Die Würde der Fans ist antastbar

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
Bronsky
Benutzer
Beiträge: 816
Registriert: So, 14.03.04, 19:13
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von Bronsky » So, 15.01.12, 0:02

@HZ,

Die "Junge Welt" ist laut eigenem Selbstverständnis eine links-marxistische Tageszeitung. Dieses Blatt wird von den Behörden als einflußreiches Medium der linksextremistischen Szene eingeordnet. Das ist eine Tatsache die jeder selbst nachrecherchieren kann - wie es z.B. vegasvicky gemacht hat. Wenn ich also davon spreche dass diese ominöse Zeitung als Quelle entsprechend mit Vorsicht zu genießen ist, hat das absolut nichts mit Diffamierung zu tun sondern ist durchaus gerechtfertigt und begründbar. Sollte es deine Lieblingslektüre und für dich eine Zitat "hervorragende Tageszeitung" sein, mag das zwar wenig nachvollziehbar aber dir zumindest unbenommen sein. Verabschieden solltest du dich aber definitiv vom gravierenden Irrglauben dass jeder der nicht mit dir ins gleiche Horn stößt bzw. nicht deinem offensichtlich linkspolitischen Weltbild entspricht, automatisch ein "Rechtsextremer" oder politisch auf einer anderen Skala beheimatet sein muss. Oder wie auch immer du deine Verunglimpfungen formulierst...

Du brauchst auch hier keine philosophisch anmutenden Vorträge über die deutsche Medienlandschaft abhalten - die ist mir sehr wohl und zur Genüge bekannt. Was für mich zur regelmäßigen Pflichtlektüre gehört lass mal meine Sorge sein, dir aber empfehle ich dringend einen Grundkurs über die rechtsstaatlichen Prinzipien einer Demokratie. Es gibt bei uns in Deutschland kein Recht auf Selbstjustiz, auch nicht für selbsternannte Antifaschisten. Der Zweck heiligt eben nicht die Mittel, von daher hab ich auch nicht die Aussage irgendeines Sicherheitsbeauftragten "verunglimpft" sondern stimme in einem Punkt nicht mit ihm über ein - denn es gibt keine Legitimation für politische Gewalt gegenüber Andersdenkenden, ganz gleich von welcher Seite oder Strömung sie initiiert wird.

Gepöbel, Zaunfahnenklau, gegenseitige Provokationen, Handgreiflichkeiten - von daher sind die Geschehnisse beim Schweinske-Cup ohnehin in der Gesamtheit eher die regelmäßige Fußballbambule, weniger mit politischer Motivation.

BW
Benutzer
Beiträge: 2570
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Beitrag von BW » So, 15.01.12, 11:35

Eine Lektüre wie JW als ein seriöses Blatt hinzustellen (zugegeben, ich kenne das Blatt nicht) und z.B. den Spiegel als kapitalistisch verteufeln. Tja, was soll man dazu sagen. Schließe mich Bronsky und Vegasvicky an.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Beitrag von Mike a.R. » So, 15.01.12, 13:42

Die beiden Berichte österreichischer Medien in Verbindung mit dem Testspiel in Salzburg setz ich mal besser in diesen Thread, denn mit dem Testspiel hat es ja wenig zu tun.
...hoffentlich waren das keine echten Regensburger, wäre eine Schande! Bild

http://www.salzburg.com/online/salzburg ... ext=&mode=

http://salzburg.orf.at/news/stories/2517042/

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » So, 15.01.12, 15:50

Komischerweise genau die selben, die immer Fangewalt hervorheben und Polizeigewalt verteidigen (auch wenn sie´s zu relativieren versuchen), schreiben jetzt auch gegen die Junge Welt.

Wir Fans sind halt politisch nicht immer einer Meinung.
Das ist normal.
Ich wollte mit Euch diskutieren! Auch Diskussionen anschieben.
Über Dinge, die mich bewegen. Und wohl auch Euch und andere Jahn Fans.
Wenn auch aus wohl unterschiedlichen Blickwinkeln und Weltanschauungen.
Und speziell auch über das Verhältnis Polizeieinsätze und Fans.

Ich bin selbstverständlich auch gegen Gewalt durch Fans (weiß nicht wie Bronsky dies anders lesen konnte), aber ich erlebte und erlebe halt immer wieder (und das schrieb ich schon mehrmals), dass ich als Fan, der sich stets absolut friedlich verhält, immer wieder mit massiven Polizeidrohungen und auch Polizeigewalt konfrontiert werde.
Dies ist v.a. bei Auswärtsspielen so (und auch auf Demos-deshalb nenne ich beide Beispiele).

Aber kommen wir in unseren Diskussionen nicht zusammen.
BW, Vedasvicky und Bronsky mit Euch politische Themen zu diskutieren macht aus meiner Sicht wenig Sinn.
Wird für Euch wohl genauso sein.

