DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten
herbert1963
Benutzer
Beiträge: 836
Registriert: Do, 30.03.17, 22:11

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von herbert1963 » So, 11.08.19, 21:23

big lebowski hat geschrieben:
So, 11.08.19, 20:35
Walderbachfan hat geschrieben:
So, 11.08.19, 20:28
Eine ziemlich katastrophale Vorstellung.-
die Innenverteidigung nicht einmal 4.-kassig.
Pallionis ist ein Totalausfall und überhaupt nicht mehr brauchbar.
Ebenfalls ein Totalausfall - man muss es so krass sagen -war Grüttner, der bis auf sein Tor keine einzige gute Aktion hatte. Er trabt nur noch langsam über den Platz - eine Karikatur vergangener Tage.
Ich muss dem Trainer hier schon einen heftigen Vorwurf machen:
Wenn er sieht, dass Pallionis seinem flinken Gegenspieler in Bezug auf Schnelligkeit und Beweglichkeit hoffnungslos unterlegen ist, dann muss ich doch einen anderen Spieler bringen.
Auch Saller wusste auf seiner Position überhaupt nicht, was er anfangen sollte.
Und die anderen waren nur geringfügig besser.
Nachdessern, Herr Keller! Nicht blauäugig sein.

Ich bin bedient _ und das größte Übel : Genau mit dem Tor zum 3:2 kam der Anruf, dass meine Frau mit dem Fahrrad gestürzt und mit dam Sanka ins Krankenhaus gebracht wurde.
Gott sei Dank ist nichts Schlimmes passiert.

Aber dieser Tag..
Deiner Frau wünsch ich gute Besserung. Es gibt wichtigeres als Pokalblamagen...
Von mir auch gute Besserung an deine Frau.

Fußball ist nicht alles im Leben.

lg

Weigl
Benutzer
Beiträge: 380
Registriert: Fr, 25.05.07, 14:10
Wohnort: Tettenagger

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Weigl » So, 11.08.19, 21:50

So was
Ich habe in der Bonusrunde auf den SSV Jahn als Pokalsieger getippt.
Ganz schön danebengetippt.
Förderverein Bairische Sprache und Dialekte
Bairischer Sprachpreis 2005: Alfred Reisinger
Bairischer Sprachpreis 2006: Papst Benedikt XVI
Bairischer Sprachpreis 2007: Haindling
" Vermeidet Wörter wie Tschüß, lecker,Jungs, nee, geil,kucken ect"

Heige
Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: So, 11.08.19, 18:01

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Heige » So, 11.08.19, 22:59

Hallo zusammen,

Ich finde es spielen immer die gleichen und die Einwechselungen sind auch immer gleich,verletzungsbedingt die Innenverteidiger gewechselt.aber was ist mal mit Albers von anfang an.Heister hätte auch mal ne Chance verdient hat eigentlich eine ordentliche Vorbereitung gespielt.wekesser kann ich ja noch verstehen kommt aus einer Verletzung und braucht vielleicht noch 2 Wochen .

Towerman
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Wohnort: Riegling

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Towerman » So, 11.08.19, 23:15

Der heutige traurige Tage bringt dennoch zwei positive Dinge mit sich:

:arrow: Die im heutigen Spiel mit Gelb-Rot des Feldes verwiesenen Herren Besuschkow und Geipl sind im/beim nächsten Punktspiel gegen die Greuther Fürther spielberechtigt. :ok:

:arrow: Auch in der Saison 2018/29 unterlag der SSV Jahn in der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde einem Regionalligisten [BSG Chemie Leipzig - SSV Jahn 2:1]
Von mir aus darf dies gerne ein gutes Omen für eine erneut erfolgreiche 2. BL-Saison sein.

--

:jahn1:

Benutzeravatar
Yorick
Benutzer
Beiträge: 1374
Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Yorick » Mo, 12.08.19, 0:51

Und ich hätte doch mehr gewechselt.
Die Spieler aus der zweiten Reihe wären wohl hungriger gewesen und hätten sich mit einer guten Leistung empfehlen können. Vor allem die Offensivspieler.
Jetzt blamieren wir uns wieder als einziger gegen einen um zwei Klassen schlechteren Gegner, weil der dieses Spiel eben mehr gewinnen wollte.

Den Sieg vom MSV gegen Fürth finde ich dagegen nicht so überaschend. Das könnte auch das Relegationsspiel am Ende der Saison sein...

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 4657
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Jahnboy » Mo, 12.08.19, 3:11

Yorick hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 0:51
Jetzt blamieren wir uns wieder als einziger gegen einen um zwei Klassen schlechteren Gegner
Mainz (in Kaiserslautern) und Augsburg (in Verl) vergessen? Und im Gegensatz zu unserem Scheitern fand ich deren Scheitern durchaus blamabler als unseres.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

jahnsaga
Benutzer
Beiträge: 406
Registriert: So, 03.05.09, 17:01
Wohnort: München

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von jahnsaga » Mo, 12.08.19, 7:32

Jahnboy hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 3:11
Yorick hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 0:51
Jetzt blamieren wir uns wieder als einziger gegen einen um zwei Klassen schlechteren Gegner
Mainz (in Kaiserslautern) und Augsburg (in Verl) vergessen? Und im Gegensatz zu unserem Scheitern fand ich deren Scheitern durchaus blamabler als unseres.
Was ich beängstigend finde, ist die Art und Weise der Niederlage. Denn sie hat gnadenlos aufgezeigt, wie dumm und ungeschickt die Spielanlage war: Stümperhafte Abspielfehler. Blindes Flanken in den Strafraum. Stellungsspiel - vor allem in der Abwehr - eine Katastrophe. Kein auch nur ansatzweise gutes Zusammenspiel.

Bei einem Schiedsrichter, der für’s Kartenspielen bekannt ist, auf K(r)ampf statt Raumaufteilung und -verteilung zu setzen.(Besonders die erste Gelbe für die griechisch-römische Kampfanlage im Mittelfeld von Besuschkow war völlig unnötig.)

Zu der Aufstellung ist genug geschrieben worden. Bei Manchen ist eben mittlerweile der Leistungszenit schon längst überschritten. Warum man die nicht verleiht oder aussortiert verstehe wer will.

Aber das Schlimmste - und das ist, was uns von Mainz und Augsburg unterscheidet und es so blamabel macht: Der Jahn hat geführt und diese Führung aus der Hand gegeben. Genauso wie im letzten Jahr.

Der Jahn ist scheinbar zu dumm (ungeschickt, naiv, blauäugig, oder was auch immer) ein dreckiges Spiel mit einem blauen Auge über die Runden zu bringen. Er sollte sich mal ein Beispiel am HSV, St. Pauli oder Köln nehmen. die haben es gestern vorgemacht.

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 10056
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von zabo » Mo, 12.08.19, 8:38

Pokal und Jahn ist einfach eine sche…..
Aber gstern lief wieder alles schief , gesamte IV fällt aus
Tor aberkannt
Pfosten
Dann individuelle Fehler
Dann in 1min Tor,GR und Ausgleich
Und in 93min geschlafen (analog 2018)

Schafft kein Verein in D, nur immer wir
Deswegen sind wir jahnsinnig, wahnsinnig
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Bronsky
Benutzer
Beiträge: 832
Registriert: So, 14.03.04, 18:13
Wohnort: Absurdistan

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Bronsky » Mo, 12.08.19, 8:59

"Pokal ist Pokal" und sonstige Relativierungsfloskeln nerven mich, weil sie der Mannschaft nur ein Alibi geben. Fakt ist, dass es eine beschämende Leistung war. Ich muss als 2. Ligist zumindest in der Lage sein, eine Führung gegen Saarbrücken ein paar Minuten über die Zeit zu bringen. Mir hat der nötige Biss und auch der letzte Wille bei manchen Spielern gefehlt. Offensiv ideenlos und ohne Durchschlagskraft. Unser Torwart war eher ein Unsicherheitsfaktor als ein stabiler Rückhalt.
Die Mannschaft wurde gestern nicht mal im Ansatz dem überstrapazierten Begriff der angeblichen "Mentalitätsmonster" gerecht! Moral, Charakter und Mentalität ist nämlich auch gefragt, um mit der richtigen Einstellung in so ein Pokalspiel zu gehen. Leipzig hätte Warnung genug sein müssen.

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 10056
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von zabo » Mo, 12.08.19, 9:12

aber leider dennoch passiert, aber du hast recht, auch nach dem 0-1 kein Aufbäumen, war eher alles Zufall

aber der TW war zwar mit schuld, aber Pentke schaffte dies früher auch
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Walderbachfan
Benutzer
Beiträge: 269
Registriert: So, 02.09.18, 19:25

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Walderbachfan » Mo, 12.08.19, 9:19

Ich würde es nicht einmal auf mangelnde Mentalität schieben,
nein, was mir mehr Sorgen macht, ist die mangelnde individuelle Klasse.
Da waren die Jahnspieler kein Stück besser als der 4.-Klassist.
Im Gegenteil, vor allem im Angriff waren die Saarländer viel beweglicher als unsere Angreifer.
Und von der Innenverteidigung brauchen wir gar nicht zu reden.
Warum ein Albers erst in den Schlussminuten kommt, verstehe ich nicht.
Schwächer als Grüttner oder Schneider kann er doch gar nicht sein -oder doch?
Dann hätte man einen Fehleinkauf getätigt.

Benutzeravatar
rolando
Benutzer
Beiträge: 1062
Registriert: So, 04.01.04, 17:30

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von rolando » Mo, 12.08.19, 9:20

Bronsky hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 8:59
Mir hat der nötige Biss und auch der letzte Wille bei manchen Spielern gefehlt.
Genau das war das Problem. Da kannst du als Trainer wahrscheinlich noch 100 Mal sagen, dass hier ein Spiel "auf Augenhöhe" zu erwarten ist.
Trotzdem können sich wohl psychologisch die meisten Spieler nicht davon freimachen, dass es ja "nur" gegen einen Regionalligisten geht.
Das waren dann die fehlenden 10 bis 20 Prozent.
Unsere Balleroberungen im Mittelfeld waren oft sofort wieder beim Gegner, weil die bissig und hungrig voll draufgegangen sind.
Viel Druck, wenig Ruhe am Ball, viele Abspielfehler. Grottig zum Anschauen.
Hauptsache die Seuche überträgt sich mental nicht in die Liga.

@ Walderbachfan: sehe ich nicht so. Das war v.a. mangelnde Mentalität und weniger mangelnde Qualität. In der 2. Liga haben sie shcon oft bewiesen, dass sie mit der vorhandenen Qualität gut bestehen können. Aber nur bei mind. 100% Einsatz (Mentalität).

Benutzeravatar
Bubu
Moderator
Beiträge: 1895
Registriert: So, 19.10.03, 17:23
Wohnort: Regensburg

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Bubu » Mo, 12.08.19, 9:38

Auch einen Tag später sitzt der Stachel noch sehr tief.

Ich sehe es auch eher so, dass mit die Art und Weise gar nicht gefallen hat. Saarbrücken hat eigentlich so gespielt, wie wir uns letzte Saison ausgezeichnet habe. Viel Aggressivität und doch auch spielerisch gut nach vorne. Bei uns hat mir die Kreativität und spielerische Überlegenheit gefehlt.

Der Kader muss dringend noch nachgebessert werden. Was bisher eher gefühlt so war, hat sich meines Erachtens jetzt auch bestätigt. Wir brauchen und unbedingt Nachbesserung in der IV. Die zweite Anzug passt gar nicht. Allein schon der Bock von Palle in der ersten Halbzeit, als Hein sich nach dem Fehlpass von Palle die gelbe einfängt spricht Bände. Auch wenn ich Palle als Typ sehr gerne mag, so bringt er uns mit seinen begrenzten spielerischen Möglichkeiten immer wieder in Bedrängnis und das wirkt sich auf die Ganze Mannschaft aus. Volkmer war leider auch keinen Deut besser und gedanklich immer 1-2 Schritte zu spät dran. Natürlich hätte das gestern auch anders laufen können. Wenn das reguläre Tor zum 1:0 gilt, bist du statt Depp der Held und hast alles richtig gemacht.

Offensiv tut mir der Verlust von Hamidi definitiv am meisten weh. Diese Entscheidung kann ich keinster Weise nachvollziehen. Schneider hat mich nicht überzeugt und kann sowohl körperlich, spielerisch und vom Ball halten / blocken nicht mithalten und ist eine Klasse schlechter. Man kann nur hoffen, dass Wekesser hier deutlich besser ist. Ansonsten bräuchte man noch einen zentralen offensiven Mittelfeld Spieler (Fein Ersatz), 1-2 Aussenbahn Spieler und einen Stürmer. Natürlich hat man keine Garantie, dass ein teuerer Einkauf sich bewährt, aber auf Dauer kann das Low Budget Concept auch gewaltig in die Hose gehen.

Benutzeravatar
Yorick
Benutzer
Beiträge: 1374
Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Yorick » Mo, 12.08.19, 9:49

Jahnboy hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 3:11
Yorick hat geschrieben:
Mo, 12.08.19, 0:51
Jetzt blamieren wir uns wieder als einziger gegen einen um zwei Klassen schlechteren Gegner
Mainz (in Kaiserslautern) und Augsburg (in Verl) vergessen? Und im Gegensatz zu unserem Scheitern fand ich deren Scheitern durchaus blamabler als unseres.
Meinte damit auch nur gestern.
Aber ja, wir haben wohl ein großes Problem, wenn wir Mal nicht der Aussenseiter oder Underdog sind und die mangelnde individuelle Klasse durch Kampf, Leidenschaft und Laufarbeit wettmachen können. Wenn der Gegner auch mit diesen Attributen punktet, dann haben wir es schwer.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 9737
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 12.08.19, 11:40

Dann schau´n mer mal...
:arrow: Die PRESSEKONFERENZ nach dem Spiel

VIDEO vom Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=7e7EuVfnhws

Saarbrücker Zeitung - Jurchers Versöhnung mit den FCS-Fans
https://www.saarbruecker-zeitung.de/spo ... d-45005475


Bei so einem nebeligen Saarbrücker Wetter kann man ja nur verlieren :-(
https://www.saarbruecker-zeitung.de/img ... 67c882.jpg

das lebe geht weidda :-D
Jahnsinn ist Wahnsinn, manchmal nicht mehr zum aushalten!

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 10056
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von zabo » Di, 13.08.19, 9:26

der Frust weicht erst langsam, aber man kann dennoch sagen, das Glück war auch nicht auf unserer Seite

nur was muß sich ändern:

1) TW, keine Ausflüge
2) IV wieder mit Wastl und Correira, und hoffen,dass bei Verletzung Knipping fit und gut drauf ist
3) Grüttner soll wieder präsenter werden, fehlt ihm wirklich Adamyan und Hamadi oder hat er etwas abgebaut?
4) Schneider wieder in der Form von Bochum HZ1
5) Besuschkov ist kein schlechter, er hat durchaus Übersicht, m.e vergleichbar Thalhammer
6) Okoroji ist für mich klar stärker als Föhrenbach, hinten stabiler und Flanken besser
7) George wirkt leider aktuell wieder neben sich, m.e ist dies immer eine Motivationssache
8) Wekesser für 30-45min in Fürth bringen und zeigen was er drauf hat
9) Wähling, ist er einer für die erste Elf? lt.Info durchaus,wird aufgebaut über U21
10) was ist mit Heister? keine Alternative?
11) wer weiß an welchem Spieler wir dran sind? es wird m.e sicher noch einer kommen
12) auch wenn reine Mutmaßung: Derstroeff wird heuer wieder keine Rolle spielen, warum leiht man ihn dann nicht aus?
13) Baack für mich noch nicht einstufbar
14) Albers genau das was uns fehlte, Spieler fürs Getümmel im Strafraum

