Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » Fr, 27.10.17, 19:33

Auch ich seh das so.

Das gleiche hatten wir schon 2 x mal . Und einen geordneten Abstieg gibt es nicht.
Dann kannst eh wieder von vorne anfangen und hoffen das du in Liga 3 im Mittelfeld mitspielt.
Die Leihspieler sind weg und die wenigen die sich in Liga 2 durchsetzen konnten auch.

Ach ja wir haben ja noch Hesse Pallionis Dzalto usw.

lg herbert

Caprese hat geschrieben:Ich sehe mich eigtl auch nicht als Pöbler und diskutiere gerne mit allen die bis jetzt alles ok finden. Aber ausser dem öden "Wir haben kein Geld" kommt da ja leider nicht viel...

Mein Eindruck ist eben ein anderer und ich glaube auch Argumente dafür zu bringen.

Für mich wäre ein Abstieg auch ein halber Weltuntergang.Dann wäre ichlieber nicht aufgestiegen. Denn eigtl fällt mit einem Abstieg fast immer alles auseinander.

spurstange
Benutzer
Beiträge: 72
Registriert: So, 22.05.11, 11:59

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von spurstange » Sa, 28.10.17, 10:07

Eigenkapitalist hat geschrieben:Ich stimme dem ebenfalls zu!
Traurig, dass nach unseren zwei grandiosen Aufstiegen die Stimmung jetzt so umschlägt. Noch mal zur Erinnerung: Wir sind momentan eine Liga über den Durst und alleine schon von der Kohle her der Topfavorit auf Platz 18. Und selbst wenn wir letzter werden, dann wäre das immer noch genauso als wären wir in Liga 3 auf Platz 4 gelandet, was hier ebenfalls als Erfolg gefeiert worden wäre. Mit dem Unterschied, dass wir mehr Kohle eingesackt haben.

Wer hier rumpöbelt, hat entweder den Sinn für Realität verloren oder soll gefälligst Kohle ranschaffen.
Muss dir absolut zustimmen.

Wir sind nach 11 Spieltagen mit unserem derzeitigen Tabellenplatz im Soll. Wenn wir diesen Platz halten können, ist diese Saison eine der größten Erfolge, die dieser Verein je erlebt hat. Natürlich kann ich die abflachende Stimmung verstehen, da wir in den letzten Spielen nicht mehr wirklich gut gespielt haben, aber solche Phasen gehören auf diesem Niveau, mit unseren Mitteln, einfach dazu. Den Trainer würde ich momentan überhaupt noch nicht in Frage stellen! Die Mannschaft macht Fehler, klar, es sind aber keine Auflösungserscheinigungen zu erkennen. Die Mannschaft will und kämpft, was am aller wichtigsten ist. Ich habe Vertrauen in diese Leute, wir werden den Bock in den nächsten beiden Spielen wieder umstoßen! 4 Punkte in den nächsten beiden Spielen und wir stehen definitv überm Strich.

Benutzeravatar
Rgbg-Patriot
Benutzer
Beiträge: 1465
Registriert: Di, 30.09.03, 16:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Rgbg-Patriot » Sa, 28.10.17, 11:42

herbert1963 hat geschrieben:Auch ich seh das so.

Das gleiche hatten wir schon 2 x mal . Und einen geordneten Abstieg gibt es nicht.
Dann kannst eh wieder von vorne anfangen und hoffen das du in Liga 3 im Mittelfeld mitspielt.
Die Leihspieler sind weg und die wenigen die sich in Liga 2 durchsetzen konnten auch.

Ach ja wir haben ja noch Hesse Pallionis Dzalto usw.

lg herbert

Caprese hat geschrieben:Ich sehe mich eigtl auch nicht als Pöbler und diskutiere gerne mit allen die bis jetzt alles ok finden. Aber ausser dem öden "Wir haben kein Geld" kommt da ja leider nicht viel...

Mein Eindruck ist eben ein anderer und ich glaube auch Argumente dafür zu bringen.

Für mich wäre ein Abstieg auch ein halber Weltuntergang.Dann wäre ichlieber nicht aufgestiegen. Denn eigtl fällt mit einem Abstieg fast immer alles auseinander.
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Jahnboy » Sa, 28.10.17, 23:00

Rgbg-Patriot hat geschrieben:
herbert1963 hat geschrieben:Auch ich seh das so.

Das gleiche hatten wir schon 2 x mal . Und einen geordneten Abstieg gibt es nicht.
Dann kannst eh wieder von vorne anfangen und hoffen das du in Liga 3 im Mittelfeld mitspielt.
Die Leihspieler sind weg und die wenigen die sich in Liga 2 durchsetzen konnten auch.