Ich finde diese Diskussionen aber wichtig.
Irgendwie müssen sie weitergehen.
Ich weiß jetzt aber nicht wie?

Benutzeravatar
vegasvicky
Benutzer
Beiträge: 646
Registriert: Fr, 07.11.03, 21:55
Wohnort: 5 km westl. von Abbach

Beitrag von vegasvicky » So, 15.01.12, 18:49

vegasvicky hat geschrieben: Also wo ist das Problem bei Bronskys Post?
Das war eigentlich meine Frage (die Du bis jetzt nicht beantwortet hast). Ich wollt gar keine politische Diskussion vom Zaun brechen. Weil das, wie Du schon richtig gschriem hast, keinen Sinn macht und praktisch nie zu nem (einheitlichen) Ergebnis führt und ich deswegen solchen Themen lieber ausm Weg geh. Mir ging´s nur drum, dass Bronsky in meinen Augen nix und niemand diffamiert hat.
(I.A.A.F.C.B.I.A.N.B.A.A.)

Benutzeravatar
Franken-Kanzler
Benutzer
Beiträge: 58
Registriert: Fr, 29.07.05, 18:53
Wohnort: Nürnberg / Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Franken-Kanzler » Mo, 16.01.12, 23:49


Benutzeravatar
JayJay-_-
Benutzer
Beiträge: 964
Registriert: Do, 12.05.11, 12:07
Wohnort: Passau

Beitrag von JayJay-_- » Di, 17.01.12, 9:33

Franken-Kanzler hat geschrieben:http://medienfilter.blogspot.com/2012/0 ... uball.html

Grad zufällig darauf gestoßen...
Guter Bericht

:jahn3:

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Di, 17.01.12, 10:28

Mehr in der Rubrik:
"Diskussion über Fankultur" hier im Forum

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Beitrag von Mike a.R. » Mi, 18.01.12, 13:55

Gestern begann in Berlin der Prozess gegen zwei Berliner Polizisten.
Es ging um den niedergeschlagenen Radfahrer von der "Freiheit-statt-Angst"-Demo von 2010

http://annalist.noblogs.org/post/2012/0 ... ene-opfer/

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Sa, 28.01.12, 13:55

Körperverletzung im Amt
Hamburg. Bei den Auseinandersetzungen zwischen rechten Hooligans des VfB Lübeck und Fans des FC St. Pauli, die am 6. Januar zum Abbruch des Fußballturniers um den Schweinske-Cup führten (jW berichtete), setzte Polizeiführer Kuno Lehmann »Diensthunde« ohne Maulkorb und Leine gezielt gegen Personengruppen ein, die massive Verletzungen erlitten. Dies bestätigt der Senat in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei-Abgeordneten Christiane Schneider. Nach deren Angaben vom Mittwoch ist nun zu prüfen, »ob und in wie vielen Fällen der Straftatbestand der Körperverletzung im Amt erfüllt ist«.

Maulwurf-RWB
Benutzer
Beiträge: 580
Registriert: Mi, 22.02.06, 9:23
Wohnort: Großgau Scheuer

Beitrag von Maulwurf-RWB » Sa, 28.01.12, 18:19

Mike a.R. hat geschrieben:Die beiden Berichte österreichischer Medien in Verbindung mit dem Testspiel in Salzburg setz ich mal besser in diesen Thread, denn mit dem Testspiel hat es ja wenig zu tun.
...hoffentlich waren das keine echten Regensburger, wäre eine Schande! Bild

http://www.salzburg.com/online/salzburg ... ext=&mode=

http://salzburg.orf.at/news/stories/2517042/
Keinerlei Informationen in den Berichten, aber hauptsache erst mal Schande schrein...

Und Iarwai: Mit deinem Demokratieverständnis wärst du in Nordkorea besser aufgehoben.
Italiener sind keine Europäer!

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9237
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Beitrag von Mike a.R. » Sa, 28.01.12, 21:27

Dann erklär mir doch bitte warum das keine Schade ist, wenn man am Hauptbahnhof in Salzburg
wegen Randalieren festgenommen wird, eine Anzeige bekommt, und bereits wenige Minuten später
sich die zweite Anzeige einfängt?

Wenn die 3 Deutschen und der 32 jährige Rumäne gar nichts Böses getan haben,
dann war man zumindest ein bisschen blöd,
weil die Ösi-Polizei sicherlich nicht aus Jucks und Dollerei zwei Anzeigen aufgenommen hat!

Also bitte erzähl mal, wie harmlos ist denn die Geschichte?

Maulwurf-RWB
Benutzer
Beiträge: 580
Registriert: Mi, 22.02.06, 9:23
Wohnort: Großgau Scheuer

Beitrag von Maulwurf-RWB » Sa, 28.01.12, 22:27

Weißt du was los war?

Wenn man keine Fakten kennt, wäre es beeser, den Link unkommentiert zu posten und die Füsse still zu halten. Dieses Gutmenschentum und dieser Pseudomoralismus ist ja nicht mehr zum aushalten.
Italiener sind keine Europäer!

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Sa, 28.01.12, 23:51

Maulwurf-RWB hat geschrieben:
Mike a.R. hat geschrieben:Die beiden Berichte österreichischer Medien in Verbindung mit dem Testspiel in Salzburg setz ich mal besser in diesen Thread, denn mit dem Testspiel hat es ja wenig zu tun.
...hoffentlich waren das keine echten Regensburger, wäre eine Schande! Bild

http://www.salzburg.com/online/salzburg ... ext=&mode=

http://salzburg.orf.at/news/stories/2517042/
Keinerlei Informationen in den Berichten, aber hauptsache erst mal Schande schrein...

Und Iarwai: Mit deinem Demokratieverständnis wärst du in Nordkorea besser aufgehoben.
auf was beziehst du dich?

Maulwurf-RWB
Benutzer
Beiträge: 580
Registriert: Mi, 22.02.06, 9:23
Wohnort: Großgau Scheuer

Beitrag von Maulwurf-RWB » So, 29.01.12, 0:33

Iarwain hat geschrieben: :ok: genau so muss es sein :ok:
Darauf. Ziehst du deine Aussage durch? Müssen dann die Leute vor dir angst um ihre Gesundheit haben? Das würde mich mal brennend interessieren.

Einen auf moralisch überlegen machen und dann hintenrum Gewalt predigen.
Italiener sind keine Europäer!

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » So, 29.01.12, 11:41

Maulwurf-RWB hat geschrieben:
Iarwain hat geschrieben: :ok: genau so muss es sein :ok:
Darauf. Ziehst du deine Aussage durch? Müssen dann die Leute vor dir angst um ihre Gesundheit haben? Das würde mich mal brennend interessieren.

Einen auf moralisch überlegen machen und dann hintenrum Gewalt predigen.
du hast den satz davor glaub ich nicht richtig gelesen oder verstanden. da steht, dass jemand mit rechtem gedankengut "das gefühl haben müsse, dass ihm das gesundheitlich nicht gut tue!". mir geht es nicht darum, dass ich, eine gruppe oder die gesellschaft einem nazi sofort mit gewalt begegnen soll, aber er soll merken, dass man bereit ist sich und seine prinzipien zu verteidigen. nur weil man demokrat ist, sollte man sich von deren gewaltverherrlichenden prinzipien und überzeugungen nich einschüchtern lassen und im fall auch bereit sein, dafür auf der straße zu stehen. für demokratie muss man kämpfen, sie ist schließlich nicht entstanden, weil sich ein paar leute zusammengesetzt habe und beschlossen haben, wir machen jetzt mal einen demokratischen staat aus deutschland! ich gaube nicht, dass man das "gewalt predigen" nennen kann...

bin gespannt auf deine antwort... :ok:




p.s.: http://www.sueddeutsche.de/politik/pira ... -1.1269650

Maulwurf-RWB
Benutzer
Beiträge: 580
Registriert: Mi, 22.02.06, 9:23
Wohnort: Großgau Scheuer

Beitrag von Maulwurf-RWB » Di, 31.01.12, 10:19

Ein bisschen contra und schon hören sich deine Aussagen ganz anders an.
Du stellst dich also hin und drohst, wenn es dann nicht den gewünschten Effekt hat, zuckst mit den Schultern und gehst? Oder schreitest du zur Tat und trittst damit die Grundrechte mit Füssen?
In deinem Beitrag, über dem von mir zitierten, vertrittst du aber einen ganz anderen Standpunkt und somit sind meine Fragen durchaus berechtigt, egal wie du dich jetzt windest.

Oder aber, du schiebst die Demokratie jetzt nur vor, um dich zu verteidigen und scheißt in wahrheit auf sie. Dies wiederum würde dich keinen deut besser machen.
Italiener sind keine Europäer!

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Beitrag von tomkarl » Di, 31.01.12, 14:28

Wenn man Sachverhalte falsch verstehen WILL versteht man sie auch falsch.
Für mich sind die Aussagen von Iarwain absolut "gewaltfrei" nachvollziehbar. Insbesondere, wenn man die Aussagen in den Kontext bettet, wenn man das nicht macht, oder nicht kann, dann ist jede Aussage in ihr Gegenteil zu verdrehen.

Maulwurf-RWB
Benutzer
Beiträge: 580
Registriert: Mi, 22.02.06, 9:23
Wohnort: Großgau Scheuer

Beitrag von Maulwurf-RWB » Di, 31.01.12, 14:50

Iarwain hat geschrieben:und wenn dann einer mal richtig reagiert und die vermöbeln will
Was gibt es denn daran bitteschön zu verdrehen?

Hier gehts es darum, jemanden Gewalt anzudrohen, oder, wie es der Satz impliziert, anzutun, der seine Meinung äussert, oder im schlimmsten Fall beleidigent wird und nicht um eine Notwehrsotuation.
Dies im Kontext, die Demokratie in unserem Land zu verteidigen und gleichzeitig die Grundrechte, auf dennen sie fußt, anderen abzuerkennen.
Italiener sind keine Europäer!

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Di, 31.01.12, 17:51

Maulwurf-RWB hat geschrieben:
Iarwain hat geschrieben:und wenn dann einer mal richtig reagiert und die vermöbeln will
Was gibt es denn daran bitteschön zu verdrehen?

Hier gehts es darum, jemanden Gewalt anzudrohen, oder, wie es der Satz impliziert, anzutun, der seine Meinung äussert, oder im schlimmsten Fall beleidigent wird und nicht um eine Notwehrsotuation.
Dies im Kontext, die Demokratie in unserem Land zu verteidigen und gleichzeitig die Grundrechte, auf dennen sie fußt, anderen abzuerkennen.
kurz ein zwischenfrage, ich werde bei zeit länger antworten. warst du schonmal auf einer nazi-gegendemo?

Iarwain
Regensburger im Exil
Beiträge: 2242
Registriert: So, 07.09.03, 3:20
Wohnort: München

Beitrag von Iarwain » Do, 02.02.12, 11:03


Bronsky
Benutzer
Beiträge: 816
Registriert: So, 14.03.04, 19:13
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von Bronsky » Do, 02.02.12, 19:38


Bronsky
Benutzer
Beiträge: 816
Registriert: So, 14.03.04, 19:13
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von Bronsky » Do, 02.02.12, 19:58

Extremismus jeglicher Art, ganz gleich ob islamistisch/links/rechts oder wie auch immer geartet und motiviert, ist meiner Meinung nach verabscheuungswürdig.

Aber was soll das hier werden, Benjamin?
Inzwischen schießt das Ganze ziemlich übers Ziel hinaus, hat nichts mehr mit Ausschreitungen oder dergleichen vom Hamburger Hallenturnier bzw. Fanaktivitäten zu tun und wäre in einem x-beliebigen Polit-Forum deutlich besser aufgehoben. In der Form verwässerts nur den kompletten - im Grundgedanken interessanten - Thread. Verlagert euren Dialog bei Klärungsbedarf doch entsprechend in den PN-Bereich, dafür ist dieser ja da!

HZ
Benutzer
Beiträge: 2678
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Beitrag von HZ » Do, 02.02.12, 20:22

"Benjamin" (was soll das mit dieser Ansprache?) soll hier nicht zu Thema schreiben, was er möchte, da zu politisch.
Bronsky, aber Du musst schon zu allem Deinen Senf dazugeben.
Du musst Dich ja nicht an der Diskussion beteiligen.
Und: Du hinterfragst ja auch nicht wer festlegt was extremistisch ist und was nicht. Und wem diese Definition nützt und wem nicht.
Und was soll das mit dem Tarnen?

Quiz:
Was ist extremistisch? Bitte ankreuzen:
a) Bombardierung der Zivilbevölkerung in Afghanistan
b) Proteste gegen die Vorbereitung von konzertierten Militäraktionen gegen andere Staaten in München (Sicherheitskonferenz)
c) Die Linkspartei (Dobrindtvorstoß- Übrigens ist dieser Vorschlag ein offener Bruch der Verfassung-jetzt ist´s aber leicht)
d) Tränengas im Famblock, auch gegen Kinder
e) Sitzblockade gegen Naziaufmärsche
f) in Foren stets die Polizei zu verteidigen
:-D

tomkarl
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Mo, 14.02.11, 9:07

Beitrag von tomkarl » Fr, 03.02.12, 9:09

Also mich nervt dieses engstirnige Denken gewaltig, sobald mal etwas ausgeholt wird kommt dieses "gehört nicht hier her" Gerede. Meine Güte, für eine Diskussion gehörts nun mal dazu, dass man den Blick öffnet.
Oder glaubt hier wirklich jemand, dass die CSU die Gesichtsscanner nur fordert, um mit Biometrie Gewalt im Stadion zu kontrollieren???
Für Dobrindt ist doch jeder mit nem Ultraschal ein linker autonomer Gewaltverbrecher und daher extremistisch und daher zu verbieten, sprich mit lebenslangem (Stadion-)verbot zu versehen,während sich am Nebeneingang der NSU schlapp lacht.

Antworten