Fan-Forum des SSV Jahn Regensburg, Jahnforum
http://jahnfans.de/

4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL
http://jahnfans.de/viewtopic.php?f=1&t=9467
Seite 10 von 11

Autor:  Eigenkapitalist [ So, 27.08.17, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

epsilon hat geschrieben:
Kieler sv hat geschrieben:
Mak hat geschrieben:
Kieler sv hat geschrieben:

aber so kann man natürlich auch von dem schlechtem Auftritt der eigenen Mansnchaft ab lenken. Andere sagen dazu auch schlechte Verlierer

Werter Kieler , werter Gast ,

du bist hier im Jahnforum !!!
Wir freuen uns über Gäste hier , die unser Forum mit sachlichen , vernünftigen und respektablen Beiträgen bereichern !
Aber deinen Schmarrn lässt du hier besser bleiben , es wurde genügend zum verdienten Sieg von Holstein Kiel geschrieben .....wer lesen kann ist im Vorteil !!!
Noch ein solche Aussage von dir , und dann war´s das hier..... :!:


O.k. ich wusste nicht das die Aussage "schlechter Verlierer" auf dem Index steht.
Verwerflicher finde ich Aussagen die dem generischem [gegnerischen] Verein die baldige Insolvenz zu wünschen und die Aufforderung Schindler aus dem Stadion zu grätschen..


Mir fiele jetzt ehrlich gesagt zu dieser Aussage [ausschließlich letzter Satz] des Kieler Fans kein rationales Gegenargument ein.


Beides unsinnige Aussagen. Und nur weil die eine Aussage noch unsinniger ist als die andere, macht es die erste nicht weniger unsinnig.

Autor:  Ronni [ So, 27.08.17, 20:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Ich wüsste auch nicht warum man KSV für seine Aussage sperren sollte. Und ich bin der Meinung, dass wir uns anstatt über Duksch etc. den Mund zu zerreißen, lieber Gedanken machen sollten, die Spielweise unseres Teams gegen Kiel zu analysieren. Unabhängig von dem was ich hier zuvor schon äußerte, erschien mir die Mannschaft im Gegensatz zum Ingolstädter Spiel konditionell nicht gut drauf zu sein. Das wäre natürlich allarmierend. Oder sehe ich das falsch. Hoffe gegen Heidenheim zeigt mir die Mannschaft wie falsch ich mit dieser Einschätzung liege.

Autor:  big lebowski [ So, 27.08.17, 20:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Ronni hat geschrieben:
Ich wüsste auch nicht warum man KSV für seine Aussage sperren sollte. Und ich bin der Meinung, dass wir uns anstatt über Duksch etc. den Mund zu zerreißen, lieber Gedanken machen sollten, die Spielweise unseres Teams gegen Kiel zu analysieren. Unabhängig von dem was ich hier zuvor schon äußerte, erschien mir die Mannschaft im Gegensatz zum Ingolstädter Spiel konditionell nicht gut drauf zu sein. Das wäre natürlich allarmierend. Oder sehe ich das falsch. Hoffe gegen Heidenheim zeigt mir die Mannschaft wie falsch ich mit dieser Einschätzung liege.


Bin bei Dir :jahn3:

Autor:  Jahnfan84 [ So, 27.08.17, 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Nach gestrigem (biertechnisch gesehen) totalabsturz meinerseits.....schlechts Spiel unserer mannschaft.

Abgesehen davon....ich sehe uns langfristig in liga 3. Wir gehören da einfach hin leute.
Wir haben null finanzielle Mittel. Du kannst einfach auf dauer aus ner regionalligamannschaft keine zweitligataugliche machen.

Ich sehs sportlich, ohne jahnbrille.
2. Liga: Geil und fertig, die paar spiele geniessen in der Zweiten und gut is.

Autor:  DaBeda [ So, 27.08.17, 21:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Jahnfan84 hat geschrieben:
Nach gestrigem (biertechnisch gesehen) totalabsturz meinerseits.....schlechts Spiel unserer mannschaft.

Abgesehen davon....ich sehe uns langfristig in liga 3. Wir gehören da einfach hin leute.
Wir haben null finanzielle Mittel. Du kannst einfach auf dauer aus ner regionalligamannschaft keine zweitligataugliche machen.

Ich sehs sportlich, ohne jahnbrille.
2. Liga: Geil und fertig, die paar spiele geniessen in der Zweiten und gut is.


Stellt sich vermutlich u.a. nicht nur für mich die Frage in dem Zusammenhang:

Pessimistische oder realistische Einschätzung deinerseits zum aktuellen Zeitpunkt?

Wohl zumindest zum jetzigen Zeitpunkt schwer einzuschätzen meiner Ansicht nach.

Halte es ehrlich gesagt auch nicht für gänzlich ausgeschlossen, dass man es schafft sich in der 2. Bundesliga zu etablieren. Wenn alles zusammenpasst - warum denn nicht!?
Wie gesagt, glaube einfach schwer zu prognostizieren momentan.

Autor:  Ronni [ So, 27.08.17, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Jahnfan84 hat geschrieben:
Nach gestrigem (biertechnisch gesehen) totalabsturz meinerseits.....schlechts Spiel unserer mannschaft.

Abgesehen davon....ich sehe uns langfristig in liga 3. Wir gehören da einfach hin leute.
Wir haben null finanzielle Mittel. Du kannst einfach auf dauer aus ner regionalligamannschaft keine zweitligataugliche machen.

Ich sehs sportlich, ohne jahnbrille.
2. Liga: Geil und fertig, die paar spiele geniessen in der Zweiten und gut is.


Das sehe ich anders. Der Jahn hat heuer einen Umsatz von ca. 14 Millionen, sind das Null finanzielle Mittel?
Und außerdem waren wir keine Viertliga Mannschaft, sondern 3.Liga. Wir haben uns eindeutig verstärkt in der Drittligasaison. Und wir sind aufgestiegen, also haben wir die 2. Liga verdient.
Sie jetzt zu halten ist natürlich eine schwierige Kiste. Ich glaube mit Vereinsbrille, dass wir 3 Mannschaften schlussendlich hinter uns lassen können, wenn die Mannschaft konditionell und spielerisch ihre Linie wie in den ersten 3 Spielen beibehalten kann.

Autor:  big lebowski [ So, 27.08.17, 21:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Ronni hat geschrieben:
Jahnfan84 hat geschrieben:
Nach gestrigem (biertechnisch gesehen) totalabsturz meinerseits.....schlechts Spiel unserer mannschaft.

Abgesehen davon....ich sehe uns langfristig in liga 3. Wir gehören da einfach hin leute.
Wir haben null finanzielle Mittel. Du kannst einfach auf dauer aus ner regionalligamannschaft keine zweitligataugliche machen.

Ich sehs sportlich, ohne jahnbrille.
2. Liga: Geil und fertig, die paar spiele geniessen in der Zweiten und gut is.


Das sehe ich anders. Der Jahn hat heuer einen Umsatz von ca. 14 Millionen, sind das Null finanzielle Mittel?
Und außerdem waren wir keine Viertliga Mannschaft, sondern 3.Liga. Wir haben uns eindeutig verstärkt in der Drittligasaison. Und wir sind aufgestiegen, also haben wir die 2. Liga verdient.
Sie jetzt zu halten ist natürlich eine schwierige Kiste. Ich glaube mit Vereinsbrille, dass wir 3 Mannschaften schlussendlich hinter uns lassen können, wenn die Mannschaft konditionell und spielerisch ihre Linie wie in den ersten 3 Spielen beibehalten kann.


Ich hoffe es aus meinem ganzen Herzen. Ich habe ein Kämpferherz und will , dass wir uns etablieren.
Es ist Irre, was wir ereicht haben, dass wir in dieser Liga überhaupt dabei sind.
Rückschläge gibt es, das ist klar.
Aber ich persönlich habe, unabhängig von "Liebe kennt keine Liga", den Willen und die Leidenschaft, mehr als ein Jahr diese Liga zu halten!
Der Jahn soll wachsen!!!! No Surrender!!

Autor:  Caprese [ So, 27.08.17, 21:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

An alle die sich so empören über die Kieler Spieler...habt ihr eigtl unsere früheren Teams und Spieler vergessen. Ihr jubelt solchen Typen auch zu wenn Sie für uns spielen...ich könnte dutzende nennen der letzten 15 Jahre

Autor:  DaBeda [ So, 27.08.17, 21:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Caprese hat geschrieben:
An alle die sich so empören über die Kieler Spieler...habt ihr eigtl unsere früheren Teams und Spieler vergessen. Ihr jubelt solchen Typen auch zu wenn Sie für uns spielen...ich könnte dutzende nennen der letzten 15 Jahre


Muss ich ausnahmsweise mich selber mal in dem Zusammenhang zitieren (vom vergangenen Mittwoch in dem Thread).

DaBeda hat geschrieben:
Liegt doch wie die Vergangenheit oft genug eindrucksvoll bewies erfahrungsgemäß fast schon in der Natur der Sache, dass auch hier oftmals nahezu identische Szenen/Situationen (um die es hier thematisch geht bzw. wie geschildert) in der Richtung mit zweierlei Mass gemessen werden und in den Augen vieler Fans unmittelbar eben auch davon abhängen, ob es sich um einen Spieler der eigenen Mannschaft handelt oder halt um den eines jeweiligen Gegners.
Da wird auf der einen Seite halt sehr schnell mal verziehen oder zumindest verständnisvoll und relativierend reagiert, wenn einer in Mimik und Gestik sich dementsprechend daneben verhält, während dann an anderer Stelle, weil es sich eben um einen oder mehrere Spieler eines gegnerischen Teams handelt, verbal massiv dagegen vorgegangen wird. Einfach halt zumeist sehr subjektiv aus Sicht der eigenen Mannschaft gesehen, die man unterstützt. Selten, aber auch das letztlich wenig überraschend, dass hier ganz objektiv bei der sehr emotionalen Thematik be-und geurteilt wird.
Grundsätzlich finde ich persönlich, fährt man in der Regel da recht gut damit, wenn man das ganze Thema, was zumindest diese Verfehlungen angeht, auch gerade von Fanseite versucht nicht so sehr im Vorfeld einer Begegnung "hochzukochen", und sich letztlich auf das wirklich wesentlich Wichtige konzentriert, nämlich ausschließlich der vollen Unterstützung der eigenen Mannschaft. Diese selbst (nämlich das eigene Team) darf und wird sich ohnehin nicht von solchen unschönen Begleiterscheinungen die zurückliegen beeindrucken, beeinflussen oder gar leiten lassen in ihrer Konzentration auf das nächste Pflichtspiel in der Liga.

Autor:  epsilon [ So, 27.08.17, 22:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Eigenkapitalist hat geschrieben:
Beides unsinnige Aussagen. Und nur weil die eine Aussage noch unsinniger ist als die andere, macht es die erste nicht weniger unsinnig.


Unsinn, @Eigenkapitalist:

Die Aussage von @Kieler sv [17:17 Uhr]:

"... schlechte Verlierer ..."

ist eine Meinung, die man teilen kann oder auch nicht.

Die Aussage von @Maxvonthane [12:45 Uhr]:

"... denen Wünsch ich mittlerweile nichts anderes mehr als Insolvenz und mittlerweile wünsch ich mir fast schon der Geipl hätte den Schindler aus dem Stadion gegrätscht ..."

geht (auch wenn nicht ernst gemeint) unter tatsächlichen Fussballfans gar nicht, ist einfach peinlich und hat eine negative Wirkung des Forums nach Aussen.

Autor:  Eigenkapitalist [ So, 27.08.17, 23:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

epsilon hat geschrieben:
Eigenkapitalist hat geschrieben:
Beides unsinnige Aussagen. Und nur weil die eine Aussage noch unsinniger ist als die andere, macht es die erste nicht weniger unsinnig.


Unsinn, @Eigenkapitalist:

Die Aussage von @Kieler sv [17:17 Uhr]:

"... schlechte Verlierer ..."

ist eine Meinung, die man teilen kann oder auch nicht.

Die Aussage von @Maxvonthane [12:45 Uhr]:

"... denen Wünsch ich mittlerweile nichts anderes mehr als Insolvenz und mittlerweile wünsch ich mir fast schon der Geipl hätte den Schindler aus dem Stadion gegrätscht ..."

geht (auch wenn nicht ernst gemeint) unter tatsächlichen Fussballfans gar nicht, ist einfach peinlich und hat eine negative Wirkung des Forums nach Aussen.


Es sind beides Aussagen, die auf den jeweils darauf aufbauenden Prämissen bezogen, Unsinn sind Punkt! Jegliche, sonstige semantische Haarspalterei ist allerdings noch viel größerer Unsinn.

Autor:  michaelairjordan [ Mo, 28.08.17, 7:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Die Jubelgesten der Kieler oder wie man auch dazu sagen will, waren mehr als unnötig und wirft ein schlechtes Licht auf eine gute Leistung der Gäste..

Aber um mal zum entscheidenden Thema zurückzukommen.
Mir sind drei Sachen aufgefallen die m. M. n. spielentscheidend waren:

- Nachreiner (v. a. in der ersten Halbzeit) chancenlos gegen Lewerenz und teilweise Schindler sowie mit kaum offensiver Unterstützung für George - Saller wäre hier eine Alternative oder hoffentlich bald wieder Oli Hein

- das offensive Laufspiel, ich denke da an Mees - war nicht zu erkennen. Hatte das Gefühl keiner wollte den Ball haben. Lange Bälle aus dem Halbfeld führen selten zum Tor und ist auch nicht unser Spiel

- Zu viel Bälle über die Mitte gespielt, welche von den Störchen dicht gemacht wurde , und wir hier zu viele Fehlpässe/Ballverluste hatten. Die Kieler habens uns vorgemacht. Über außen waren die immer brandgefährlich.

Abgesehen von unseren Schwächen muss man aber auch dazu sagen, dass Kiel einen guten Tag hatte und verdient gewonnen hat auch wenn viele Chancen nicht genutzt wurden.
Jetzt wieder den Blick nach vorne richten, ordentlich trainieren und gegen Heidenheim wieder was holen :jahn1:

Autor:  Rgbg-Patriot [ Mo, 28.08.17, 8:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Es wurde eigentlich schon alles gesagt zum Spiel. Ich glaube, aktuell fällt es schwer unseren tatsächlichen Leistungsstand einzuordnen. Ich denke aber, dass du so einen Powerfußball wie gegen Darmstadt und Ingolstadt einfach nicht eine ganze Saison durchhalten kannst, daher das Spiel gegen Kiel für mich ehrlich gesagt irgendwie logisch. Hier brauchen wir einen Plan B.

Die Stellschrauben an denen es zu drehen gilt, sind eigentlich für jedermann recht offensichtlich. Haben wir Platz (und Zeit zur Ballannahme etc.), wie es gegen Darnstadt und Ingolstadt der Fall war, spielen wir einen richtig guten und erfolgreichen Fußball. Steht uns der Gegner auf den Füßen (wie Nürnberg und Kiel) und wir haben weder Platz noch Zeit produzieren wir ein Fehlpass-Festival ohne Ende. Die Passquoten (siehe Kicker) sprechen Bände. Während die restlichen Mannschaften fast alle Passquoten im Bereich 70-90% aufweisen, hatten wir gegen Kiel z.B. eine Passquote von 65%. Das muss dringend verbessert werden, denn die folgenden Gegner werden die bisherigen Spiele des Jahn genau analysieren und schnell begreifen, wie sie uns den Schneid abkaufen können. AB hat das schon erkannt, meines Wissens steht das Passspiel sehr oft auf dem Trainingsprogramm. Ob sich die vorhandenen Spieler noch dahin entwickeln können wird man sehen. Aktuell sind einige sicherlich noch nicht konstant auf dem Niveau, das es für die zweite Liga braucht.

Autor:  Sheriff [ Mo, 28.08.17, 9:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Ich bin immer noch bedröppelt. Vor allem die erste Halbzeit war wirklich unglaublich grottig, die zweite nicht allzu viel besser. Aber natürlich muss man die Kirche beim Dorf lassen. Ich erinnere an letzte Saison und z.B. an das Spiel in Zwickau, als die noch lange nicht den Lauf hatten, die sie dann am Ende der Saison hatten. Das war auch ein furchtbar schlechtes Spiel von uns. Und am Ende sind wir aufgestiegen. Das werden wir diese Saison ganz sicher nicht, aber Grund zum Schwarzmalen besteht jetzt auch nicht. Es müssen aber tatsächlich die richtigen Lehren daraus gezogen werden, einfach abtun kann man dieses Desaster gegen Kiel auch nicht. Ich denke, dass die Stammformation noch nicht ganz gefunden ist. Und Niederlagen bieten ja auch immer die Chance, die Aufstellung zu ändern, ohne dass sich jemand groß beschweren und sich auf vergangene oder Vorschusslorbeeren berufen kann.

Meine Sicht: Knoll wieder auf die 6 und Gimber in die IV, wie schon in der 2. Halbzeit; dann, auch wenn´s unpopulär ist, weil Wastl natürlich supersymathisch ist und ein Jahnurgestein: Saller für ihn rein als RV; und Vrenezi statt Mees. Und Hofrath zumindest auf die Bank.

Autor:  onki [ Mo, 28.08.17, 9:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Rgbg-Patriot hat geschrieben:
Die Passquoten (siehe Kicker) sprechen Bände. Während die restlichen Mannschaften fast alle Passquoten im Bereich 70-90% aufweisen, hatten wir gegen Kiel z.B. eine Passquote von 65%. Das muss dringend verbessert werden, denn die folgenden Gegner werden die bisherigen Spiele des Jahn genau analysieren und schnell begreifen, wie sie uns den Schneid abkaufen können.

Ok. Aber in Sachen Passquote hatte Kiel gerade mal einen 2% höheren Wert (67).
Wie wichtig kann dann diese Passquote sein, wenn uns (etwas abschlußstärkere) Kieler mit 1:6 vom Platz hätten fegen können?

Ich für meinen Teil bin fest überzeugt:
Unser Deckungssystem ist auf Springteufel wie Schindler nicht optimal bis gar nicht ausgelegt.
Diese Tore dürfen so nicht fallen!
Beim 0:2 sogar viel schlimmer, da stehen gleich 2 Kieler mutterseelenallein vor Pentke.

Ich lass mir eingehen, wenn man direkt an den Mann geht und dann eben einen Zweikampf, ein Laufduell etc. verliert...
Aber derartig gefährlichen Spielern wie Schindler und Ducksch dürfen keine einsamen Spaziergänge in unserem Strafraum angeboten werden! :wut:
Im Zweifelsfall ein Mischsystem mit Raumdeckern u. vereinzelten Manndeckern...
Im Zweifelsfall situaltionsbedingt das Prinzip der hoch stehenden Abwehr aufgeben, wenn wir den einzelnen Spitzen schon nicht hinterher kommen.
Im Zweifelsfall mal 20m vorm eigenen Strafraum die Räume verdichten und einfach die Kugel rausbolzen. Nicht schön aber effektiv und hält den Gegner am laufen...

Wenn wir nach dem Prinzip "Mund abwischen und weiter machen" vorgehen, werden wir unser blaues Wunder erleben.
Wir haben nun schon zwei 2-Liga-Mannschaften die ein erfolgreiches Rezept präsentierten, wie man uns ohne viel Aufwand ausschalten kann.
Die künftigen Video-Analysen unserer Gegner werden ab jetzt genau in diese Kerbe schlagen!
Eine Reaktion auf das Kiel-Spiel ist dringend erforderlich.

Autor:  epsilon [ Mo, 28.08.17, 10:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

BILD Fussball: Jahn Regensburg - Holstein Kiel 1:2

https://www.youtube.com/watch?v=eLarJ8uFkGo

Autor:  Fussball_Fan [ Mo, 28.08.17, 10:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Rgbg-Patriot hat geschrieben:
Es wurde eigentlich schon alles gesagt zum Spiel. Ich glaube, aktuell fällt es schwer unseren tatsächlichen Leistungsstand einzuordnen. Ich denke aber, dass du so einen Powerfußball wie gegen Darmstadt und Ingolstadt einfach nicht eine ganze Saison durchhalten kannst, daher das Spiel gegen Kiel für mich ehrlich gesagt irgendwie logisch. Hier brauchen wir einen Plan B.

Die Stellschrauben an denen es zu drehen gilt, sind eigentlich für jedermann recht offensichtlich. Haben wir Platz (und Zeit zur Ballannahme etc.), wie es gegen Darnstadt und Ingolstadt der Fall war, spielen wir einen richtig guten und erfolgreichen Fußball. Steht uns der Gegner auf den Füßen (wie Nürnberg und Kiel) und wir haben weder Platz noch Zeit produzieren wir ein Fehlpass-Festival ohne Ende. Die Passquoten (siehe Kicker) sprechen Bände. Während die restlichen Mannschaften fast alle Passquoten im Bereich 70-90% aufweisen, hatten wir gegen Kiel z.B. eine Passquote von 65%. Das muss dringend verbessert werden, denn die folgenden Gegner werden die bisherigen Spiele des Jahn genau analysieren und schnell begreifen, wie sie uns den Schneid abkaufen können. AB hat das schon erkannt, meines Wissens steht das Passspiel sehr oft auf dem Trainingsprogramm. Ob sich die vorhandenen Spieler noch dahin entwickeln können wird man sehen. Aktuell sind einige sicherlich noch nicht konstant auf dem Niveau, das es für die zweite Liga braucht.


So sehe ich das auch.
Ich denke wir müssen gegen Mannschaften die kompakt stehen ein anderes oder besser mehrere andere Systeme spielen können. Aktuell spielen wir mit einem offensiven 4222. So können wir mit 4 Leuten Pressing betreiben (so wäre der Gedanke). Beim Spielaufbau müssen aber die beiden Mittelfeldspieler sehr ballsicher und unter hohen Druck Schnittstellenpässe spielen können. Wenn allerdings die beiden zugestellt werden, haben wir aktuell nur noch die alternative mit langen Bällen, oder hier und da Einzelaktionen. Hohe lange Bälle sind leicht zu verteidigen, wenn die 2ten Bälle nicht zu unseren Mann kommen und nicht schnell genug zurückerobert werden. Zudem müsste im Sturm ein ballsicherer Spieler stehen, der die Bälle sichert und so die Mitspieler nachrücken können. Letztes Jahr war das Thommy. Genau in dieser Funktion war er der größte Gewinn für uns. Wenn dann Mitspieler mit hohem Tempo die Verteidiger anlaufen, ist das immer schwer zu verteidigen, besoders wenn dann noch hinterlaufen wird und in den 16er geflankt wird.
Vllt sollten wir bei kompakt stehenden Mannschaften eine Überzahl im Mittelfeld schaffen, also ein/zwei zusätzliche Spieler die ihre Spielweise der Situation anpassen könnten. Ideal wäre natürlich einen Spieler zu holen, der körperlich robust, sehr ballsicher ist und unter hohen Druck trotzdem kaum Fehlpässe spielt. Ich weiß... es ist nur ein Wunsch von meiner Seite (Lieber jetzt noch agieren als in der Witterpause teuer einkaufen)
Zusätzlich wäre es sinnvoll schnell ein variables Spielsystem einstudieren. Ausgehend von einem 4-3-2-1 auf Konter ausgelegtes Pressing betreiben. Und offensiv auf ein 3-5-2 umstellen können. Bei extrem offensiven Phasen der Gegener zurückfallend auf ein 5-4-1. So erhöhen wir die Chancen beim Gegenpressing. Aber es würde genauso bedeuten, dass es eine erhöhte Laufbereitschaft für die Springer bedeutet und schnelle ballsichere Stürmer bräuchte. Positiv wäre wir hätten das Spielfeld breiter gemacht und in der Mitte eine Überzahl. Woduch wir das Drei-Eck Prinzip leichter umsetzten könnten. Unsere Spieler sind leider nicht so ballsicher und so wäre es leichter einen freien Mann anzuspielen. Es ist schwierig... aber weiter mit dem 4-2-2-2 ohne Plan B, geht es nicht.
Mann hat im Ansatz gegen Nürnberg gesehen, wie die beiden Außenverteidiger in Mittelfeld gezogen wurden, sind unser Fehlpässe auch weniger geworden. Leider waren wir dann zu Konteranfällig, da ein zu oft in Unterzahl in der Verteidigung waren. Ich hoffe das AB sich bezüglich diesem Thema was überlegt.

Autor:  Yorick [ Mo, 28.08.17, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Sheriff hat geschrieben:

Meine Sicht: Knoll wieder auf die 6 und Gimber in die IV, wie schon in der 2. Halbzeit; dann, auch wenn´s unpopulär ist, weil Wastl natürlich supersymathisch ist und ein Jahnurgestein: Saller für ihn rein als RV; und Vrenezi statt Mees. Und Hofrath zumindest auf die Bank.


Wenn Knoll schon auf die 6 geht, dann würde ich lieber den Wastl wieder als IV aufstellen. Mit zwei U21 IV ist mir das einfach zu gefährlich.
Vrenezi hat mir leider weder gegen Kiel noch in der 2. gegen Hauzenberg gefallen. Ich denke Stolze wäre der stärkere auf rechts.

Autor:  Rgbg-Patriot [ Mo, 28.08.17, 10:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

onki hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:
Die Passquoten (siehe Kicker) sprechen Bände. Während die restlichen Mannschaften fast alle Passquoten im Bereich 70-90% aufweisen, hatten wir gegen Kiel z.B. eine Passquote von 65%. Das muss dringend verbessert werden, denn die folgenden Gegner werden die bisherigen Spiele des Jahn genau analysieren und schnell begreifen, wie sie uns den Schneid abkaufen können.

Ok. Aber in Sachen Passquote hatte Kiel gerade mal einen 2% höheren Wert (67).
Wie wichtig kann dann diese Passquote sein, wenn uns (etwas abschlußstärkere) Kieler mit 1:6 vom Platz hätten fegen können?

Ich für meinen Teil bin fest überzeugt:
Unser Deckungssystem ist auf Springteufel wie Schindler nicht optimal bis gar nicht ausgelegt.
Diese Tore dürfen so nicht fallen!
Beim 0:2 sogar viel schlimmer, da stehen gleich 2 Kieler mutterseelenallein vor Pentke.

Ich lass mir eingehen, wenn man direkt an den Mann geht und dann eben einen Zweikampf, ein Laufduell etc. verliert...
Aber derartig gefährlichen Spielern wie Schindler und Ducksch dürfen keine einsamen Spaziergänge in unserem Strafraum angeboten werden! :wut:
Im Zweifelsfall ein Mischsystem mit Raumdeckern u. vereinzelten Manndeckern...
Im Zweifelsfall situaltionsbedingt das Prinzip der hoch stehenden Abwehr aufgeben, wenn wir den einzelnen Spitzen schon nicht hinterher kommen.
Im Zweifelsfall mal 20m vorm eigenen Strafraum die Räume verdichten und einfach die Kugel rausbolzen. Nicht schön aber effektiv und hält den Gegner am laufen...

Wenn wir nach dem Prinzip "Mund abwischen und weiter machen" vorgehen, werden wir unser blaues Wunder erleben.
Wir haben nun schon zwei 2-Liga-Mannschaften die ein erfolgreiches Rezept präsentierten, wie man uns ohne viel Aufwand ausschalten kann.
Die künftigen Video-Analysen unserer Gegner werden ab jetzt genau in diese Kerbe schlagen!
Eine Reaktion auf das Kiel-Spiel ist dringend erforderlich.


Sicherlich ist die Passquote nicht der alleinige Indikator, aber schon ein guter Fingerzeig woran es hapert. Fakt ist, über 1/3 Fehlpässe ist einfach viel zu viel.

Autor:  Moartl [ Mo, 28.08.17, 11:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Wenn ich mir nur die Tore bzw. Torszenen anschaue, dann sind das zum Großteil individuelle Fehler die so einfach nicht passieren dürfen. Dazu hinterläuft ein Kieler beim 1:0 sehr schön auf der rechten Außenbahn und kann dann relativ unbedrängt Flanken. In so einem Fall sieht die Innenverteidigung dann oft "alt" aus, obwohl das dann wesentlich schwieriger zu verteidigen ist als die Situation bei der es zur Flanke kommt. Beim Hinterlaufen braucht es eine gute Abstimmung bei den Viererketten und die fehlte bei der Aktion.
Beim zweiten Tor kann der Kieler bis zur Grundlinie gehen und dann in den Rückraum legen, soweit darf es auch gar nicht kommen. Das da dann im Rückraum einer frei steht das ist so.
Genauso auch Fehlpässe beim Spielaufbau die dann fast schon zwangsläufig zu brandgefährlichen Torszenen werden. Da waren wir zu unkonzentriert, das hat aber meiner Meinung nach nix mit dem Spielsystem zu tun und da sollten wir uns jetzt auch nicht von unserer Spielweise abbringen lassen.
Ich denke wir haben uns ganz einfach den Schneid abkaufen lassen und da fehlte tatsächlich einer oder zwei die dem Gegner auch mal zeigen wo´s lang geht.

Autor:  Hans_Jakob [ Mo, 28.08.17, 11:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Leute was die Jungs brauchen ist eine Kopfwäsche, das war eine sehr unkonzentrierte Leistung am We und nichts weiter. Die haben gedacht und das sagte ich schon bei meinem ersten Post zu dem Spiel das man nach den Siegen gegen Darmstadt und Ingolstadt die Kieler im vorbeigehen draufhaun kann. Die beiden Siege waren zweifelsfrei extrem starke Leistungen unserer Jungs, aber genau an diese Grenze muss man jedes Spiel kommen, da muss AB die Zeit in der Pause jetzt nutzen und extrem dazwischen grätschen, dan bin ich überzeugt muss man an der Stammelf normal nix ändern. Wenn die Mannschaft einen klaren Kopf behält dann werden wir weitere Siege einfahren und am ende die Klasse halten da bin ich mir für meine Person schon ziemlich sicher. Wir haben gute Spieler dazu geholt die alle das Talent haben eine gute Rolle in der Liga 2 zu spielen nicht nur mitspielen. Von den neuen würde ich mir als Trainer aber gleich heut mal zwei Leute Packen wenn man es ganz deutlich sagen darf, nämlich den Vrenezy und den Adamyan. Warum ? Ganz einfach beides Todschwanzer vor dem Herrn übersehen besser postierte Mitspieler machen lieber noch zwei Haken um gut auszusehen und verlieren dan den Ball leiten damit eher Konter ein als effektiv für die Mannschaft zu arbeiten. Wenn ich mir die Chance von Adamyan in Ingolstadt anschaue, ich hab dazu absichtlich nix gesagt, aber genau die ist ein Indikator für die Einstellung des Spielers, er will ihn unter die Latte haun um ein schönes Tor zu schießen, flach ins Eck mit aller härte geschossen hätte es vermutlich nochmal gescheppert nur fällt das dan nicht auf weil wer kräht da schon danach wenns 4:2 ausgeht und du gewinnst. Im vergleich dazu Grüttner der kurz vorm Abpfiff lieber das sichere Tor nimmt und rüberlegt !!!!!
Ich glaube das wir grad offensiv ein Paar Spieler haben die man wirklich ab und an erden muss, da gehört auch noch ein Jan George dazu, der am Samstag garnicht auf dem Platz war an dem ist das ganze geschehen förmlich vorbei gelaufen, wenn seine sonstigen Leistungen sieht wo er viele Wege geht Ballgewinne hat usw, dann war das absolut garnix.
Nicht falsch verstehen ich bleibe dabei alles tolle Spieler aber jetzt ist glaub ich nicht so viel Taktik angesagt sondern der gute alte Arschtritt, versteht es mancher nicht, dann haben wir gott sei dank viel Qualität in der Mannschaft um auch mal dem einen oder anderen Zeit zum Nachdenken auf der Trebühne zu geben aber AB wird das richten da bin ich mir sicher.
Mit einem Klaren Kopf und konzentrierten Leistungen werden wir die Klasse mit diesen Spielern halten da beist die Maus kein Faden ab.

Autor:  onki [ Mo, 28.08.17, 18:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

3 Bilder vom Jahn-Support.
1x das Groundler-Logo in Großaufnahme!
:jahn3:
http://www.faszination-fankurve.de/inde ... urg&page=1

Autor:  Bubu [ Mo, 28.08.17, 19:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Sheriff hat geschrieben:
Meine Sicht: Knoll wieder auf die 6 und Gimber in die IV, wie schon in der 2. Halbzeit; dann, auch wenn´s unpopulär ist, weil Wastl natürlich supersymathisch ist und ein Jahnurgestein: Saller für ihn rein als RV; und Vrenezi statt Mees. Und Hofrath zumindest auf die Bank.



Sehe ich genauso. Wastl ist leider für die 2. Liga ein zu schlechter Fussballer. Die Fehlpassquote im Aufbauspiel war schon enorm. Teilweise aus 2m den Gegner in den Fuß gespielt, das geht halt nicht lange gut. Er ist fussballerisch zu limitiert.
Saller ist ganz klar der bessere Fussballer, aber nicht so ein Kampfschwein wie der Wastl. Unterm Strich würde ich Saller die Rolle eher zutraun. Nandzik ist da etwas besser und hat zudem den Schnelligkeitsbonus.

Zudem muss noch ein sehr guter Offensiver Mittelfeldspieler geholt werden. Wie auch schon woanders erwähnt brauchen wir jemanden der Ballsicher ist und die Pässe in die Schnittstellen spielen kann. Alternativ würde ich Hofmann die Rolle zutrauen.

Autor:  Mike a.R. [ Mo, 28.08.17, 20:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Wenn es schon keine Pressekonferenz nach dem Spiel mehr gibt, dann wenigstens ein paar TVA Eindrücke nach den Spiel:
https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/der-ssv-jahn-nach-der-niederlage-gegen-kiel/

Autor:  Westtribühne [ Mo, 28.08.17, 20:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4. Spieltag: JAHN REGENSBURG - HOLSTEIN KIEL

Mike a.R. hat geschrieben:
Wenn es schon keine Pressekonferenz nach dem Spiel mehr gibt, dann wenigstens ein paar TVA Eindrücke nach den Spiel:
https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/der-ssv-jahn-nach-der-niederlage-gegen-kiel/


Danke, Mike a.R, für den Hinweis auf TVA.

Seite 10 von 11 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/