Ach ja wir haben ja noch Hesse Pallionis Dzalto usw.

lg herbert

Caprese hat geschrieben:Ich sehe mich eigtl auch nicht als Pöbler und diskutiere gerne mit allen die bis jetzt alles ok finden. Aber ausser dem öden "Wir haben kein Geld" kommt da ja leider nicht viel...

Mein Eindruck ist eben ein anderer und ich glaube auch Argumente dafür zu bringen.

Für mich wäre ein Abstieg auch ein halber Weltuntergang.Dann wäre ichlieber nicht aufgestiegen. Denn eigtl fällt mit einem Abstieg fast immer alles auseinander.
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.

Naja einen Asger Sörensen wird man unabhängig vom Ausgang der Saison nicht halten können. Ihm traue ich langfristig zumindest den Stammplatz bei einem guten Zweitligisten zu, wenn nicht sogar mehr.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » So, 29.10.17, 10:40

Rgbg-Patriot hat geschrieben:Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.
Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert

Benutzeravatar
Rgbg-Patriot
Benutzer
Beiträge: 1465
Registriert: Di, 30.09.03, 16:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Rgbg-Patriot » So, 29.10.17, 15:10

herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.
Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert
Über Knoll und Sörensen kann man meinetwegen noch diskutieren. Vom Rest würde bei Abstieg definitiv keiner ein Angebot eines Zweitligisten erhalten. Da gehe ich jede Wette ein. Es sei denn, da explodiert jetzt noch einer und spielt die Rückrunde seines Lebens. Aber dann stellt sich die Diskussion ja sowieso nicht, denn dann steigen wir nicht ab :-D . Keine Angst, Keller ist genug Realist um weitsichtig zu planen, die Verträge gelten bei allen selbstverständlich auch für Liga 3.

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » So, 29.10.17, 20:01

Rgbg-Patriot hat geschrieben:
herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.
Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert
Über Knoll und Sörensen kann man meinetwegen noch diskutieren. Vom Rest würde bei Abstieg definitiv keiner ein Angebot eines Zweitligisten erhalten. Da gehe ich jede Wette ein. Es sei denn, da explodiert jetzt noch einer und spielt die Rückrunde seines Lebens. Aber dann stellt sich die Diskussion ja sowieso nicht, denn dann steigen wir nicht ab :-D . Keine Angst, Keller ist genug Realist um weitsichtig zu planen, die Verträge gelten bei allen selbstverständlich auch für Liga 3.
Keller und weitsichtige Verträge. sieh HH. Pusch und Tretzel wow.

lg Herbert

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Jahnboy » So, 29.10.17, 20:15

herbert1963 hat geschrieben:Keller und weitsichtige Verträge. sieh HH. Pusch und Tretzel wow.

lg Herbert

Das Thema mit HH wärm ich jetzt mal nicht mehr auf.
Aber was hätte CK bei Pusch tun sollen? Er wird an die Schmerzgrenze des Jahns gegangen sein und wenn dann Pusch sagt ne er will noch mehr dann ist es eben so. Wenn du meinst Keller hätte Pusch bei der letzten Verlängerung vor seinem Abgang einen langfristigeren Vertrag geben sollen kann ich nur sagen: Was wenn Pusch einfach sich nicht lange binden wollte?
Die alleinige Schuld immer an CK (mit Ausnahme HH) festzumachen ist absoluter Schmarrn.
Und was meinst du mit Tretzel?
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

chiemseebazi
Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: So, 28.02.16, 10:25

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von chiemseebazi » Mo, 30.10.17, 9:19

ich halte immer noch nix vom Beierlorzer. Sein Schicksalsspiel wird gegen Fürth sein, denn wenn wir verlieren ( was ich nicht hoffe ) stehen wir unter dem Strich.
Wer nach AB als Trainer realistisch wäre, weiß ich nicht , nur das Atalan kein guter Ersatz wäre und einer der
am meisten - dank seiner Selbstdarstellung - überbewertesten Trainer ist, hat er ja in Bochum bewiesen !

Das Derby muss gewonnen werden! Da gibt es keine Alternative.

Realistisch betrachtet war Lautern der bisher schwächste Gegner seit Chemnitz in unserer Arena,die werden wohl tatsächlich absteigen. Heidenheim haben wir im Pokal aufgebaut, die kommen ( auch dank Pusch ) da unten raus, so daß wir Fürth auch hinter uns lassen müssen ( die sind dieses Jahr auch abstiegsreif ).
Dann könnten wir zumindest die Relegation spielen ( es sei denn Duisburg oder Aue holen wir ein, alle anderen sind weit weg vom Jahn) und als Relegations-Monster ist der Jahn ja bekannt, vor einer Relegation brauchen wir keine Angst zu haben.

BW
Benutzer
Beiträge: 2577
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von BW » Mo, 30.10.17, 10:43

herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:
herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.
Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert
Über Knoll und Sörensen kann man meinetwegen noch diskutieren. Vom Rest würde bei Abstieg definitiv keiner ein Angebot eines Zweitligisten erhalten. Da gehe ich jede Wette ein. Es sei denn, da explodiert jetzt noch einer und spielt die Rückrunde seines Lebens. Aber dann stellt sich die Diskussion ja sowieso nicht, denn dann steigen wir nicht ab :-D . Keine Angst, Keller ist genug Realist um weitsichtig zu planen, die Verträge gelten bei allen selbstverständlich auch für Liga 3.
Keller und weitsichtige Verträge. sieh HH. Pusch und Tretzel wow.

lg Herbert
Also mich nerven deine immer wieder gleichen Posts langsam. Immer mit dem Finger auf andere zeigen und alles besser wissen. Selbst bei einem sehr wichtigen Heimsieg stichelst du noch rum. Was hätte denn CK bei Pusch deiner Meinung machen sollen? Ihn zwingen, einen Vertrag zu unterschreiben? Wenn dir nichts mehr einfällt, denn verzapfst halt so einen Schmarrn ohne die Details zu kennen. So stell ich mir ein Grantler vor...Respekt!

Frako
Benutzer
Beiträge: 257
Registriert: Do, 26.05.11, 20:35
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Frako » Mo, 30.10.17, 14:38

@BW
Mir ist, genauso wie Herbert, auch nicht klar, wie man ruhigen Gewissens hinter den sportlichen Entscheidungen von CK stehen kann! (Wohlgemerkt nur die SPORTLICHEN)

BW
Benutzer
Beiträge: 2577
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von BW » Mo, 30.10.17, 17:13

Frako hat geschrieben:@BW
Mir ist, genauso wie Herbert, auch nicht klar, wie man ruhigen Gewissens hinter den sportlichen Entscheidungen von CK stehen kann! (Wohlgemerkt nur die SPORTLICHEN)
Natürlich kann man darüber diskutieren und unterschiedlicher Meinungen sein. Aber dann wird plötzlich Pusch und Tretzel in den Ring geworfen (was wollte Herbert uns damit sagen?). Und selbst nach einem Sieg sucht Herbert das Haar in der Suppe. Und mal so ganz nebenbei stehen wir nach 12 Spieltagen auf einem Nichtabstiegsplatz. Was hab ich in Aue über den Stolze vor mich hin geschimpft (Emotionen im Stadion müssen raus) und heute ist er im Kicker Spieler des Tages. So schnell kann das im Fussball gehen.

Hans_Jakob
Benutzer
Beiträge: 640
Registriert: Sa, 27.05.17, 17:24

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Hans_Jakob » Mo, 30.10.17, 17:39

BW hat geschrieben:
Frako hat geschrieben:@BW
Mir ist, genauso wie Herbert, auch nicht klar, wie man ruhigen Gewissens hinter den sportlichen Entscheidungen von CK stehen kann! (Wohlgemerkt nur die SPORTLICHEN)
Natürlich kann man darüber diskutieren und unterschiedlicher Meinungen sein. Aber dann wird plötzlich Pusch und Tretzel in den Ring geworfen (was wollte Herbert uns damit sagen?). Und selbst nach einem Sieg sucht Herbert das Haar in der Suppe. Und mal so ganz nebenbei stehen wir nach 12 Spieltagen auf einem Nichtabstiegsplatz. Was hab ich in Aue über den Stolze vor mich hin geschimpft (Emotionen im Stadion müssen raus) und heute ist er im Kicker Spieler des Tages. So schnell kann das im Fussball gehen.

Sehe ich ganz genau so, nach so einem Heimspiel mit geänderter Taktik noch was zu suchen was man zerpflücken kann halte ich echt für Charakterschwach. Das ist gschaftln auf ganz niedrigem Niveau damit mal hald was geschrieben hat. Klar ist das es noch einiges zu verbessern gilt vor allem im Aufbauspiel müssen die Fehlpässe immer mehr aus dem Spiel raus aber das wird auch nicht von einer Woche auf die andere gehen. Klar ist auch das wir gegen Fürth auch wieder Punkten müssen verlieren ist da verboten ein Punkt ist Pflicht um den Abstand beizubehalten, gewinnen wäre natürlich besser. Das AB nach dem Sieg gegen Fürth ein Schicksalsspiel hat glaub ich nicht außer er schickt die Mannschaft wieder Planlos nach vorne dan muss man aber auch handeln, glaube aber das er schon erkannt hat das es so nicht geht in dieser Liga.
Immer wieder auf der leidigen Pusch Geschichte zu reiten ist auch ganz schwach wie BW schon sagt soll er ihn über die Sommerpause in die Kabine ketten ? Anders wäre er wohl nicht in Regensburg geblieben. Außer dem Zaubertor hat er auch für Heidenheim noch nichts gerissen und saß auch bei uns nicht selten auf der Bank.
Wir stehen nach 12 Spielen auf keinem Abstiegsplatz das einzige was man wirkich zum Vorwurf machen kann ist das man zu lange an dem Spielsystem was nicht im entferntesten funktioniert hat festgehalten hat, den sonst könnten wir wohl etwas relaxter in die Winterpause gehen. Die Mannschaft kann ohne Zweifel mithalten und hat eine echte Chance drin zu bleiben, im Gegenteil die Chance war bei keinem Aufstieg so groß wie diesmal. Wenn ich dan Beiträge nach einem solchem Spiel lese wie die vom Herbert dan frag ich mich wieso der Jahn dann noch angeschaut wird, da komm ich nicht ganz mit.
Aber mal eine Lanze für Herbert gebrochen, er ist es nicht alleine wenn ich in manchen Beiträgen lese wir haben ja nur eine Regionalliga taugliche Mannschaft dan kann ich nur mit dem Kopf schütteln entweder wollen solche Leute mit Gewalt granteln oder sie haben wirklich so wenig Ahnung wie ich denke.
Klar muss es jetzt vom System her so weitergehen, daran muss noch gefeilt werden und wir müssen weiterhin defensiv agieren um auch mal unsere Stärken im Umschaltspiel ausspielen zu können.
Ich freu mich echt aufs nächste Heimspiel !! Und ich hab im Gegensatz zum Forenkollegen weiter oben ein echt gutes Gefühl das wir zum ersten mal diese Saison zwei Heimsiege nacheinander einfahren.
Schön hier zu sein :)

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » Mo, 30.10.17, 19:58

Hans_Jakob hat geschrieben:
BW hat geschrieben:
Frako hat geschrieben:@BW
Mir ist, genauso wie Herbert, auch nicht klar, wie man ruhigen Gewissens hinter den sportlichen Entscheidungen von CK stehen kann! (Wohlgemerkt nur die SPORTLICHEN)
Natürlich kann man darüber diskutieren und unterschiedlicher Meinungen sein. Aber dann wird plötzlich Pusch und Tretzel in den Ring geworfen (was wollte Herbert uns damit sagen?). Und selbst nach einem Sieg sucht Herbert das Haar in der Suppe. Und mal so ganz nebenbei stehen wir nach 12 Spieltagen auf einem Nichtabstiegsplatz. Was hab ich in Aue über den Stolze vor mich hin geschimpft (Emotionen im Stadion müssen raus) und heute ist er im Kicker Spieler des Tages. So schnell kann das im Fussball gehen.

Sehe ich ganz genau so, nach so einem Heimspiel mit geänderter Taktik noch was zu suchen was man zerpflücken kann halte ich echt für Charakterschwach. Das ist gschaftln auf ganz niedrigem Niveau damit mal hald was geschrieben hat. Klar ist das es noch einiges zu verbessern gilt vor allem im Aufbauspiel müssen die Fehlpässe immer mehr aus dem Spiel raus aber das wird auch nicht von einer Woche auf die andere gehen. Klar ist auch das wir gegen Fürth auch wieder Punkten müssen verlieren ist da verboten ein Punkt ist Pflicht um den Abstand beizubehalten, gewinnen wäre natürlich besser. Das AB nach dem Sieg gegen Fürth ein Schicksalsspiel hat glaub ich nicht außer er schickt die Mannschaft wieder Planlos nach vorne dan muss man aber auch handeln, glaube aber das er schon erkannt hat das es so nicht geht in dieser Liga.
Immer wieder auf der leidigen Pusch Geschichte zu reiten ist auch ganz schwach wie BW schon sagt soll er ihn über die Sommerpause in die Kabine ketten ? Anders wäre er wohl nicht in Regensburg geblieben. Außer dem Zaubertor hat er auch für Heidenheim noch nichts gerissen und saß auch bei uns nicht selten auf der Bank.
Wir stehen nach 12 Spielen auf keinem Abstiegsplatz das einzige was man wirkich zum Vorwurf machen kann ist das man zu lange an dem Spielsystem was nicht im entferntesten funktioniert hat festgehalten hat, den sonst könnten wir wohl etwas relaxter in die Winterpause gehen. Die Mannschaft kann ohne Zweifel mithalten und hat eine echte Chance drin zu bleiben, im Gegenteil die Chance war bei keinem Aufstieg so groß wie diesmal. Wenn ich dan Beiträge nach einem solchem Spiel lese wie die vom Herbert dan frag ich mich wieso der Jahn dann noch angeschaut wird, da komm ich nicht ganz mit.
Aber mal eine Lanze für Herbert gebrochen, er ist es nicht alleine wenn ich in manchen Beiträgen lese wir haben ja nur eine Regionalliga taugliche Mannschaft dan kann ich nur mit dem Kopf schütteln entweder wollen solche Leute mit Gewalt granteln oder sie haben wirklich so wenig Ahnung wie ich denke.
Klar muss es jetzt vom System her so weitergehen, daran muss noch gefeilt werden und wir müssen weiterhin defensiv agieren um auch mal unsere Stärken im Umschaltspiel ausspielen zu können.
Ich freu mich echt aufs nächste Heimspiel !! Und ich hab im Gegensatz zum Forenkollegen weiter oben ein echt gutes Gefühl das wir zum ersten mal diese Saison zwei Heimsiege nacheinander einfahren.
Rgbg-Patriot hat geschrieben:

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.


Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert

Sorry der Grantler war nicht ich sondern Regb. Patriot,

wenn einer schreibt das nicht mal Knoll oder im Höchstfall Knoll und Sörensen max für die 2.Liga interessant sind.

und das mit den Verträgen ist nicht so einfach siehe HH Pusch, Tretzel ( da war der Hinweis, das der letzte Sponsorenvertrag nur per Handschlag besiegtt wurde: Wurde auch so von HR bestätig, im TVA Interview)..

Und ich habe auch den Abstieg nicht ins Renner gebracht.

Und das hier nicht alle Freund von CK ist auch so.

Viell ist das hier der falsche Threas, aber ich habe hier nicht damit angefangen.


Und auch du Hans Jakob warst bis zu Kaiserslautern mit den System von AB nicht einverstanden.

Wichtig ist das wir gegen Fürth nachlegen, nicht mehr und nicht weniger.

lg herbert

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 3972
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Jahnboy » Mo, 30.10.17, 20:13

herbert1963 hat geschrieben:Sorry der Grantler war nicht ich sondern Regb. Patriot,

wenn einer schreibt das nicht mal Knoll oder im Höchstfall Knoll und Sörensen max für die 2.Liga interessant sind.

und das mit den Verträgen ist nicht so einfach siehe HH Pusch, Tretzel ( da war der Hinweis, das der letzte Sponsorenvertrag nur per Handschlag besiegtt wurde: Wurde auch so von HR bestätig, im TVA Interview)..

Und ich habe auch den Abstieg nicht ins Renner gebracht.

Und das hier nicht alle Freund von CK ist auch so.

Viell ist das hier der falsche Threas, aber ich habe hier nicht damit angefangen.


Und auch du Hans Jakob warst bis zu Kaiserslautern mit den System von AB nicht einverstanden.

Wichtig ist das wir gegen Fürth nachlegen, nicht mehr und nicht weniger.

lg herbert

Das was du in Bezug auf Tretzel meinst bezog sich aber auf die Extra-Zuwendungen von VT. Der Sponsorenvertrag von BTT wurde immer schriftlich festgehalten und abgeschlossen. VT hätte auch die letzte Zuwendung gezahlt, aber nach der Korruptionsaffäre war für ihn die Vereinbarung hinfällig.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

Tweety_2000
Benutzer
Beiträge: 245
Registriert: So, 30.05.04, 15:33

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Tweety_2000 » Mo, 30.10.17, 20:16

Gehts hier nicht um AB??

Benutzeravatar
Rgbg-Patriot
Benutzer
Beiträge: 1465
Registriert: Di, 30.09.03, 16:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Rgbg-Patriot » Di, 31.10.17, 17:12

Hintergrund meines Beitrags war, dass von Euch einige in den Raum geworfen hatten, bei Abstieg fiele unsere Mannschaft auseinander ("die Spieler werden uns von anderen Zweitligisten weggekauft!")und man müsse komplett von vorne beginnen.

Dies sehe ich eben (nach wie vor) komplett anders, und habe versucht dies mit 2 Argumenten zu begründen. Zum einen haben die Spieler größtenteils langfristige Verträge, die auch für die dritte Liga gelten und zum anderen dürfte kaum ein Spieler unseres Kaders (bei Abstieg) für andere Zweitligisten interessant sein. Es ist doch kein Zufall, dass ein Großteil unserer Spieler mit Mitte Zwanzig zum ersten Mal Liga 2 spielt. Es kann doch keiner ernsthaft glauben, dass am Ende der Saison die Zweitligisten bei Lais, Geipl, Nietfeld, Nandzik & Co. auf einmal Schlange stehen.

Ich lasse mich am Ende dieser Saison gerne an dieser Aussage messen, hoffe aber dass es dank Klassenerhalt gar nicht dazu kommen muss. Denn über Teamgeist und Kollektiv können wir die fehlende individuelle Qualität schon in Teilen wettmachen und die Klasse am Ende vielleicht irgendwie halten.

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » Di, 31.10.17, 21:46

BW hat geschrieben:
herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:
herbert1963 hat geschrieben:
Rgbg-Patriot hat geschrieben:Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei einem möglichdn Abstieg alles auseinander fällt. Die Spieler haben zum großen Teil langfristige Verträge. Und seien wir doch mal ganz ehrlich: Welcher unserer aktuellen Spieler würde denn bei einem Zweitligisten unterkommen? In meinen Augen kein einziger, nicht mal Knoll. Noch dazu kommt, dass wir in Liga 3 dann schon zu den Top 5 zählen würden, sowohl was Gehalt als auch sportliche Perspektive anbelangt, man bräuchte also auch keine Angst haben, dass uns die anderen Drittligisten so einfach Spieler abwerben können. Und selbst die Leihspieler könnte man wahrscheinlich fast alle verlängern, wenn man denn wollen würde. Ihr glaubt doch nicht, dass die Zweitligisten sich um einen Mees oder Gimber reißen würden.

Aber jetzt gehts erstmal um den Klassenerhalt und ab ins Stadion :jahn3: - noch glaube ich dran. Ich wollte damit nur sagen, anders als bei den letzten Abstiegen würden wir dieses Mal sehr weich fallen und sicher nicht von vorne anfangen müssen.
Warum sollte Knoll nicht in der 2.Liga spielen können????? Er ist flexibel spielt sowohl einen guten 6er einen Klasse IV und macht Freistoßtore.
Die Frage ist doch auch ,f+r welche Liga gelten die Verträge.
Und das die Leihspieler weg sind ist doch auch klar. glaubst du das die 3, Liga spielen wollen.
Mees und Gimber gehören Hoffenheim, und mit jeden Spiel das sie bei uns in der Liga 2 , machen sie doch aufmerksam auf sich.
Einen Topverein werden sie sicher nicht bekommen, aber Mannschaften die unten stehen oder aufsteigen, haben sich dann Interesse.

Und das mit den Top5 nach den Abstieg ist nicht zwangsläufig. Sehe dir dieses Jahr Würzburg und den KSC an.
Und beim letzten Abstieg waren wir dann auf Platz 11, und dann gings in Liga 4.

lg Herbert
Über Knoll und Sörensen kann man meinetwegen noch diskutieren. Vom Rest würde bei Abstieg definitiv keiner ein Angebot eines Zweitligisten erhalten. Da gehe ich jede Wette ein. Es sei denn, da explodiert jetzt noch einer und spielt die Rückrunde seines Lebens. Aber dann stellt sich die Diskussion ja sowieso nicht, denn dann steigen wir nicht ab :-D . Keine Angst, Keller ist genug Realist um weitsichtig zu planen, die Verträge gelten bei allen selbstverständlich auch für Liga 3.
Keller und weitsichtige Verträge. sieh HH. Pusch und Tretzel wow.

lg Herbert
Also mich nerven deine immer wieder gleichen Posts langsam. Immer mit dem Finger auf andere zeigen und alles besser wissen. Selbst bei einem sehr wichtigen Heimsieg stichelst du noch rum. Was hätte denn CK bei Pusch deiner Meinung machen sollen? Ihn zwingen, einen Vertrag zu unterschreiben? Wenn dir nichts mehr einfällt, denn verzapfst halt so einen Schmarrn ohne die Details zu kennen. So stell ich mir ein Grantler vor...Respekt!
Und du kennst die Details. Wow ,.

gibst doch selber zu das du über Stolze geschmipft hast und andere Leute als Grantler hinstellen.
Was sagt mir das???

Ich habe wenn du das ganze richtig verfolgt hast unsere Spieler verteidigt..

Und ja sorry ich bin kein Freund von Ck-


Also überdenke deine Wortwahl sonst bist du selbstt ein Grantler.

lg

herbert1963
Benutzer
Beiträge: 716
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von herbert1963 » Di, 31.10.17, 21:54

Hans_Jakob hat geschrieben:
BW hat geschrieben:
Frako hat geschrieben:@BW
Mir ist, genauso wie Herbert, auch nicht klar, wie man ruhigen Gewissens hinter den sportlichen Entscheidungen von CK stehen kann! (Wohlgemerkt nur die SPORTLICHEN)
Natürlich kann man darüber diskutieren und unterschiedlicher Meinungen sein. Aber dann wird plötzlich Pusch und Tretzel in den Ring geworfen (was wollte Herbert uns damit sagen?). Und selbst nach einem Sieg sucht Herbert das Haar in der Suppe. Und mal so ganz nebenbei stehen wir nach 12 Spieltagen auf einem Nichtabstiegsplatz. Was hab ich in Aue über den Stolze vor mich hin geschimpft (Emotionen im Stadion müssen raus) und heute ist er im Kicker Spieler des Tages. So schnell kann das im Fussball gehen.

Sehe ich ganz genau so, nach so einem Heimspiel mit geänderter Taktik noch was zu suchen was man zerpflücken kann halte ich echt für Charakterschwach. Das ist gschaftln auf ganz niedrigem Niveau damit mal hald was geschrieben hat. Klar ist das es noch einiges zu verbessern gilt vor allem im Aufbauspiel müssen die Fehlpässe immer mehr aus dem Spiel raus aber das wird auch nicht von einer Woche auf die andere gehen. Klar ist auch das wir gegen Fürth auch wieder Punkten müssen verlieren ist da verboten ein Punkt ist Pflicht um den Abstand beizubehalten, gewinnen wäre natürlich besser. Das AB nach dem Sieg gegen Fürth ein Schicksalsspiel hat glaub ich nicht außer er schickt die Mannschaft wieder Planlos nach vorne dan muss man aber auch handeln, glaube aber das er schon erkannt hat das es so nicht geht in dieser Liga.
Immer wieder auf der leidigen Pusch Geschichte zu reiten ist auch ganz schwach wie BW schon sagt soll er ihn über die Sommerpause in die Kabine ketten ? Anders wäre er wohl nicht in Regensburg geblieben. Außer dem Zaubertor hat er auch für Heidenheim noch nichts gerissen und saß auch bei uns nicht selten auf der Bank.
Wir stehen nach 12 Spielen auf keinem Abstiegsplatz das einzige was man wirkich zum Vorwurf machen kann ist das man zu lange an dem Spielsystem was nicht im entferntesten funktioniert hat festgehalten hat, den sonst könnten wir wohl etwas relaxter in die Winterpause gehen. Die Mannschaft kann ohne Zweifel mithalten und hat eine echte Chance drin zu bleiben, im Gegenteil die Chance war bei keinem Aufstieg so groß wie diesmal. Wenn ich dan Beiträge nach einem solchem Spiel lese wie die vom Herbert dan frag ich mich wieso der Jahn dann noch angeschaut wird, da komm ich nicht ganz mit.
Aber mal eine Lanze für Herbert gebrochen, er ist es nicht alleine wenn ich in manchen Beiträgen lese wir haben ja nur eine Regionalliga taugliche Mannschaft dan kann ich nur mit dem Kopf schütteln entweder wollen solche Leute mit Gewalt granteln oder sie haben wirklich so wenig Ahnung wie ich denke.
Klar muss es jetzt vom System her so weitergehen, daran muss noch gefeilt werden und wir müssen weiterhin defensiv agieren um auch mal unsere Stärken im Umschaltspiel ausspielen zu können.
Ich freu mich echt aufs nächste Heimspiel !! Und ich hab im Gegensatz zum Forenkollegen weiter oben ein echt gutes Gefühl das wir zum ersten mal diese Saison zwei Heimsiege nacheinander einfahren.
Naja deine Wortwahl hat sich nicht geändert. du drehst dir imemr alles so hin wie du es meinst wenn dir jemand nicht recht gibt.
Charakterschwach, gschaftln auf ganz niedrigem Niveau das trifft doch eher auf dich zu, du bist doch der seine Meinung ändert wie die Fahne im Wind.
Hauptsache du hast Ahnung
Errst super klasse Trainer der Ab, wer war einer der ersten der seine Ablösung gefordert hat?? du. Was war mit Freis?? Erst forden und dann sagen er ist nicht fit usw.


Und ich habe unsere Mannschaft nicht als Regionalligamannschaft bezeichnet, sondern andere haben unsere Spieler nicht als 2liga reif bezeichnet.

Und das mit Tretzel egal ob über BTT oder VT direkt waren 500.000 Euro die uns fehlen oder gefehlt haben.

Das war meine letzte Stellungsname hier im Thread.

Und viel Spaß und ja ich bin auch am Samstag wieder im Stadion.

:jahn2: :jahn3:

spizschirsa
Benutzer
Beiträge: 79
Registriert: So, 28.09.14, 15:26

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von spizschirsa » Mi, 01.11.17, 14:30

Euer Engagement in Ehren, jedoch wir es manchmal zu Emotional !

Zur Saison, mit den meisten Spielen (u.a. Ingolstadt, Nürnberg, Bielefeld, Düsseldorf, Kaiserslautern)kann man vom spielerischen her zufrieden sein.

Schaut euch unsere Mannschaft an Gimber 20 Jahre alt, Sörensen 21 Jahre Usw.
Von den Leihspielern würde ich Stand heute, alle verpflichten!

War in beiden 2.Liga Saisons des Jahn auch schon dabei und da gefällt mir unsere Spielweise viel besser als damals.

Gegen Braunschweig dachten manche wir gewinnen 8:0, da könnte ich mich nur wundern.

Kurzum wenn man die Umstände sieht (junge Mannschaft, Schober, kaum Zweitliga Erfahrung, Bestechungsvorwürfe bzgl. Stadion, neuer Trainer) muss ich sagen bin ich zufrieden.
Er hat Stolze hinten rechts probiert, was ich nicht so schlecht fand. Vor allem wenn man sieht wie Stolze in die Saison gestartet ist.
Es braucht halt einfach noch etwas Zeit und wir haben in der Hinrunde noch FÜNF Spiele und nicht nur das in Fürth!!!

Auch die Schublade mit Freizeitgestaltung der Spieler bzw. Plötzliche Typisierung AB's als Trainer, was soll das?

P.S. Kirche im Dorf lassen, Ruhe bewahren, Mannschaft anfeuern.
AB wird sich ebenso wie die Mannschaft steigern und Potenzial haben Sie alle noch

BW
Benutzer
Beiträge: 2577
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von BW » Mi, 01.11.17, 16:52

@Herbert1963

Passt scho....
Zuletzt geändert von BW am Mi, 01.11.17, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

BW
Benutzer
Beiträge: 2577
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von BW » Mi, 01.11.17, 16:53

spizschirsa hat geschrieben:Euer Engagement in Ehren, jedoch wir es manchmal zu Emotional !

Zur Saison, mit den meisten Spielen (u.a. Ingolstadt, Nürnberg, Bielefeld, Düsseldorf, Kaiserslautern)kann man vom spielerischen her zufrieden sein.

Schaut euch unsere Mannschaft an Gimber 20 Jahre alt, Sörensen 21 Jahre Usw.
Von den Leihspielern würde ich Stand heute, alle verpflichten!

War in beiden 2.Liga Saisons des Jahn auch schon dabei und da gefällt mir unsere Spielweise viel besser als damals.

Gegen Braunschweig dachten manche wir gewinnen 8:0, da könnte ich mich nur wundern.

Kurzum wenn man die Umstände sieht (junge Mannschaft, Schober, kaum Zweitliga Erfahrung, Bestechungsvorwürfe bzgl. Stadion, neuer Trainer) muss ich sagen bin ich zufrieden.
Er hat Stolze hinten rechts probiert, was ich nicht so schlecht fand. Vor allem wenn man sieht wie Stolze in die Saison gestartet ist.
Es braucht halt einfach noch etwas Zeit und wir haben in der Hinrunde noch FÜNF Spiele und nicht nur das in Fürth!!!

Auch die Schublade mit Freizeitgestaltung der Spieler bzw. Plötzliche Typisierung AB's als Trainer, was soll das?

P.S. Kirche im Dorf lassen, Ruhe bewahren, Mannschaft anfeuern.
AB wird sich ebenso wie die Mannschaft steigern und Potenzial haben Sie alle noch
Dem kann ich nur zustimmen! :jahn1:

Hans_Jakob
Benutzer
Beiträge: 640
Registriert: Sa, 27.05.17, 17:24

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von Hans_Jakob » Do, 02.11.17, 11:27

Kann man im großen und ganzen schon so unterschreiben, allerdings konnte ich die Rufe nach einem Systemwechsel schon verstehen, war ja selbst auch einer davon. Das die Mannschaft Potential hat das ist natürlich unbestritten, das das die beste Zweitligamannschaft von allen 3 Aufstiegen ist auch. Der Trainer muss diese Spielweise jetzt aber etablieren und dran bleiben, die Kritik an ihm war für mich absolut nachzuvollziehen. Mit dieser vollgas Offensive hält man keine Klasse das wird zu oft zu hart bestraft. Siehe gestern Leipzig gegen Porto die müssen auch ein wenig davon abkommen sonst hollen sie gemessen an ihren Zielen keinen Blumentopf selbst bei einem Abstieg in die Europaliga kannst du nicht versuchen jede Mannschaft an die Wand zu spielen das wird auf dem Level zu hart bestraft, siehe auch gegen Bayern. So würde es uns in den entscheidenden spielen auch gehen wenn man so Kopflos nach vorne läuft. Das wichtigste Fazit nach dem Lautern Spiel ist also das wir so weiterspielen müssen den mit dieser Kopflosen Offensive hätten wir auch gegen die nicht gewonnen das steht für mich absolut fest.
Schön hier zu sein :)

spizschirsa
Benutzer
Beiträge: 79
Registriert: So, 28.09.14, 15:26

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von spizschirsa » Do, 02.11.17, 13:04

Den Systemwechsel habe ich auch sehr begrüßt.
Das Spiel gegen Lautern hat mich auch sehr an letzte Saison erinnert.

M

spizschirsa
Benutzer
Beiträge: 79
Registriert: So, 28.09.14, 15:26

Re: Neuer Chef-Trainer Achim Beierlorzer

Beitrag von spizschirsa » Do, 02.11.17, 13:06

Mache jetzt nicht alles am Fürth Spiel fest.

Finde schon das AB die Mannschaft weiterbringt.

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa