14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Hält die Null?

Ja, weil wir die 3 Punkte mitnehmen
8
33%
Nein, erstmals ein Remis?
15
63%
Ja, aber auch null Punkte
1
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24

Westtribühne
Benutzer
Beiträge: 624
Registriert: Di, 16.05.17, 16:40

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Westtribühne » So, 12.11.17, 17:31

@ HZ: Ich wollte lediglich sagen, dass diejenigen, denen das Fahnenschwenken nicht passt, ja auf die Sitzplätze gehen können.
Auf der HJT ist das insofern kein großes Problem, weil man bei Stehplätzen ja auch auf S 1 und S 3, wo es weniger turbulent zugeht, gehen kann.
Man muss ja nicht aus allem ein Problem machen.
Ich für meinen Teil gehe gerne auf den Sitzplatz ( auch wenn er in Regensburg überteuert ist ).
Also widerspreche ich Dir heftig, wenn Du sagst, dass Fussball nur im Stehen schön ist.

Online
Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3922
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Jahnboy » So, 12.11.17, 18:52

Muss aber auch sagen, dass Fahnen schwenken einfach dazu gehört. Normalerweile stört das auch bei Auswärtsspielen nicht, da man bei unserem Fanaufkommen auch auswärts sich einfach einen Platz weiter weg nimmt und trotzdem ne gute Sicht.
War leider noch nicht am Millerntor und kann daher die Sichtverhältnisse nicht einschätzen, aber würd trotzdem nicht verlangen, dass die Ultras deswegen auf die Fahnen verzichten sollen. Gehört einfach dazu und ist auch deren gutes Recht diese zu schwenken. Wenn man in einem Stimmungsblock geht (und das ist auswärts für mich auch der Gästestehblock) muss man einfach mit Sichteinschränkungen rechnen und diese akzeptieren. Wer das nicht kann muss sich eben dann mit Sitzplätzen begnügen.

Ein Kompromiss wäre z.B. zumindest bei Standards auf die Fahnen kurzzeitig zu verzichten oder bei aussichtsreichen Angriffen. Aber dafür müssten die Leute denen die Fahnen stören auch das Gespräch mit den Ultras suchen.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

Hans_Jakob
Benutzer
Beiträge: 634
Registriert: Sa, 27.05.17, 17:24

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Hans_Jakob » So, 12.11.17, 23:17

Ich denke das das auf der HJT eben auch deswegen ein Problem ist weil man eben doch noch zentral steht und recht grade aufs Spielfeld sieht. Der einzige Kompromis wäre aus meiner Sicht wenn man die Fahnen auf einen der äußeren Blöcke zieht so wie der Gästeblock eben auch ist und somit eben die Normalos nicht beeinträchtigt. Das Problem ist wenn man höflich was gesagt hat, vor allem noch im alten Stadion wurden die meisten der aktiven sofort extrem ausfallend oder gewaltbereit. Das setzte sich anfangs auch im neuen Stadion so fort und ist auch zum Teil heut noch so oder man hört geh aufm Sitzplatz das ist ein Stimmungsblock.
Das ist natürlich totaler Blödsinn und auch nur bei uns so, jeder hat das Recht in den Block S2 zu gehen ohne beeinträchtigt zu werden das einzige Problem ist das der Wille Fehlt auf andere Rücksicht zu nehmen oder zumindest mal eine normale Antwort zu geben wenn eine Höfliche Bitte herangetragen wird.
Ich bin absolut der Meinung das es dazu gehört aber mit bestimmten Grenzen. der Stimmungsblock ist kein Freibrief. Jeder hat das Recht dort zu stehen ohne beeinträchtigung, wir können ja mal einen Versuch machen und 30 Euro für einen S2 Stehplatz kassieren dan haben wir die Fahnen übernächste Woche in S3 oder S1 daran sollten die jenigen mal denken die jemanden der nicht mit allem einverstanden sind einen Sitzplatz nahe legen. Jeder hat das Recht auf einen billigen Stehplatz zentral hinterm Tor nicht nur die Ultras deren Einsatz ich und das darf man nicht falsch verstehen schon schätze aber alles ist wirklich nicht Gold was da zu glänzen scheint. Also mal überlegen wer da der Grantler ist.
Schön hier zu sein :)

Online
Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3922
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Jahnboy » Mo, 13.11.17, 0:10

Hans_Jakob hat geschrieben:Ich denke das das auf der HJT eben auch deswegen ein Problem ist weil man eben doch noch zentral steht und recht grade aufs Spielfeld sieht. Der einzige Kompromis wäre aus meiner Sicht wenn man die Fahnen auf einen der äußeren Blöcke zieht so wie der Gästeblock eben auch ist und somit eben die Normalos nicht beeinträchtigt. Das Problem ist wenn man höflich was gesagt hat, vor allem noch im alten Stadion wurden die meisten der aktiven sofort extrem ausfallend oder gewaltbereit. Das setzte sich anfangs auch im neuen Stadion so fort und ist auch zum Teil heut noch so oder man hört geh aufm Sitzplatz das ist ein Stimmungsblock.
Das ist natürlich totaler Blödsinn und auch nur bei uns so, jeder hat das Recht in den Block S2 zu gehen ohne beeinträchtigt zu werden das einzige Problem ist das der Wille Fehlt auf andere Rücksicht zu nehmen oder zumindest mal eine normale Antwort zu geben wenn eine Höfliche Bitte herangetragen wird.
Ich bin absolut der Meinung das es dazu gehört aber mit bestimmten Grenzen. der Stimmungsblock ist kein Freibrief. Jeder hat das Recht dort zu stehen ohne beeinträchtigung, wir können ja mal einen Versuch machen und 30 Euro für einen S2 Stehplatz kassieren dan haben wir die Fahnen übernächste Woche in S3 oder S1 daran sollten die jenigen mal denken die jemanden der nicht mit allem einverstanden sind einen Sitzplatz nahe legen. Jeder hat das Recht auf einen billigen Stehplatz zentral hinterm Tor nicht nur die Ultras deren Einsatz ich und das darf man nicht falsch verstehen schon schätze aber alles ist wirklich nicht Gold was da zu glänzen scheint. Also mal überlegen wer da der Grantler ist.

Finde nicht, dass die Ultras in S2 auf andere Rücksicht nehmen müssen zwecks der Fahnen. Es ist der Stimmungsblock und wer eben stehen will aber was sehen will kann auf S1 und S3 ausweichen.
Wie gesagt ein Kompromiss wäre zumindest bei aussichtsreichen Angriffssituationen oder Standards die Fahnen mal runter zu nehmen, aber ansonsten gehörts dazu und würds auch nicht gut finden, wenn sie auf die Fahnen verzichten.
Was kommt dann als nächstes? Man will keine Choreos mehr weil man das einlaufen oder die ersten paar Minuten vom Spiel verpasst? Oder das beste war ja in Ingolstadt, als sich manche beschwerten man solle die Schals runternehmen bei der Schalparade. :rolleyes:
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

BW
Benutzer
Beiträge: 2570
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von BW » Mo, 13.11.17, 7:36

HZ hat geschrieben:Westtribüne- das Problem ist, dass wir in Pauli stehen wollen, unsere Elf anfeuern wollen und auch was sehen wollen.
Warum sollen wir auf Sitzplätze gehen?
Fußball ist nur im Stehen schön. Und billiger.
Was ist denn das bitte für ein Argument? Auf der einen Seite freie Sicht einfordern, auf der anderen Seite dann schreiben "Fussball ist nur im Stehen schön". Da fühle ich mich als DK Inhaber auf W3 ja fast diskriminiert....und was machst du mit Argumenten "Fussball ist nur mit Fahnen schön"? Wenn ich alles sehen will (so wie ich), dann suche ich mir einen Platz, wo dies problemlos möglich ist. Wenn du dafür zu geizig bist, dann ist das aber dein Problem und nicht das Problem derer, die auswärts jedes Spiel fahren und jedes Spiel ihre Fahnen schwenken. Weil das gehört nämlich genauso seit Jahrzehnten zum Fussball.

Frei_Wild
Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 26.09.14, 15:00
Wohnort: VorOrt

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Frei_Wild » Mo, 13.11.17, 8:55

Hans_Jakob hat geschrieben:Ich denke das das auf der HJT eben auch deswegen ein Problem ist weil man eben doch noch zentral steht und recht grade aufs Spielfeld sieht. Der einzige Kompromis wäre aus meiner Sicht wenn man die Fahnen auf einen der äußeren Blöcke zieht so wie der Gästeblock eben auch ist und somit eben die Normalos nicht beeinträchtigt. Das Problem ist wenn man höflich was gesagt hat, vor allem noch im alten Stadion wurden die meisten der aktiven sofort extrem ausfallend oder gewaltbereit. Das setzte sich anfangs auch im neuen Stadion so fort und ist auch zum Teil heut noch so oder man hört geh aufm Sitzplatz das ist ein Stimmungsblock.
Das ist natürlich totaler Blödsinn und auch nur bei uns so, jeder hat das Recht in den Block S2 zu gehen ohne beeinträchtigt zu werden das einzige Problem ist das der Wille Fehlt auf andere Rücksicht zu nehmen oder zumindest mal eine normale Antwort zu geben wenn eine Höfliche Bitte herangetragen wird.
Ich bin absolut der Meinung das es dazu gehört aber mit bestimmten Grenzen. der Stimmungsblock ist kein Freibrief. Jeder hat das Recht dort zu stehen ohne beeinträchtigung, wir können ja mal einen Versuch machen und 30 Euro für einen S2 Stehplatz kassieren dan haben wir die Fahnen übernächste Woche in S3 oder S1 daran sollten die jenigen mal denken die jemanden der nicht mit allem einverstanden sind einen Sitzplatz nahe legen. Jeder hat das Recht auf einen billigen Stehplatz zentral hinterm Tor nicht nur die Ultras deren Einsatz ich und das darf man nicht falsch verstehen schon schätze aber alles ist wirklich nicht Gold was da zu glänzen scheint. Also mal überlegen wer da der Grantler ist.
Wie kommst du auf sowas??? Jeder hätte das Recht in S2 zu stehen ohne Beeinträchtigung??? Das komplette Gegenteil ist der Fall weil schon eben vor Kauf der Karte darauf hingewiesen wird:
„Der Block S2 ist der Stimmungsblock der Heimfans. Hier kann es zu Sichtbehinderungen durch das Schwenken von Fahnen oder Doppelhaltern kommen. Reklamationen oder Ersatzansprüche aufgrund dieser Einschränkung sind ausgeschlossen.“
Und wenn dir daran was nicht passt das die Fans eben geballt in S2 stehen und es wie vom Verein benannt zu Sichtbehinderungen kommen kann, dann kannst du entweder nach außen wandern, auf einen Sitzplatz Platz nehmen oder dir hald einem Verein suchen der einen mittigen Stehplatz ausweist mit explizit einwandfreier Sicht. Und nicht immer anderen vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben nur weils einem selber das genehmste ist. Stimmung ja wunderbar, aber bitte ausm Eck wos mich ned stört. Geht’s noch???

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 703
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von herbert1963 » Mo, 13.11.17, 11:44

Frei_Wild hat geschrieben:
Hans_Jakob hat geschrieben:Ich denke das das auf der HJT eben auch deswegen ein Problem ist weil man eben doch noch zentral steht und recht grade aufs Spielfeld sieht. Der einzige Kompromis wäre aus meiner Sicht wenn man die Fahnen auf einen der äußeren Blöcke zieht so wie der Gästeblock eben auch ist und somit eben die Normalos nicht beeinträchtigt. Das Problem ist wenn man höflich was gesagt hat, vor allem noch im alten Stadion wurden die meisten der aktiven sofort extrem ausfallend oder gewaltbereit. Das setzte sich anfangs auch im neuen Stadion so fort und ist auch zum Teil heut noch so oder man hört geh aufm Sitzplatz das ist ein Stimmungsblock.
Das ist natürlich totaler Blödsinn und auch nur bei uns so, jeder hat das Recht in den Block S2 zu gehen ohne beeinträchtigt zu werden das einzige Problem ist das der Wille Fehlt auf andere Rücksicht zu nehmen oder zumindest mal eine normale Antwort zu geben wenn eine Höfliche Bitte herangetragen wird.
Ich bin absolut der Meinung das es dazu gehört aber mit bestimmten Grenzen. der Stimmungsblock ist kein Freibrief. Jeder hat das Recht dort zu stehen ohne beeinträchtigung, wir können ja mal einen Versuch machen und 30 Euro für einen S2 Stehplatz kassieren dan haben wir die Fahnen übernächste Woche in S3 oder S1 daran sollten die jenigen mal denken die jemanden der nicht mit allem einverstanden sind einen Sitzplatz nahe legen. Jeder hat das Recht auf einen billigen Stehplatz zentral hinterm Tor nicht nur die Ultras deren Einsatz ich und das darf man nicht falsch verstehen schon schätze aber alles ist wirklich nicht Gold was da zu glänzen scheint. Also mal überlegen wer da der Grantler ist.
Wie kommst du auf sowas??? Jeder hätte das Recht in S2 zu stehen ohne Beeinträchtigung??? Das komplette Gegenteil ist der Fall weil schon eben vor Kauf der Karte darauf hingewiesen wird:
„Der Block S2 ist der Stimmungsblock der Heimfans. Hier kann es zu Sichtbehinderungen durch das Schwenken von Fahnen oder Doppelhaltern kommen. Reklamationen oder Ersatzansprüche aufgrund dieser Einschränkung sind ausgeschlossen.“
Und wenn dir daran was nicht passt das die Fans eben geballt in S2 stehen und es wie vom Verein benannt zu Sichtbehinderungen kommen kann, dann kannst du entweder nach außen wandern, auf einen Sitzplatz Platz nehmen oder dir hald einem Verein suchen der einen mittigen Stehplatz ausweist mit explizit einwandfreier Sicht. Und nicht immer anderen vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben nur weils einem selber das genehmste ist. Stimmung ja wunderbar, aber bitte ausm Eck wos mich ned stört. Geht’s noch???
Hallo Frei Wild,

da bin ich absolut deiner Meinung.
S" ist und bleibt der Stimmungsblock und der block zum Fahnenschwenken, Wenn ich unbegindt dort hin will gehe ich im S" ganz nach oben , damit ich über die Fahnen gucken kann,
oder auf die Seite zum S! oder S3.
Ansonsten geh ich halt gleich in S3 oder S1.

Und bei Auswärtsspielen wie Ing. oder Aue war ich auch im Stehblock und geh immer ziemlich weit nach oben, weil ich gern das Spiel sehen will, aber Fahnen stören mich nicht.
Man muß sich ja nicht gleich dahinter stellen.

Lg Herbert

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 13.11.17, 15:39

Als Anschauungsmaterial und auch nachahmenswert der Auftritt der Ingolstädter in St. Pauli.
Es zeigt recht deutlich wo die Paulianer verletzbar sind. Nämlich wenn sie das Spiel machen müssen und wir mit frühen Pressing dagegen halten. Da machen sie Fehler die IN genutzt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=bRrYGd6aowU

TOR Nr. 1 Das kann unser Knolle auch.
TOR Nr. 2 Mutig nach vorn gespielt, es läuft mindestens Einer mit und Peng
...wenn 3 Paulis auf den Ballführenden gehen und den freien Ingolstädter nicht im Auge haben.
TOR Nr. 3 Aggressives Offensiv-Pressing, sollte für uns kein Problem sein!
TOR Nr. 4 Dann hoffen wir mal, dass es uns SP auch so einfach macht wie den ING-Städtern.

Hoffe auf ein 2:1 (Einmal Knoll wie TOR 1 und auch mal wieder Grüttner wie Tor 3 :kneitinger:
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von HZ » Mo, 13.11.17, 16:54

Also, mir gehts nicht um S 1,2,3
In der Continental Arena ist das Ganze mit den Fahnen doch kein Problem.
Selbstverständlich will ich niemanden kritisieren oder gar diskriminieren, der Fußball lieber im Sitzen sehen möchte.
@BW-ich weiß gar nicht wie Du darauf kommst, dass das in Richtung Diskriminierung geht. Ist mir rätselhaft, ehrlich.
Dass es im Stehen schöner ist, ist meine subjektive Ansicht.
Und ich möchte auch am Millerntor stehen.

Mir gehts um das eine Auswärtsspiel in Pauli.
Grund: meine Erfahrungen das letzte Mal.

Klar soll aufs Fahnen schwenken nicht verzichtet werden.
Aber vielleicht kann man die ganz großen Fahnen ausnahmsweise mal weglassen oder sich mit den Fahnen so platzieren, dass andere (auch) was sehen.
NUR UM DAS GINGS MIR!!!!

EINEN KOMPROMISS FÜR ALLE ZU FINDEN.
Was bitte ist daran verkehrt?

Super wäre wenn mal jemand von den Ultras hier schreiben würde: "wir prüfen das mal" oder "Wir überlegen uns was".
Aber das ist nur ein Wunsch von mir.

Vilshofen
Benutzer
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 09.08.14, 18:39

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Vilshofen » Mo, 13.11.17, 18:29

HZ hat geschrieben:Also, mir gehts nicht um S 1,2,3
In der Continental Arena ist das Ganze mit den Fahnen doch kein Problem.
Selbstverständlich will ich niemanden kritisieren oder gar diskriminieren, der Fußball lieber im Sitzen sehen möchte.
@BW-ich weiß gar nicht wie Du darauf kommst, dass das in Richtung Diskriminierung geht. Ist mir rätselhaft, ehrlich.
Dass es im Stehen schöner ist, ist meine subjektive Ansicht.
Und ich möchte auch am Millerntor stehen.

Mir gehts um das eine Auswärtsspiel in Pauli.
Grund: meine Erfahrungen das letzte Mal.

Klar soll aufs Fahnen schwenken nicht verzichtet werden.
Aber vielleicht kann man die ganz großen Fahnen ausnahmsweise mal weglassen oder sich mit den Fahnen so platzieren, dass andere (auch) was sehen.
NUR UM DAS GINGS MIR!!!!

EINEN KOMPROMISS FÜR ALLE ZU FINDEN.
Was bitte ist daran verkehrt?

Super wäre wenn mal jemand von den Ultras hier schreiben würde: "wir prüfen das mal" oder "Wir überlegen uns was".
Aber das ist nur ein Wunsch von mir.
Genau das wünsche ich mir auch.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von HZ » Mo, 13.11.17, 18:35

übrigens: wir sind am Sonntag vor dem Spiel in der Fischauktionshalle beim Fischmarkt (siehe Link unten)
Normalerweise gibts da kostenlose Live Musik, Bier&Essen.
Die richtige Einstimmung!
Ich hoffe, dass viele Jahn Fans da sind.

Öffnungszeiten
Winterzeit (15. November bis 14. März):
sonntags ab 6 Uhr
Öffentliche VerkehrsmittelU3 Haltestelle Landungsbrücken
S1, S3 Haltestelle Reeperbahn

http://www.fischauktionshalle.com/fisch ... kprogramm/

BW
Benutzer
Beiträge: 2570
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von BW » Mo, 13.11.17, 21:53

HZ hat geschrieben:Also, mir gehts nicht um S 1,2,3
In der Continental Arena ist das Ganze mit den Fahnen doch kein Problem.
Selbstverständlich will ich niemanden kritisieren oder gar diskriminieren, der Fußball lieber im Sitzen sehen möchte.
@BW-ich weiß gar nicht wie Du darauf kommst, dass das in Richtung Diskriminierung geht. Ist mir rätselhaft, ehrlich.
Dass es im Stehen schöner ist, ist meine subjektive Ansicht.
Und ich möchte auch am Millerntor stehen.

Mir gehts um das eine Auswärtsspiel in Pauli.
Grund: meine Erfahrungen das letzte Mal.

Klar soll aufs Fahnen schwenken nicht verzichtet werden.
Aber vielleicht kann man die ganz großen Fahnen ausnahmsweise mal weglassen oder sich mit den Fahnen so platzieren, dass andere (auch) was sehen.
NUR UM DAS GINGS MIR!!!!

EINEN KOMPROMISS FÜR ALLE ZU FINDEN.
Was bitte ist daran verkehrt?

Super wäre wenn mal jemand von den Ultras hier schreiben würde: "wir prüfen das mal" oder "Wir überlegen uns was".
Aber das ist nur ein Wunsch von mir.

Bei Diskriminierung habe ich was vergessen...den hier: :wink: ...das war nicht ernst gemeint.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von HZ » Di, 14.11.17, 11:53

BW hat geschrieben:
HZ hat geschrieben:Also, mir gehts nicht um S 1,2,3
In der Continental Arena ist das Ganze mit den Fahnen doch kein Problem.
Selbstverständlich will ich niemanden kritisieren oder gar diskriminieren, der Fußball lieber im Sitzen sehen möchte.
@BW-ich weiß gar nicht wie Du darauf kommst, dass das in Richtung Diskriminierung geht. Ist mir rätselhaft, ehrlich.
Dass es im Stehen schöner ist, ist meine subjektive Ansicht.
Und ich möchte auch am Millerntor stehen.

Mir gehts um das eine Auswärtsspiel in Pauli.
Grund: meine Erfahrungen das letzte Mal.

Klar soll aufs Fahnen schwenken nicht verzichtet werden.
Aber vielleicht kann man die ganz großen Fahnen ausnahmsweise mal weglassen oder sich mit den Fahnen so platzieren, dass andere (auch) was sehen.
NUR UM DAS GINGS MIR!!!!

EINEN KOMPROMISS FÜR ALLE ZU FINDEN.
Was bitte ist daran verkehrt?

Super wäre wenn mal jemand von den Ultras hier schreiben würde: "wir prüfen das mal" oder "Wir überlegen uns was".
Aber das ist nur ein Wunsch von mir.

Bei Diskriminierung habe ich was vergessen...den hier: :wink: ...das war nicht ernst gemeint.
Dann passts ja! :fans:

Eigenkapitalist
Benutzer
Beiträge: 618
Registriert: So, 07.04.13, 11:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Eigenkapitalist » Mi, 15.11.17, 9:19

Vom Jahn kam übrigens bis heute keine Stellungnahme zu der Ticketgeschichte. Weder privat per Mail, noch öffentlich bei Facebook. Bin offensichtlich auch nicht der einzige der nachgebohrt hat.
Finde ich sehr schade. Fehler zu machen ist die eine Sache, aber zu Fehler nicht zu stehen und diese totzuschweigen finde ich ist dann doch ein Zeichen für "verbesserungswürdige" Öffentlichkeitsarbeit.
Sei's drum: Wenn jemand noch ein Ticket übrig hat würde ich es mit Freuden zu Wucherpreisen nehmen.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Mike a.R. » Mi, 15.11.17, 11:18

Trainingsbericht vor dem Spiel gegen FC St. Pauli
Mit Statements Nachreiner-Grüttner-Lais
https://www.youtube.com/watch?v=IrkxN4u4tu4
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!

junger-jahn-fan
Benutzer
Beiträge: 423
Registriert: Fr, 21.11.03, 15:54
Wohnort: rgbg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von junger-jahn-fan » Mi, 15.11.17, 13:57

Eigenkapitalist hat geschrieben:Vom Jahn kam übrigens bis heute keine Stellungnahme zu der Ticketgeschichte. Weder privat per Mail, noch öffentlich bei Facebook. Bin offensichtlich auch nicht der einzige der nachgebohrt hat.
Finde ich sehr schade. Fehler zu machen ist die eine Sache, aber zu Fehler nicht zu stehen und diese totzuschweigen finde ich ist dann doch ein Zeichen für "verbesserungswürdige" Öffentlichkeitsarbeit.
Sei's drum: Wenn jemand noch ein Ticket übrig hat würde ich es mit Freuden zu Wucherpreisen nehmen.

Im Wochenblatt wurde die Vorgehensweise zumindest erläutert (leider finde ich keinen Link dazu). Kurz zusammengefasst:
St. Pauli kann den Gästeblock mit 3.000 Plätzen, nach Bedarf verkleinern. Die Kontingente wurden in 600 Schritten ausgegeben. Der Jahn hat erst eins abgerufen, nachdem dieses schnell weg war wurde ein weiteres abgerufen. Da der Schnitt der Auswärtsfahrer deutlich unter 1.200 liegt hat man mit St. Pauli vereinbart keine weiteren Karten abzurufen, da man nicht glaubte 1.800 Tickets zu verkaufen.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Mike a.R. » Mi, 15.11.17, 14:11

Du meinst diesen Wochenblatt-Artikel:
SSV Jahn: Ticket-Ärger vor Spiel in St. Pauli
http://www.wochenblatt.de/sport/regensb ... n-st-pauli


Bei meiner Suchaktion bin auch auf diesen Artikel aus 2013 gestoßen:
Philipp sucht sein Glück auf St. Pauli
http://www.wochenblatt.de/news-stream/s ... f-st-pauli
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!

Eigenkapitalist
Benutzer
Beiträge: 618
Registriert: So, 07.04.13, 11:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Eigenkapitalist » Mi, 15.11.17, 15:07

junger-jahn-fan hat geschrieben:
Eigenkapitalist hat geschrieben:Vom Jahn kam übrigens bis heute keine Stellungnahme zu der Ticketgeschichte. Weder privat per Mail, noch öffentlich bei Facebook. Bin offensichtlich auch nicht der einzige der nachgebohrt hat.
Finde ich sehr schade. Fehler zu machen ist die eine Sache, aber zu Fehler nicht zu stehen und diese totzuschweigen finde ich ist dann doch ein Zeichen für "verbesserungswürdige" Öffentlichkeitsarbeit.
Sei's drum: Wenn jemand noch ein Ticket übrig hat würde ich es mit Freuden zu Wucherpreisen nehmen.

Im Wochenblatt wurde die Vorgehensweise zumindest erläutert (leider finde ich keinen Link dazu). Kurz zusammengefasst:
St. Pauli kann den Gästeblock mit 3.000 Plätzen, nach Bedarf verkleinern. Die Kontingente wurden in 600 Schritten ausgegeben. Der Jahn hat erst eins abgerufen, nachdem dieses schnell weg war wurde ein weiteres abgerufen. Da der Schnitt der Auswärtsfahrer deutlich unter 1.200 liegt hat man mit St. Pauli vereinbart keine weiteren Karten abzurufen, da man nicht glaubte 1.800 Tickets zu verkaufen.
Danke euch zwei für die Quelle und den Link. Meine Gebete wurden zwar erhört und ein netter User hier kann mir noch eine Karte abtreten, aber dennoch finde ich die Vorgehensweise nicht in Ordnung
Zitat: „Ein Block von 1.800, was der nächst höhere Schritt gewesen wäre, wäre aber dann nicht mehr ausverkauft gewesen. „Wir sehen den nicht zu befriedigenden Bedarf im niedrigen, dreistelligen Bereich“, heißt es von Vereinsseiten. Es hätte freie Plätze gegeben – die der Heimverein so also nicht hätte verkaufen können.“

1. Die 1.200 sind schon seit 3 Wochen weg. Ich glaube nicht, dass nur noch ein „niedriger, dreistelliger Bereich“ weggegangen wäre, insbesondere da der Sieg gegen Fürth wieder eine kleine Euphorie entfacht hatte und viele sich ja doch eher spontan für Tickets entscheiden.

2. Selbst wenn der „nicht zu befriedigende Bedarf“ nur bei einem Jahnfan gelegen hätte, wäre das Paulis Problem gewesen und nicht unseres. Wir sind ja nicht bei der Wohlfahrt, und es ist ja nicht so, dass St. Pauli am Hungertuch nagt…

3. Schlechte Kommunikation, man hätte die Fans direkt vorwarnen müssen, dass man nur ein sehr beschränktes Kontingent angefordert, dann weiß man auch dass“ 600 verkauft“ gleichbedeutend mit „600 und nicht 2400 übrig“ ist

Zum Sportlichen: Wir müssen da nichts holen. Gerade bei solchen Spielen ist der Kopf unserer jungen Hüpfer ganz besonders frei. In Kombination mit der Tatsache, dass der Knoten endlich geplatzt scheint, denke ich dass für uns alles drin ist.

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von HZ » Mi, 15.11.17, 16:39

Warum wurde der Fanmarsch abgesagt?

Philipp9696
Benutzer
Beiträge: 453
Registriert: Di, 10.04.12, 14:53

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Philipp9696 » Mi, 15.11.17, 16:46

HZ hat geschrieben:Warum wurde der Fanmarsch abgesagt?
meines wissens war nie einer geplant

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von HZ » Mi, 15.11.17, 18:36

❌❌❌ACHTUNG❌❌❌
Für jeden der es nicht mitbekommen hat. In Hamburg findet ein Fußmarsch statt. Um 11 Uhr gehen wir vom Stage Theater Neue Flora los Richtung Stadion.
Adresse vom Treffpunkt:
Stresemannstraße 159A, 22769 Hamburg

Das stand auf Facebook unter Jahnsinnig

Online
Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3922
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Jahnboy » Mi, 15.11.17, 18:51

HZ hat geschrieben:❌❌❌ACHTUNG❌❌❌
Für jeden der es nicht mitbekommen hat. In Hamburg findet ein Fußmarsch statt. Um 11 Uhr gehen wir vom Stage Theater Neue Flora los Richtung Stadion.
Adresse vom Treffpunkt:
Stresemannstraße 159A, 22769 Hamburg

Das stand auf Facebook unter Jahnsinnig

Vielleicht hat ihn die Polizei nicht erlaubt weil es auch etwas kurzfristig war?
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

jahni fan
Benutzer
Beiträge: 141
Registriert: Sa, 26.01.13, 17:56

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von jahni fan » Mi, 15.11.17, 22:33

Jahnboy hat geschrieben:
Hans_Jakob hat geschrieben:Ich denke das das auf der HJT eben auch deswegen ein Problem ist weil man eben doch noch zentral steht und recht grade aufs Spielfeld sieht. Der einzige Kompromis wäre aus meiner Sicht wenn man die Fahnen auf einen der äußeren Blöcke zieht so wie der Gästeblock eben auch ist und somit eben die Normalos nicht beeinträchtigt. Das Problem ist wenn man höflich was gesagt hat, vor allem noch im alten Stadion wurden die meisten der aktiven sofort extrem ausfallend oder gewaltbereit. Das setzte sich anfangs auch im neuen Stadion so fort und ist auch zum Teil heut noch so oder man hört geh aufm Sitzplatz das ist ein Stimmungsblock.
Das ist natürlich totaler Blödsinn und auch nur bei uns so, jeder hat das Recht in den Block S2 zu gehen ohne beeinträchtigt zu werden das einzige Problem ist das der Wille Fehlt auf andere Rücksicht zu nehmen oder zumindest mal eine normale Antwort zu geben wenn eine Höfliche Bitte herangetragen wird.
Ich bin absolut der Meinung das es dazu gehört aber mit bestimmten Grenzen. der Stimmungsblock ist kein Freibrief. Jeder hat das Recht dort zu stehen ohne beeinträchtigung, wir können ja mal einen Versuch machen und 30 Euro für einen S2 Stehplatz kassieren dan haben wir die Fahnen übernächste Woche in S3 oder S1 daran sollten die jenigen mal denken die jemanden der nicht mit allem einverstanden sind einen Sitzplatz nahe legen. Jeder hat das Recht auf einen billigen Stehplatz zentral hinterm Tor nicht nur die Ultras deren Einsatz ich und das darf man nicht falsch verstehen schon schätze aber alles ist wirklich nicht Gold was da zu glänzen scheint. Also mal überlegen wer da der Grantler ist.

Finde nicht, dass die Ultras in S2 auf andere Rücksicht nehmen müssen zwecks der Fahnen. Es ist der Stimmungsblock und wer eben stehen will aber was sehen will kann auf S1 und S3 ausweichen.
Wie gesagt ein Kompromiss wäre zumindest bei aussichtsreichen Angriffssituationen oder Standards die Fahnen mal runter zu nehmen, aber ansonsten gehörts dazu und würds auch nicht gut finden, wenn sie auf die Fahnen verzichten.
Was kommt dann als nächstes? Man will keine Choreos mehr weil man das einlaufen oder die ersten paar Minuten vom Spiel verpasst? Oder das beste war ja in Ingolstadt, als sich manche beschwerten man solle die Schals runternehmen bei der Schalparade. :rolleyes:
Muss jetzt auch mal meine Meinung dazu äußern, auch wenn es hier eigentlich nicht hingehört da es nichts mit dem Spiel zu tun hat.
Steh mit meinen 55Jahren auf S2, seitlich versetzt etwas oberhalb der Mitte. Steh da seit der Eröffnung des Stadions und mach auch aktiv mit Stimmung und ärgere mich jedesmal wenn um mich herum junge Stadionbesucher regungslos dastehen. Kann mir auch nicht erklären wieso die diesen Platz wählen, wegen dem Interesse am Fußball kann es auch nicht sein, weil man dort doch viele Szenen eben wegen der Fahnen nicht sehen kann.
Ich nehme das wegen der Stimmung und weil ich auch für eine gute Stimmung beitragen will, gerade noch so in Kauf.
Wobei ich nicht verstehe welchen Beitrag die Fahnen zur Stimmung leisten.
Bei einem Spiel ist zusätzlich noch einer mit einer rot-weißen Fahne vor mir gestanden. Bei dem Spiel hab ich dann nicht nur Sichtbehinderung beim Tor vor der HJ-Tribüne in Kauf nehmen müssen sondern in der gesamten linken Spielhälfte hab ich fast nichts gesehen. Als der Typ dann bei einem Freistoß für uns, aus aussichtsreicher Position, auch noch voller Begeisterung mit seiner Fahne rumgewedelt hat, hab ich ihn ohne Erfolg darauf angesprochen ob er das nicht kurz mal unterlassen kann.
Überleg schon ob ich meine Dauerkarte für die nächste Saison vielleicht doch auf S1 kaufe, weil ich ja eigentlich großes Interesse am Fußball habe und deswegen gerne auch mehr vom Spiel sehen würde und nicht immer erst die Zusammenfassung im TV gucken muss um was zu sehen.
Kann dann ja ein 20 jähriger der dann stumm dasteht und den Fußball eigentlich auch nicht interessiert meinen Platz einnehmen.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Mike a.R. » Do, 16.11.17, 11:18

St. Pauli ist ganz siegessicher, denn wir sind nur der Underdog mag man meinen, wenn man die Presse und deren Seiten liest:

Bild - Wollen gegen Jahn Regensburg den zweiten Heim-Sieg der Saison: Cenk Sahin (oben) und Aziz Bouhaddouz!
Auch gerne per „Köpf­chen“ – Trai­ner Olaf Jan­ßen ließ ges­tern schon mal Flug­kopf­bäl­le bei einem Wettbewerb üben.
http://www.bild.de/sport/fussball/st-pa ... .bild.html

Hamburger Abenblatt - St. Paulis Buballa strebt zehn Punkte bis Weihnachten an
"Am besten fangen wir gegen Regensburg direkt damit an."
https://www.abendblatt.de/sport/article ... en-an.html

St.Pauli Fanforum:
http://www.stpauli-forum.de/viewtopic.php?t=82511
Das Lazarett auf St.Pauli hat sich gelichtet, man kann wieder aus dem Vollen schöpfen.
Kein Wunder also, dass in der Umfrage auch 85% der Paulifans glauben, dass Jahn Regensburg keine Chance haben wird um zu gewinnen.
Ein User hat sich etwas differenzierter mit dem SSV JAHN 2017 befasst und setzt ein Fragezeichen:
"Gibt es am 14. Spieltag den 2. Heimsieg zu bejubeln?"
...und diese Frage ist berechtigt, denn unser Team wird nicht auftreten wie in Aue!
NEIN man wird so wie in den letzten beiden Spielen wieder alles raus hauen :!:
Und dieser User hat auch noch 3 weitere ??? gesetzt:
Ob unser Team sich im Verteidigen von Standards verbessert zeigt?
Und wie werden die eigenen aussehen? Vielleicht mal neue Varianten?
Schaffen es unsere Männers endlich mal, den Gegner, bevor man in Rückstand gerät, unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen?

Da ist es doch gut, dass wir schon längere Zeit an Standards üben und auch erstmals gegen Fürth Früchte geerntet haben.

FAKTENKARUSSELL - SSV JAHN REGENSBURG
https://www.fcstpauli.com/news/faktenka ... piel-1718/



PRESSEKONFERENZ vor Pauli

Achim Beierlortzer im Interview
https://www.youtube.com/watch?v=pUrQLIACsmQ

kicker - Lais: "Unbedingt etwas Zählbares mitnehmen" (Nicht verwechseln mit "Erzählbaren") :wink:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... ehmen.html
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!

Online
Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3922
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: 14. Spieltag: FC ST. PAULI - SSV JAHN REGENSBURG

Beitrag von Jahnboy » Do, 16.11.17, 20:58

Schiedsrichter ist Florian Heft aus Neuenkirchen (Niedersachsen).

*Jahn-Spiele unter seiner Leitung:
-2013: Jahn 0:0 Heidenheim
-2014: Jahn 1:1 Cottbus
-2015: Jahn 1:0 Erfurt


*St.Pauli-Spiele unter seiner Leitung:
Bisher kein Spiel vom FC St.Pauli unter seiner Leitung.


*Spiele 17/18 unter seiner Leitung:
+2.Liga:
-Sandhausen 1:2 Düsseldorf 7x :yellowcard:
-Nürnberg 3:1 Bochum 2x :yellowcard:
-Lautern 0:1 Duisburg 7x :yellowcard:

+3.Liga:
-Bremen II 3:0 Haching 4x :yellowcard:
-Karlsruhe 2:1 Wiesbaden 1x :yellowcard: :redcard: und 4x :yellowcard:
-Karlsruhe 2:0 Würzburg 2x :yellowcard:
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

Antworten