Gesamtfazit,auch wenn nach 10 Spielen erst sinnvoll

1) auch wenn ich dachte der Auftakt wäre schwer, wir spielen m.e am Anfang gegen drei der schwächeren Teams in der Liga. Hannover gestern im Pokal wieder nichts berauschendes.
2) du merkst eindeutig das Fehlen von Hamadi und Adamyan, kein Ballfesthalten, kein dribblen
3) ich denke, du wirst heuer anders zum Erfolg kommen müssen, zwar über Pressen, aber mehr über eien stabile Abwehr und dann Standards, die heuer auch weit gefährlicher sind
4) TW ist vergleichbar, auch Pentke hatte seine Aussetzer mit seinen Abstößen
5) aber ein Topmann hinter den Spitzen oder außen, wäre noch optimal
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Heige
Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: So, 11.08.19, 18:01

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Heige » Di, 13.08.19, 10:10

Morgen,
Ich geb dir in allen Punkten recht.
Wekesser würd ich auch mal bringen ,Heister das hab ich schon mal geschrieben hat ne gute Vorbereitung gespielt.ich guck mir ab und zu mal das Training an und man sieht bei ihm das er wahnsinniges Talent ,Tempo und super Drillings und sehr gute Flanken schlagen kann ,Trainer sollte einfach mal mutig sein und den Jungen bringen genau wie die anderen und nicht immer an die gleiche Elf festhalten bzw.Einwechselspieler.Wekesser wird auf kurz oder lang Grüttner oder Schneider den Rang ablaufen genauso wie Heister weil er Offensiv und Denfensiv auf rechts gut ist.Aber wir Entscheidend dasnicht,hoffe nur das Mersad das mal sieht.

Walderbachfan
Benutzer
Beiträge: 269
Registriert: So, 02.09.18, 19:25

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Walderbachfan » Di, 13.08.19, 12:41

Meiner Meinung nach sollten wir uns unbedingt noch verstärken,
Wir haben noch keinen Ersatz für Hamadi - und Grüttner wird meiner Meinung nach heuer keine 10 Tore mehr schießen.
Schneider ist anscheinend auch kein Goalgetter.
Auch im zentralen Mittelfeld muss man nachlegen - ich mag mir nicht ausmalen, was wäre, wenn Geipl längere Zeit verletzt wäre ------ und in der Innenverteidigung muss man hoffen, dass Correia nicht längere Zeit ausfällt.
Das könnte sehr bitter werden-

Ich meine, sparen ist schön, verschulden ist schlecht.
Aber man kann sich auch kaputt sparen.
Denn ein Abstieg in Liga 3 wäre sehr viel kostspieliger als 2 oder 3 gute Neuverpflichtungen.
Ich hoffe, CK sieht das auch so.

BW
Benutzer
Beiträge: 2748
Registriert: Mo, 28.05.07, 10:58
Wohnort: Regensburg

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von BW » Di, 13.08.19, 13:09

Walderbachfan hat geschrieben:
Di, 13.08.19, 12:41
Meiner Meinung nach sollten wir uns unbedingt noch verstärken,
Wir haben noch keinen Ersatz für Hamadi - und Grüttner wird meiner Meinung nach heuer keine 10 Tore mehr schießen.
Schneider ist anscheinend auch kein Goalgetter.
Auch im zentralen Mittelfeld muss man nachlegen - ich mag mir nicht ausmalen, was wäre, wenn Geipl längere Zeit verletzt wäre ------ und in der Innenverteidigung muss man hoffen, dass Correia nicht längere Zeit ausfällt.
Das könnte sehr bitter werden-

Ich meine, sparen ist schön, verschulden ist schlecht.
Aber man kann sich auch kaputt sparen.
Denn ein Abstieg in Liga 3 wäre sehr viel kostspieliger als 2 oder 3 gute Neuverpflichtungen.
Ich hoffe, CK sieht das auch so.
Für Schneider als Ersatz oder Alternative haben wir Wekesser, in der IV kommt Knipping wieder, da haben wir 3 gestandene IV und zwei Back Up. Für Geipl haben wir ja Baack und auch noch Lais. Und auch ein Hein könnte ggf. auf dieser Position spielen. Ein offensiver MF das ja, aber mehr braucht es mMn nicht, dann hätten wir die ganzen anderen Verpflichtungen ja sparen können.

Jahnboy
Moderator
Beiträge: 4657
Registriert: Di, 29.05.12, 22:17
Wohnort: Regensburg (Mall-Pfaff)

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Jahnboy » Di, 13.08.19, 13:22

Walderbachfan hat geschrieben:
Di, 13.08.19, 12:41
Meiner Meinung nach sollten wir uns unbedingt noch verstärken,
Wir haben noch keinen Ersatz für Hamadi - und Grüttner wird meiner Meinung nach heuer keine 10 Tore mehr schießen.
Schneider ist anscheinend auch kein Goalgetter.
Auch im zentralen Mittelfeld muss man nachlegen - ich mag mir nicht ausmalen, was wäre, wenn Geipl längere Zeit verletzt wäre ------ und in der Innenverteidigung muss man hoffen, dass Correia nicht längere Zeit ausfällt.
Das könnte sehr bitter werden-

Ich meine, sparen ist schön, verschulden ist schlecht.
Aber man kann sich auch kaputt sparen.
Denn ein Abstieg in Liga 3 wäre sehr viel kostspieliger als 2 oder 3 gute Neuverpflichtungen.
Ich hoffe, CK sieht das auch so.
Sorry aber die Rufe nach noch mehr Verstärkungen ist doch nur noch blinder Aktionismus. Wären wir am Sonntag weitergekommen gäbe es wohl keinen Einzigen der noch neue Spieler verlangt. Wir haben wie BW bereits schrieb noch einen Wekesser, Knipping, Baack, Heister und auch einen Lais in der Hinterhand, welche bisher wenig bis gar nicht spielten. Die gleichen Forderungen gab es auch letztes Jahr nach Leipzig und obwohl abgesehen von Fein kein neuer Spieler mehr kam blieben wir in der Liga.
Ein Leben lang nur unser SSV Jahn!!!

Walderbachfan
Benutzer
Beiträge: 269
Registriert: So, 02.09.18, 19:25

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Walderbachfan » Di, 13.08.19, 14:26

Ich finde es sehr schön, dass ihr so optimistisch seid.
Das baut mich sogar auf.
Und ich beharre auch keineswegs darauf, dass ich Recht bekomme - im Gegenteil.
Sollten wir ohne große Probleme die Klasse halten,
werde ich eingestehen, dass ich Unrecht hatte.
Aber - sorry - ich habe da meine Zweifel.
Was ich da gegen Saarbrücken gesehen habe, bestärkt mich in meiner Skepsis.

Nach dem Spiel gegen Fürth werde ich klarer sehen.
Holen wir da wenigstens einen Punkt, bin ich wieder optimistischer.
Wenn nicht, dann...

Hans_Jakob
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: Sa, 27.05.17, 17:24

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Hans_Jakob » Di, 13.08.19, 14:50

Ja und letzte Saison nach der ersten Hauptrunde haben auch viele zweifel gehabt hier giebts welche die würden am liebsten nach jedem Punktverlust 8 neue holen seit mir nicht böse aber......naja ich will keinen beleidigen. Der Pokal liegt uns einfach nicht. Wir sind besser aufgestellt als die letzten 2 Jahre allerdings ist die Liga auch insgesamt Stärker als die letzten beiden Jahre. Wir werden die Klasse so und so ganz sicher halten. Ich denke sogar wir sind eins der der Teams die das Zeug haben zu überraschen das sollte man aber erstmal abwarten. Als Abstiegskandidaten sehe ich uns aber überhaupt garnicht da gibts andere.
Schön hier zu sein :)

smollo
Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Di, 09.04.19, 22:57

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von smollo » Di, 13.08.19, 15:02

Hallo zusammen,

ich schreibe höchst selten, würde aber gerne auch mal meine "Sorgen" kundtun...

Das Spiel am Sonntag war höchst schlecht - insgesamt ein sehr schlechtes Spiel mit ganz vielen kuriosen Situationen auf beiden Seiten!
Wenn es am Anfang anders läuft (klares Tor mMn + fragwürdige Elfersituation als nach dem Lattenkopfball der Schneider vom Torwart weggecheckt wurde), dann läuft das Spiel auch komplett anders... Also nicht alles ganz schlecht.

Aber Sorgen machen am Ehesten:
- Innenverteidigung, wenn die ersten 4 ausfallen (Correia, Knipping, Nachreiner, Baack) --> das wird hoffentlich nicht so oft der Fall sein, also Nachbesserung mMn nicht nötig
- rechte Seite --> da muss was passieren, weil wir da offensiv zu harmlos sind --> Saller auf die RV und offensiv Alternativen rein nehmen --> sollten wir aber haben (aktuell bitte nicht George) und muss auch nichts nachverpflichtet werden
- Sturm --> da muss am allermeisten passieren, denn Grüttner ist im Moment völlig von der Rolle und Schneider zwar sehr aktiv, aber leider ein bisschen glücklos aussehend --> vielleicht Wekesser und Albers die bessere Alternative im Moment
- Mut zum Risiko - wie schon öfters geschrieben immer die gleichen Wechsel und wie schon zu AB-Zeiten fast immer zu den gleichen Minuten (am Sonntag hätte ich niemals George gebracht, dann Albers viel zu spät, sofort nach der gelb-roten hätte da gewechselt gehört)

finkiRG
Benutzer
Beiträge: 344
Registriert: Di, 09.08.16, 13:31
Wohnort: Regensburg

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von finkiRG » Di, 13.08.19, 16:19

Es war wie letztes Jahr eine Blamage. Saarbrücken hat mMn verdient gewonnen. Man hat mal wieder gesehen, wie es läuft wenn der Gegener mehr Mentalität an den Tag legt als wir. Da reicht dann vermutlich sogar ein 6. Ligist, um uns zu schlagen.
In solchen Spielen brauchst du dann eben, wie viele Bundesligisten, einen Spieler der den Unterschied ausmacht. Der auch mal an 2 vorbei gehen kann oder den Ball behauptet oder auch einen Zuckerpass spielen kann.
Mir ist bewusst, dass wir so einen nicht (mehr) haben, aber sollten wir die Klasse halten und dann wieder nur Perspektivspieler holen, werden wir nächstes Jahr genauso ausscheiden.

Völlig unverständlich auch die späten Wechsel. Die spielt man mit einem Mann weniger ab der 75., kriegt direkt den Ausgleich, hat einen Joker Stürmer auf der Bank, der die hohen weiten Bälle vielleicht auch mal verarbeiten kann, und wann wechselt man ihn ein? Genau ... in der 91. Minute, um das Unentschieden noch in die Verlängerung zu retten ????!
Grüttner war bis auf das Tor, wie in Hannover, gar nicht präsent. Ich wünsche mir, dass auch er auch mal ausgewechselt wird, wenn nicht sein Tag ist.
Auf der rechten Seite bitte mal wen anderes als Saller Hein ranlassen. Bei Saller hat man oft gemerkt wie in Hannover, dass er nicht richtig wusste wie er sich positionieren soll.
Zu Pallionis wurde ja schon genügend geschrieben. Mir recht wenn er sich durch seine Engagiertheit im Training auszeichnet, aber bitte nicht mehr in der ersten Mannschaft bringen.

Spielerisch war gar nichts zu sehen. Da harmoniert auf den Ausbahnen noch nix. Kein Spieler bietet sich mal an für einen Pass durch die Gasse, immer nur hin und wieder zurück oder hoch und weit.
Vielleicht kommt das ja noch, weil sich die Jungs erst einspielen müssen.

Was mich auch verwundert hat, war die Aussage von Mersad auf der PK: "Wir hatten das Spiel großteils unter Kontrolle:". Also für mich hat das großteils wie ein Hühnerhaufen ausgesehen, wenn der Jurcher an unseren Spielern vorbeigelaufen ist.
Und das dritte Tor hätte Pentke gehabt.

Gegen Fürth erwarte ich eine Reaktion.

Towerman
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: Sa, 18.10.03, 13:33
Wohnort: Riegling

Re: DFB-Pokal 2019/2020 // 1.FC Saarbrücken - Jahn

Beitrag von Towerman » Di, 13.08.19, 22:31

The same procedure as every year@jahnfans.de...hoffentlich gelingt den Rothosen am nächsten Sonntag gegen die Kleeblätter der nächste Dreier, damit wieder a wengl Ruhe einkehrt.

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa