sich für die Verpflegungssituation im Gästebereich schämen. Ey, jeder Landesligist bekommt es auf die Reihe einen Grill aufzustellen.

man sollte auch erwähnen, dass das bier zum anfang der 2. Halbzeit alle war und kein Nachschub organisiert werden konnte. eigentlich hätte man nur ne leitung von der brauerei nebenan legen müssen

Und zu ihrer Leberkässemmel (das war auch das einzige, was es an Verpflegung gab) gabs nicht mal Senf. Das war schon sehr arm"

WIE PEINLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Thorsten
Benutzer
Beiträge: 124
Registriert: Mo, 27.07.09, 20:12

Beitrag von Thorsten » Mo, 25.07.11, 10:37

Da gebe ich den Babelsbergern recht und auch den RWB Peter.Bin mal gespannt wie lange es am fr dauert wenn 3000Gladbacher kommen.Da werden die ersten 200 was bekommen und dann ist Feierabend. :jahn2: :kneitinger: :prost:

KLP
Benutzer
Beiträge: 755
Registriert: Mo, 14.03.11, 16:31
Wohnort: Prüfeninger Str
Kontaktdaten:

Beitrag von KLP » Mo, 25.07.11, 13:16

DynamiteRedWhite hat geschrieben:Man sollte so schnell wie möglich die dafür zuständigen Personen anschreiben! Ich geh nicht davon aus, das sich für Freitag was ändern wird.
Wo bekomme ich die Kontaktdaten her?
Hab mich nach dem Dresdner Spiel letzte Saison per Email beschwert, man gelobte Besserung, aber das Einzige was sich meiner Meinung nach verändert hat war:

- Es gibt jetzt umweltschädlichere Pappbecher statt Mehrweg-Plastikbecher (rückgabe fällt dadurch weg).

- Mitarbeiteranzahl der Stände blieb gleich, teilweise nur von Frauen besetzt, die auch noch Kisten schleppen müssen...

- Es wird nicht mehr gegrillt, dafür gibts teure (kalte) Leberkassemmeln

Für mich sehr enttäuschend.

Geschrieben hab ich damals an den Fanbetreuer: j.fuchs@ssv-jahn.de

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » Mo, 25.07.11, 13:32

Das mit den Einwegbechern fand ich auch als einen Schritt zurück.
In welcher Zeit leben die eigentlich. Die Mehrwegbecher machen zwar mehr arbeit, weil man sie ja zurückbringen muss, aber besser waren die auf jeden Fall.
Die wollen sich anscheinend das spühlen sparen.
Ich wette um ein Bier, das am Freitag Abend das absolute Chaos herrschen wird!
Die habens nicht im Kreuz, die Leute anständig zu bedienen.
Am besten wärs, ein Camelbak aufm Rücken schnallen oder den klassischen Bierhelm, kräfitg mit Bier füllen und rein ins Stadion. Aber dieses Ding nehmen sie dir dann eh wieder ab.

Traurig, traurig.
Man will zwr nicht immer alles schlecht machen, aber was soll man am derzeitigen Catering noch gut finden?

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Mo, 25.07.11, 13:41

DynamiteRedWhite hat geschrieben:Das mit den Einwegbechern fand ich auch als einen Schritt zurück.
In welcher Zeit leben die eigentlich. Die Mehrwegbecher machen zwar mehr arbeit, weil man sie ja zurückbringen muss, aber besser waren die auf jeden Fall.
Die wollen sich anscheinend das spühlen sparen.
Ich wette um ein Bier, das am Freitag Abend das absolute Chaos herrschen wird!
Die habens nicht im Kreuz, die Leute anständig zu bedienen.
Am besten wärs, ein Camelbak aufm Rücken schnallen oder den klassischen Bierhelm, kräfitg mit Bier füllen und rein ins Stadion. Aber dieses Ding nehmen sie dir dann eh wieder ab.

Traurig, traurig.
Man will zwr nicht immer alles schlecht machen, aber was soll man am derzeitigen Catering noch gut finden?
was ich bei den bechern net versteh: da muss der verein dann extra personal zum sauber machen bezahlen....also irgendwas geht das gewaltig schief...

Pecos
Benutzer
Beiträge: 2064
Registriert: Do, 07.08.03, 13:23

Beitrag von Pecos » Mo, 25.07.11, 16:04

Iarwain hat geschrieben: was ich bei den bechern net versteh: da muss der verein dann extra personal zum sauber machen bezahlen....also irgendwas geht das gewaltig schief...
Soviel ich weiß ist das eine Auflage seit den Vorkommnissen beim Paulispiel...

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » Di, 26.07.11, 13:05

Ich vermisse es schon, mich mit meinen Jungs ca, 1,5 Stunden vorm Anpfiff in die Tribüne zu setzen, ein gepflegtes Mittagessen (sei es Schnitzel, Currywurst oder Wurstsalat), dazu eine schöne kalte Halbe zu bestellen und mirs so richtig gut gehen zu lassen. Tja, so schön wars mal, vor langer Zeit.
Jetzt wird man mit 0815 Leberkässemmeln abgespeist, die dann auch noch zwei Euro (sprich vier Mark :)) kosten. Schweineteuer!!!!!!!!!

Für Vegetarier (solche solls ja auch geben) gibts schonmal garnichts.
Der kann dann aufm Bierfilzl rumkauen oder wie?
Als Auswärtsgast hat man doch bestimmt auch nach langer Fahrt gewaltigen Kohldampf.
Ich dachte wir haben einen neuen Betreiber. In meinen Augen wurschtelt der neue genauso rum wie der alte.
Geändert hat sich nix!

Jayjays mail war schon mal ne gute Sache. Allerdings hätte er vorher hier im Jahnforum was sagen sollen, dann hätte am Ende schreiben können:
Folgende Jahnfans sehen das genauso!

Irgendwie bekommt man in diesem Verein garnichts gebacken.
Der Betreiber sollte gewechselt werden und zwar sofort.
Wegen mir gibts eine Galgenfrist bis einschließlich Freitag, dann sollte er sich aber bitte den Allerwertesten aufreissen!
Aber ich denke, es wird sich weiterhin nichts ändern, am Freitag gehts so weiter wie bisher und eine Blamage ohne gleichen steuert auf uns zu.
Jeder Imbissbudenbetreiber hat mehr drauf als unser sogenannte "Wirt".
Pfui!!!!!!

Benutzeravatar
JayJay-_-
Benutzer
Beiträge: 964
Registriert: Do, 12.05.11, 12:07
Wohnort: Passau

Beitrag von JayJay-_- » Di, 26.07.11, 13:12

DynamiteRedWhite hat geschrieben:Ich vermisse es schon, mich mit meinen Jungs ca, 1,5 Stunden vorm Anpfiff in die Tribüne zu setzen, ein gepflegtes Mittagessen (sei es Schnitzel, Currywurst oder Wurstsalat), dazu eine schöne kalte Halbe zu bestellen und mirs so richtig gut gehen zu lassen. Tja, so schön wars mal, vor langer Zeit.
Jetzt wird man mit 0815 Leberkässemmeln abgespeist, die dann auch noch zwei Euro (sprich vier Mark :)) kosten. Schweineteuer!!!!!!!!!

Für Vegetarier (solche solls ja auch geben) gibts schonmal garnichts.
Der kann dann aufm Bierfilzl rumkauen oder wie?
Als Auswärtsgast hat man doch bestimmt auch nach langer Fahrt gewaltigen Kohldampf.
Ich dachte wir haben einen neuen Betreiber. In meinen Augen wurschtelt der neue genauso rum wie der alte.
Geändert hat sich nix!

Jayjays mail war schon mal ne gute Sache. Allerdings hätte er vorher hier im Jahnforum was sagen sollen, dann hätte am Ende schreiben können:
Folgende Jahnfans sehen das genauso!

Irgendwie bekommt man in diesem Verein garnichts gebacken.
Der Betreiber sollte gewechselt werden und zwar sofort.
Wegen mir gibts eine Galgenfrist bis einschließlich Freitag, dann sollte er sich aber bitte den Allerwertesten aufreissen!
Aber ich denke, es wird sich weiterhin nichts ändern, am Freitag gehts so weiter wie bisher und eine Blamage ohne gleichen steuert auf uns zu.
Jeder Imbissbudenbetreiber hat mehr drauf als unser sogenannte "Wirt".
Pfui!!!!!!
Sorry war n Schnellschuss... :-|
:jahn1:

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » Di, 26.07.11, 13:14

Kein Thema, soll ja jetzt kein Vorwurf gewesen sein.

Benutzeravatar
Leo_d84
Benutzer
Beiträge: 864
Registriert: Di, 29.06.04, 18:57
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Leo_d84 » Mi, 27.07.11, 14:56

in regensburg gibt es ja eine erfahrene caterer oder partyservice anbieter...

warum hole ich keinen erfahrenen ins boot?

wenn ich sowas fremd vergeben möchte, da ruf ich doch mal den Eschenwecker an, der kann bratwürstl, fleischwaren, etc. auf jedenfall massenweise bereitstellen, wenn was übrig bleibt, kann er sie ja trotzdem irgendwie in fillialen, etc. weiterverkaufen. also muss er bei diesen sachen nicht knapp kalkulieren.
nächster vorteil, er ist direkt in regensburg, wenn was ausgeht, kann er z.b. ruck zuck in der halbzeit zum arnulfsplatz oder nach kumpfmühl fahren und nachschub besorgen...

wenn man ihnen z.b. einen längerfristigen vertrag geben würde, würde es sich auch lohnen in zapfanlagen zu investieren oder getränke von einer brauerei anbieten lassen, essen von eschenwecker oder irgendeinen anderen...

... das kann doch alles nicht so schwer sein

Benutzeravatar
DynamiteRedWhite
Benutzer
Beiträge: 1078
Registriert: Fr, 07.08.09, 10:28

Beitrag von DynamiteRedWhite » Mi, 27.07.11, 15:04

Fakt ist aber, dass es am Freitag ohnehin nicht klappt, die Massen an Fans mit Getränken und Essen zu versorgen, da die vier Buden ringsum des Spielfeldes niemals ausreichen werden. Normalerweise müssten zusätzliche Buden aufgestellt werden.
Die rechnung von User "karl schmriss" macht den ganzen Aufwand erstmal richtig deutlich.
Von dem her: Haut euch zuhause oder in ner Kneipe den Bauch mit Essen voll und gennehmigt euch vorm Spiel noch ein richtig gutes, kalten Getränk!

karl schamriss
Benutzer
Beiträge: 801
Registriert: Do, 04.06.09, 23:51

Beitrag von karl schamriss » Do, 28.07.11, 14:59

als ich in den 50igern noch gespielt habe, da waren bis zu 20000
im jahnground und die leute konnten auch versorgt werden.
(war ein scherz hab nur den nickname von unserem ehemaligen
abwehrrecken)

hier der auszug eines spiels gegen den club
mit der legende beppi uridil (rapid wien) als trainer
da gabs sogar einen song in wien 'heit spielt der uridil'
war mal bei einem spiel in den 70igern gegen die clubbara vor 22.000

Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg

3:1 (2:0)


Jahn Regensburg: Adolf Niemann - Oswald Effenhauser, Heinrich Beyerlein - Heinz Lehrieder, Karl Schamriß, Alfred Popp - Kurt Hofmaier, Georg Gehring, Josef Hubeny, Werner Kruppa, Anton Blaimer (Trainer: Josef Uridil)

1. FC Nürnberg: Günter Fößel - Alfred Mirsberger, Kurt Ucko - Walter Zeitler, Gunter Baumann, Gustav Schober - Helmut Herbolsheimer, Günther Glomb, Horst Schade, Konrad Winterstein, Konrad Schiffer (Trainer: Franz Binder)

Tore: 1:0 Kruppa (15.), 2:0 Kruppa (30.), 2:1 Winterstein (46.), 3:1 Hubeny (80.)

Schiedsrichter: Josef Resch (Augsburg)

Zuschauer: 16.000 (Jahnstadion, Regensburg)

Datum: Sonntag, 23.01.1955

Fanbeauftragter_Johannes
Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Di, 01.09.09, 16:07

Beitrag von Fanbeauftragter_Johannes » Do, 28.07.11, 23:04

Hallo Jahnfans,

Sowohl in meinem E-Mail-Postfach, als auch hier im Jahnforum habe ich die letzten Tage zahlreiche Meinungen rund um das Thema Catering im Jahnstadion gelesen. Diese Meinungen waren – und das mit Sicherheit durchaus zurecht – sehr stark von Kritik geprägt. Da auch mich die Situation, wie sie im Moment ist, nicht zufrieden stellt, ist es mit Sicherheit nicht meine Absicht, hier irgendetwas schönzureden oder wegzudiskutieren. Dennoch möchte ich nach Rücksprache mit den zuständigen Personen, hier einmal versuchen, die derzeitige Situation klarzustellen und auf möglichst viele Fragen, die zuletzt gestellt wurden zu antworten.

In den letzten Jahren wurden die Rechte für das Catering im Jahnstadion immer an externe Unternehmer verkauft, die für einen jährlichen Festpreis vollkommen eigenwirtschaftlich die Stände im Jahnstadion, sowie die Gaststätte „Jahntribüne“ betrieben haben. Im Frühjahr vergangenen Jahres hat sich der SSV Jahn vom damaligen Caterer getrennt. Seitdem betreibt der Verein (mit Verein meine ich hier den SSV Jahn als Ganzes und unterscheide nicht zwischen Verein und Kapitalgesellschaft) selbst die Versorgungsstände und die Jahntribüne, bedient sich dabei allerdings natürlich externer Hilfe erfahrener Gastronomen. Auch uns ist bewusst, dass seitdem bei weitem nicht alles perfekt läuft, jedoch kann man zumindest eines festhalten: Das Geld, das heute bei Essen und Trinken umgesetzt wird, ist auch wirklich Geld des SSV Jahn und nicht das jemand Externes. Dabei bleibt aus diesem Bereich endlich einmal richtig Geld für den SSV Jahn hängen.

Dabei muss man auch betonen, dass die Mitarbeiter, die seit einigen Monaten am Werk sind, wirklich unter extrem schwierigen Bedingungen arbeiten. Die Stände im Jahnstadion, wie auch die gastronomischen Anlagen in der Jahntribüne sind seit Jahren in schlechtem Zustand.

Häufig zu Recht kritisiert wurden z.B. die langen Wartezeiten an den Getränke- und Essensständen. Auch hier bestehen massive infrastrukturelle Probleme. Ein Aufstocken der Mitarbeiter ist aus Platzgründen leider genauso wenig möglich, wie ein Ausschenken aus Fässern. Durch den Ausschank aus Flaschen geht eben eine Menge Zeit verloren.

Somit ist die Situation nur durch infrastrukturelle Verbesserungsmaßnahmen zu ändern. Hier wurde aufgrund der Unsicherheit vor der Saison natürlich massiv Zeit verloren. Es wäre damals vermutlich kaum vertretbar gewesen, Geld in einen Ausbau der Infrastruktur des Stadioncaterings zu stecken. Dies wird aber definitiv in den nächsten Wochen geschehen. Nach dem Gladbach-Spiel wird umgehend mit Arbeiten am Stadion begonnen (neue Hütte am Turm, neue Grillstände etc…). Leider war durch die angesprochenen Engpässe in der Sommerpause und die doch relativ nah aufeinanderfolgenden Heimspiele zu Saisonbeginn ein schnellerer Ausbau nicht möglich, zumal es aufgrund von Sicherheitsbestimmungen auch nicht so einfach ist, von heute auf morgen irgendwelche Stände im Stadion aufzustellen.

Wir wissen auch, dass das bei den Problemen, die schon an einem normalen Spieltag entstehen, das Gladbach-Spiel am Freitag eine besondere Aufgabe sein wird. Es wird derzeit auf Hochtouren daran gearbeitet, das Beste aus der Situation zu machen. Stellvertretend für die Schwierigkeiten sei die Lagerproblematik genannt. Wenn man nur rechnet, dass jeder der 10.800 Zuschauer am Freitag ein Getränk konsumiert, müssen für Freitag 10.800 Flaschen, bzw. 540 Getränkekisten untergebracht werden, was bei den baulichen Voraussetzungen im Jahnstadion und in Anbetracht der Tatsache, dass das Stadion voll sein wird, nicht das Einfachste sein dürfte.

Ich will hier stellvertretend für die Geschäftsführung und die Mitarbeiter im Catering um Nachsicht bitten, sollte am Freitag nicht alles komplett rund laufen. Es wird sich in den Wochen danach mit zunehmend besserer Infrastruktur und Erfahrung nach und nach einiges bessern. Damit dies auch optimal geschehen kann, sind wir auch immer dankbar für die zahlreichen, sehr konstruktiven, Mails und Beiträge, die wir von Seiten zahlreicher Jahnfans bekommen. Sowohl die Geschäftsstelle, als auch ich bitten dabei um Nachsicht, dass wir die Flut an Mails, die uns zu diesem Thema in der letzten Woche erreicht haben, nicht im Einzelnen beantworten können. Ihr könnt aber sicher sein, dass jeder einzelne Kritikpunkt weitergeleitet wurde und in die Planungen für die Zukunft aufgenommen wurde. Der SSV Jahn betritt in diesem Gebiet seit ein paar Monaten weitestgehend Neuland. Doch wenn man sich hier zukünftig weiter verbessert, steigt nicht nur wieder die Zufriedenheit der Leute, sondern springt für den SSV Jahn eine Menge Geld dabei heraus, das in der Vergangenheit weitestgehend Dritte verdient haben.

Es sei aber natürlich auch noch erwähnt, dass es Grenzen gibt, an die wir stoßen werden:

1. Wir sind einfach in einem alten Stadion mit riesigen Einschränkungen was Platz, Technik, Einrichtung etc. anbelangt. Dies wirkt sich selbstverständlich auch sehr stark auf den Catering-Bereich aus. Mit einem Biertisch und einem Grill lassen sich einfach nicht professionell hunderte von Leuten bedienen. Großinvestitionen in diesem Stadion sind sicherlich auch nicht der richtige Weg, deshalb müssen wir versuchen, mit kleinen Änderungen die Situation zu verbessern.

2. Auch in den modernsten Stadien gibt es zu den Hauptzeiten Wartezeiten. Es ist also illusorisch zu denken, dass es nur durch ein paar Änderungen keine Warteschlangen mehr geben wird. Trotzdem versuchen wir natürlich diese zumindest zu verringern

Ich hoffe, hier ein wenig zur Aufklärung über die derzeitige Situation beigetragen zu haben und freue mich auch weiterhin auf eine rege Diskussion zur Thematik!

RWB Thomas
Benutzer
Beiträge: 862
Registriert: Do, 04.12.03, 12:43

Beitrag von RWB Thomas » Fr, 29.07.11, 7:08

Hoffentlich san die Servicekräfte in da Tribüne heute abend a bisserl freundlicher.....

Benutzeravatar
JayJay-_-
Benutzer
Beiträge: 964
Registriert: Do, 12.05.11, 12:07
Wohnort: Passau

Beitrag von JayJay-_- » Fr, 29.07.11, 8:30

Fanbeauftragter_Johannes hat geschrieben:Hallo Jahnfans,

Sowohl in meinem E-Mail-Postfach, als auch hier im Jahnforum habe ich die letzten Tage zahlreiche Meinungen rund um das Thema Catering im Jahnstadion gelesen. Diese Meinungen waren – und das mit Sicherheit durchaus zurecht – sehr stark von Kritik geprägt. Da auch mich die Situation, wie sie im Moment ist, nicht zufrieden stellt, ist es mit Sicherheit nicht meine Absicht, hier irgendetwas schönzureden oder wegzudiskutieren. Dennoch möchte ich nach Rücksprache mit den zuständigen Personen, hier einmal versuchen, die derzeitige Situation klarzustellen und auf möglichst viele Fragen, die zuletzt gestellt wurden zu antworten.

In den letzten Jahren wurden die Rechte für das Catering im Jahnstadion immer an externe Unternehmer verkauft, die für einen jährlichen Festpreis vollkommen eigenwirtschaftlich die Stände im Jahnstadion, sowie die Gaststätte „Jahntribüne“ betrieben haben. Im Frühjahr vergangenen Jahres hat sich der SSV Jahn vom damaligen Caterer getrennt. Seitdem betreibt der Verein (mit Verein meine ich hier den SSV Jahn als Ganzes und unterscheide nicht zwischen Verein und Kapitalgesellschaft) selbst die Versorgungsstände und die Jahntribüne, bedient sich dabei allerdings natürlich externer Hilfe erfahrener Gastronomen. Auch uns ist bewusst, dass seitdem bei weitem nicht alles perfekt läuft, jedoch kann man zumindest eines festhalten: Das Geld, das heute bei Essen und Trinken umgesetzt wird, ist auch wirklich Geld des SSV Jahn und nicht das jemand Externes. Dabei bleibt aus diesem Bereich endlich einmal richtig Geld für den SSV Jahn hängen.

Dabei muss man auch betonen, dass die Mitarbeiter, die seit einigen Monaten am Werk sind, wirklich unter extrem schwierigen Bedingungen arbeiten. Die Stände im Jahnstadion, wie auch die gastronomischen Anlagen in der Jahntribüne sind seit Jahren in schlechtem Zustand.

Häufig zu Recht kritisiert wurden z.B. die langen Wartezeiten an den Getränke- und Essensständen. Auch hier bestehen massive infrastrukturelle Probleme. Ein Aufstocken der Mitarbeiter ist aus Platzgründen leider genauso wenig möglich, wie ein Ausschenken aus Fässern. Durch den Ausschank aus Flaschen geht eben eine Menge Zeit verloren.

Somit ist die Situation nur durch infrastrukturelle Verbesserungsmaßnahmen zu ändern. Hier wurde aufgrund der Unsicherheit vor der Saison natürlich massiv Zeit verloren. Es wäre damals vermutlich kaum vertretbar gewesen, Geld in einen Ausbau der Infrastruktur des Stadioncaterings zu stecken. Dies wird aber definitiv in den nächsten Wochen geschehen. Nach dem Gladbach-Spiel wird umgehend mit Arbeiten am Stadion begonnen (neue Hütte am Turm, neue Grillstände etc…). Leider war durch die angesprochenen Engpässe in der Sommerpause und die doch relativ nah aufeinanderfolgenden Heimspiele zu Saisonbeginn ein schnellerer Ausbau nicht möglich, zumal es aufgrund von Sicherheitsbestimmungen auch nicht so einfach ist, von heute auf morgen irgendwelche Stände im Stadion aufzustellen.

Wir wissen auch, dass das bei den Problemen, die schon an einem normalen Spieltag entstehen, das Gladbach-Spiel am Freitag eine besondere Aufgabe sein wird. Es wird derzeit auf Hochtouren daran gearbeitet, das Beste aus der Situation zu machen. Stellvertretend für die Schwierigkeiten sei die Lagerproblematik genannt. Wenn man nur rechnet, dass jeder der 10.800 Zuschauer am Freitag ein Getränk konsumiert, müssen für Freitag 10.800 Flaschen, bzw. 540 Getränkekisten untergebracht werden, was bei den baulichen Voraussetzungen im Jahnstadion und in Anbetracht der Tatsache, dass das Stadion voll sein wird, nicht das Einfachste sein dürfte.

Ich will hier stellvertretend für die Geschäftsführung und die Mitarbeiter im Catering um Nachsicht bitten, sollte am Freitag nicht alles komplett rund laufen. Es wird sich in den Wochen danach mit zunehmend besserer Infrastruktur und Erfahrung nach und nach einiges bessern. Damit dies auch optimal geschehen kann, sind wir auch immer dankbar für die zahlreichen, sehr konstruktiven, Mails und Beiträge, die wir von Seiten zahlreicher Jahnfans bekommen. Sowohl die Geschäftsstelle, als auch ich bitten dabei um Nachsicht, dass wir die Flut an Mails, die uns zu diesem Thema in der letzten Woche erreicht haben, nicht im Einzelnen beantworten können. Ihr könnt aber sicher sein, dass jeder einzelne Kritikpunkt weitergeleitet wurde und in die Planungen für die Zukunft aufgenommen wurde. Der SSV Jahn betritt in diesem Gebiet seit ein paar Monaten weitestgehend Neuland. Doch wenn man sich hier zukünftig weiter verbessert, steigt nicht nur wieder die Zufriedenheit der Leute, sondern springt für den SSV Jahn eine Menge Geld dabei heraus, das in der Vergangenheit weitestgehend Dritte verdient haben.

Es sei aber natürlich auch noch erwähnt, dass es Grenzen gibt, an die wir stoßen werden:

1. Wir sind einfach in einem alten Stadion mit riesigen Einschränkungen was Platz, Technik, Einrichtung etc. anbelangt. Dies wirkt sich selbstverständlich auch sehr stark auf den Catering-Bereich aus. Mit einem Biertisch und einem Grill lassen sich einfach nicht professionell hunderte von Leuten bedienen. Großinvestitionen in diesem Stadion sind sicherlich auch nicht der richtige Weg, deshalb müssen wir versuchen, mit kleinen Änderungen die Situation zu verbessern.

2. Auch in den modernsten Stadien gibt es zu den Hauptzeiten Wartezeiten. Es ist also illusorisch zu denken, dass es nur durch ein paar Änderungen keine Warteschlangen mehr geben wird. Trotzdem versuchen wir natürlich diese zumindest zu verringern

Ich hoffe, hier ein wenig zur Aufklärung über die derzeitige Situation beigetragen zu haben und freue mich auch weiterhin auf eine rege Diskussion zur Thematik!

Erst mal Danke für die Stellungnahme, natürlich wäre ich glücklicher gewesen, eine Antwort zu bekommen, aber irgendiwe war mir das schon klar...
Ich lass mich heut überraschen ( hoffentlich positiv) und melde mich dann wieder :wink:

Bin ja gespannt, ob man die Getränkebecher vorab schon halb füllt, ob man .... ob man... (siehe e-mail... :wink: )

:jahn3:

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa